Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Reaktive Arthritis bei V.a. Parvoviren-Infektion

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Reaktive Arthritis bei V.a. Parvoviren-Infektion" im "Rheumatische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Smurf
    Gast

    Standard Reaktive Arthritis bei V.a. Parvoviren-Infektion

    Hi zusammen,

    einige von Euch wissen ja schon, daß ich am Dienstag bei meiner Hausärztin die sehr schwammige Diagnose bekommen hatte, die da lautete: Erkrankung aus dem rheumatischen Formenkreis mit Verdacht auf rheumatoide Arthritis.

    Nachdem ich dann am Dienstag direkt mit 60 mg Prednisolon (ein Cortison-Präparat) angefangen habe, mich um einen schnellen Termin bei einem kassenärztlichen Rheumatologen bemüht habe und gescheitert bin (Termin in frühestens 6 Monaten), habe ich alte Beziehungen genutzt und gestern abend bei einem mir persönlich bekannten Rheumatologen einen Termin bekommen, den ich privat bezahlen muß, da er keine Kassenzulassung hat.

    Dabei kam nun heraus, daß es KEINE rheumatoide Arthritis ist, sondern doch nur eine reaktive Arthritis bei Zustand nach Infekt. Er hat mir dann gestern abend um 21 Uhr noch Blut abgenommen, welches mein Mann und ich dann gestern abend noch in das Labor gebracht haben, heute nachmittag bekomme ich das Ergebnis.

    Weiterhin hat er mir das Prednisolon von gestern noch 60 mg (letzter Tag der hohen Dosis) auf direkt 20 mg heruntergesetzt, ab Montag 10 mg und dann ab Donnerstag 5 mg, da ich nach den 3 Tagen Cortison-Einnahme nun schon eine sehr deutliche Besserung der Gelenkentzündungen und Schmerzen habe.

    Am Mittwochabend muß ich nochmals vorstellig werden, dann will er sich vor allem meine Knie, die gestern abend hochentzündet waren und meine immer noch mal mehr, mal weniger geschwollenen Fingergelenke anschauen und evtl. die Ausschleichphase des Cortisons weiter verkürzen.

    Alles in allem bin ich sehr froh, daß es doch nur eine infektbedingte Sache ist, auch wenn ich von diesen Parvoviren noch nie was gehört habe, er meint, die vorausgegangene Infektion mit ihrem Verlauf sei sehr typisch für meine jetztigen Beschwerden und das käme gar nicht mal so selten vor.

    Bräuchte mir keine Sorgen zu machen, es sei definitiv keine Rheumasache, die ich mein Leben lang haben werde.

    Sehr erleichterte Grüße,

    Andrea

  2. #2
    mämchen
    Gast

    Standard AW: Reaktive Arthritis bei V.a. Parvoviren-Infektion

    Hallo, Andrea,

    herzlichen Glückwunsch! Ich hab mich zwar mit Rheuma noch nicht allzu sehr auseinander gesetzt, aber nach dem, was ich hier schon gelesen habe, freue ich mich, dass der Kelch an dir vorbei gegangen ist.

    Weiter "gute Besserung",

    Ute

  3. #3
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Julchen
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    hübsch sittlich-ländlich
    Mitglied seit
    13.12.2006
    Beiträge
    205

    Standard AW: Reaktive Arthritis bei V.a. Parvoviren-Infektion

    hallo Andrea,
    dat freut mich!! Das sind doch gute Nachrichten.
    Aber musst du dir denn so komische Viren anlachen! *scherz*
    Ich wünsche dir, dass die vollständige Genesung gut über die Bühne geht - Daumendrück und alles Gute.

    Liebe Grüße
    Julchen

  4. #4
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Reaktive Arthritis bei V.a. Parvoviren-Infektion

    Hallo Andrea,

    wäre schön, wenn es "nur" eine infektreaktive Arthritis wäre. Bin gespannt, was bei der Blutuntersuchung herauskommt bzw. ob es wirklich Paroviren die Übeltäter sind.

    Liebe Grüße von
    Angie

  5. #5
    Smurf
    Gast

    Standard AW: Reaktive Arthritis bei V.a. Parvoviren-Infektion

    Hi Monsti,

    kennst Du diese Virenart?

    Ich habe das noch nie gehört und konnte da gestern abend auch nicht wirklich viel mit anfangen, habe vorhin mal gegoogelt und festgestellt, daß diese Viren gar nicht so selten vorkommen.

    Liebe Grüße, Andrea

    P.S. Ich sehne mich nach 15 Uhr, denn da kann ich die Laborergebnisse erfragen bzw. mir faxen lassen, bin gespannt wie ein Flitzebogen, was dabei herausgekommt.

  6. #6
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Reaktive Arthritis bei V.a. Parvoviren-Infektion

    Hallo!

    Na das sind ja mal halbwegs erfreuliche Neuigkeiten.

    Ich bin auch wirklich gespannt, was bei deiner Blutuntersuchung raus kommt.

    Habe auch noch nie von den Viren gehört. Bzw gehört schon, aber nur ganz kurz und weiß nicht was das genau ist bzw. von was sie kommen und wie sie ausbrechen und und

    Werde mich auch gleich mal schlauer machen, will ja schließlich beim nächsten mal mehr Wissen.

    Gruß Sun

  7. #7
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Reaktive Arthritis bei V.a. Parvoviren-Infektion

    Hi Andrea,

    weißt Du schon das Ergebnis der Blutuntersuchungen?

    Grüßle von
    Deinem Monschter

  8. #8
    Smurf
    Gast

    Standard AW: Reaktive Arthritis bei V.a. Parvoviren-Infektion

    Hi Monsti,

    nee leider weiß ich noch nichts, habe aber eben meinen Rheumadoc auf dem AB gehabt, wenn am WE was an Befunden reinkommt, dann ruft er mich sofort an! Netter Mann.

    Liebe Grüße und bimo,

    Andrea

  9. #9
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Reaktive Arthritis bei V.a. Parvoviren-Infektion

    Hallo!

    Weißt du nun vielleicht schon mehr?

  10. #10
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Reaktive Arthritis bei V.a. Parvoviren-Infektion

    Huhu sun,

    heute ist Sonntag. Ich fürchte, vor morgen wird Andrea nichts erfahren.

    Liebe Grüße von
    Angie

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Skoliose,Arthritis usw.
    Von nanoline im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 14:07
  2. reaktive Arthritis
    Von claudemir im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 14:33
  3. Forschungsprojekt zur Nanotechnologie bei Arthritis
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 19:30
  4. Rheumatoide Arthritis (RA)
    Von Monsti im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 14:48
  5. Reaktive Arthrose bei Z.n. Infekt
    Von Teetante im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 22:51