Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Rheuma oder doch nicht?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Rheuma oder doch nicht?" im "Rheumatische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
Hallo! Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Seit nun beinahe einem Jahr habe ich dauerhafte starke Rueckenschmerzen.Es vergeht kein Tag ohne Schmerz mehr. Es ist ...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    16.04.2012
    Beiträge
    2

    Ausrufezeichen Rheuma oder doch nicht?

    Hallo! Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Seit nun beinahe einem Jahr habe ich dauerhafte starke Rueckenschmerzen.Es vergeht kein Tag ohne Schmerz mehr. Es ist ein staendiges Stechen, (ver)krampfen..Stunden lang und staendig steigernd. Es fing mit taubheitsgefuehl an, als wuerde meine Rueckenmuskulatur zwischen den Schulterblaettern einschlafen. Dann wurde schnell ein dauer Druck daraus und mittlerweile ist es kaum noch auszuhalten.Es steigert sich ueber den Tag hinauf. Morgens einige kurze Stiche, ein ziehen, dann dauern sie einige minuten lang bis es zum abend hin diese Krampfartige Dauerblokade gebildet hat. Schlimmer dann nach der Arbeit die erste Ruhephase! Das ist der Hoehepunkt meiner Schmerzgrenze...an schlafen gar nicht zu denken..wenn ich dann irgend wann in den Schlaf komme wache ich auch schon bald wieder auf weil entweder meine Haende so stark einschlafen das es schon wehtut oder ich nicht weiss wie ich den liegen soll..auf der Seitte. schlafen die Haende ein auf dem Ruecken wird es der Nacken dann wechsele ich noch zwischen Bett und Sofa manchmal schlafe ich aus Erschoepfung nochmal ein, wenn ich Glueck habe.Ich war bei mehreren Aerzten und jeder hatte eine andere Idee. Zwischen Stress und Muskelverspannung beim Hausarzt ueber Fehlstellung der Wirbelsuale beim Physiotherapheuten bis zur Genetischbedingten Fehlfunktion eines bestimmten Gen(s) beim Traumatologen usw..Physiotherapie-Koerperschule, Laser , Warm-Kaltumheange usw. Entzuendungshemendemittel, starke Schmerzmittel bis 2g..usw. NiXX hilft.Ich weiss nicht mehr weiter!Vielleicht erkennt ja jemand einiege Symptome und kann weiter helfen. MfG Fr.Diaz

  2. #2

    Standard AW: Rheuma oder doch nicht?

    Hallo,

    Wurde bereits ein Osteopath konsultiert, oder wurden die Blutwerte bereits alle gecheckt?
    Fangopackungen und Wärme helfen generell als auch eine sehr gute 7 Zonen Matratze.

    Gute Besserung

    Fipsi

  3. #3
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    03.03.2011
    Beiträge
    203
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Rheuma oder doch nicht?

    "wenn ich dann irgend wann in den Schlaf komme wache ich auch schon bald wieder auf weil entweder meine Haende so stark einschlafen das es schon wehtut oder ich nicht weiss wie ich den liegen soll..auf der Seitte. schlafen die Haende ein "

    Hallo, hast DU schon mal an ein "Karpaltunnel-Syndrom" gedacht? Die Symptome passen bestens...

    Alles Gute

    jobwa

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.401
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Rheuma oder doch nicht?

    Hallo Frau Diaz,
    wurde denn schon mal ein MRT der HWS gemacht? Da würde dann ein evtl. Bandscheibenvorfall sichtbar - wäre eine mögliche Erklärung für die einschlafenden Hände. Schlafen denn die ganzen Arme oder nur Teile der Hände ein? Wenn Daumen, Zeige- und Mittelfinger betroffen sind, spräche das, wie von Jobwa bereits erwähnt, für ein Karpaltunnelsyndrom. Das wäre leicht zu operieren. Sind eher Klein- und Ringfinger bzw. die ganzen Arme betroffen, spricht das eher für eine Beteiligung der HWS oder starke muskuläre Verspannungen im Bereich der Schultermuskulatur. Das müsste einfach mal differenziert werden.
    Des Weiteren würde ich einen Besuch beim Schmerztherapeuten und einen Rheumatologen empfehlen. Der Rheumatologe würde nach entzündlichen Erkrankungen schauen - es gibt viele Krankheiten, die nicht im normalen Labor auffallen bzw. gar keine Laborhinweise haben. Die schlimmen Schmerzen müssen unbedingt behandelt werden, ansonsten kommt es zu einer Chronifizierung - zum chronischen Schmerzsyndrom, bei dem die Nerven Schmerz anzeigen wo gar keiner ist. Es ist eine Nervenveränderung und keine "eingebildete Krankheit".
    LG gisie

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    23.10.2012
    Beiträge
    5

    Standard AW: Rheuma oder doch nicht?

    Lesen Sie mehr über Rheuma http://asgmed.com/rheuma.html, weil es wirklich nach einem harten Krankheit schnell behandelt werden

Ähnliche Themen

  1. Schwanger oder doch nicht??!!
    Von chrisie im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 14:55
  2. Verliebt oder doch nicht?
    Von Zaubersonne72 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 22:36
  3. Zum X-ten mal Pilzerkrankung oder doch nicht ?
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 18:51
  4. Hashimoto oder doch nicht?
    Von dara im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2009, 23:26
  5. bänderriss??? oder doch nicht??
    Von sweetiemendez im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.12.2007, 12:33