Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Schmerzen aber keine Ergebnisse

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schmerzen aber keine Ergebnisse" im "Rheumatische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    18.10.2012
    Beiträge
    1

    Unglücklich Schmerzen aber keine Ergebnisse

    Hallo!

    Ich habe seit ca einem Jahr öfters geschwollene und schmerzende Gelenke. Angefangen hat es im Knie und der Fußballen war geschwollen. Es war immer ab und zu. Seit 3-4 Monaten ist das viel häufiger geworden.
    Meine hände sind steif. Finger geschwollen. Der komplette Fuß geschwollen (Ballen+ Zehen)
    Aktuell sitze ich gerade mit zwei leicht geschwollenen aber stark schmerzenden Händen da. Sie sind steif ich kann nichtmal annähernd eine Faust machen der die Hand gerade halten. Es ist als wäre in der Handmitte ein geschwollener punkt. Es spannt und schmerzt extrem ich kann gerade mal so tippen.
    Ich war schon beim Arzt. Meine werte sind anscheinen stark positiv. Darauf war ich beim Spezialisten. Dies war aber sehr entäuschend. Er meint es wären Antikörper im Blut aber weder die Mr noch die Röntgen aufnahmen zeigen irgendwelche entzündungen auf.
    Trotz dessen habe ich jetzt schmerzen. In den händen. Im knie. im Fußgelenk.
    Was kann das sein? Was kann ich im notfall dagegen tun?
    Ich habe keine allergien bis ausnahme laktoseintoleranz. Zu dem hat sich im laufe der zeit bei mir nichts verändert(räumlich, ernährungstechnisch ect)
    wäre sehr dankbar für einen guten tipp

    liebe grüße

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.070
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schmerzen aber keine Ergebnisse

    Hallo Lila!
    Ich würde dir raten, eine Zweitmeinung bei einem Rheumatologen einzuholen. Es ist nicht außergewöhnlich, daß sich im Rö und MR noch keine Schäden zu sehen sind, es dauert doch einige Monate-manchmal Jahre, bis man bleibende Schäden sehen kann.
    Im Akutstadium sieht man häufig mit dem Ultraschall auch Ödeme/Wasseransammlungen im Gelenk, wurde das angeschaut?

    Hilfreich wäre auch ein Cortisonstoß, wenn dadurch deine Beschwerden besser werden, dann ist es ein eindeutiges Zeichen für eine entzündlich, rheum. Erkrankung.

    Wie bist Du mit dem Rheumatologen verblieben, sollst Du dich erneut vorstellen, wenn die Beschwerden mehr werden oder neue Symptome hinzukommen?
    Falls ja, dann solltest Du das auch machen und ihn gegebenenfalls auf einen Cortisonstoß ansprechen.

    Eine weitere Möglichkeit wäre eine akut stationäre Einweisung in eine Rheumaklinik, zur Diagnosestellung, das kann auch dein Hausarzt machen.
    Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß es Jahre dauern kann, bis eine Rheumadiagnose gestellt ist, allerdings hatte ich anfangs auch keine auffälligen Blut/Rheumawerte, was bei dir ja anscheinend anderst ist.

    Schäden im Rö, MRT und Szinti, wurden auch erst Jahre später gesehen, allerdings muß ich dazu sagen, daß ich auch einige Zeit nicht mehr zum Rheumatologen bin.
    Inwischen sind die Schäden sichtbar, solange solltest Du nicht warten, wenn die Gelenke durch die Entzündung zerstört sind, dann läßt es sich nicht mehr rückgängig machen.
    LG JOsie

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2012, 16:38
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 21:06
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 19:37
  4. Starke Beschwerden, aber keine Diagnose
    Von Knüllessen im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 20:51
  5. keine Blasenentzündung, was aber dann?
    Von Nane im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 18:50