Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Thema: Schmerzen bei Rheuma--was tun?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schmerzen bei Rheuma--was tun?" im "Rheumatische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Schmerzen bei Rheuma--was tun?

    Hallo Lucy,

    na, gespritzt wird entweder in den Bauch (mir persönlich äußerst unangenehm, da null Fettgewebe vorhanden) oder in den Oberschenkel. S.c. heißt: unter die Haut, das ist nun wirklich kein Akt, zumal das dünne und kurze Nadeln sind. Die spürt man kaum bis gar nicht.

    4x Ibuprofen 800 plus Novalgin und Tramadol ist der vollkommene Schwachsinn. Damit ruinierst Du Dich, sei sicher. Aber das hatte ich, glaube ich, schon einmal geschrieben.

    Auch ist mir überhaupt nicht klar, warum Dir das Mtx vorerst nur für 10 Wochen gegeben wird. Von solch einer Medikation habe ich noch nie etwas gehört. Mtx benötigt i.d.R. mind. 3-4 Monate, d.h. 12-16 Wochen, um seine volle Wirkung zu entfalten. Bei manchen Patienten dauert es sogar bis über ein halbes Jahr. Frühstens merkt man ab ca. 4-6 Wochen eine minimale Wirkung. Ich weißt echt nicht, was da Deine seltsame Rheumatologin mit Dir vor hat. Mtx ist normalerweise (wie andere Basismedikamente auch) ein Dauermedikament mit oft lebenslanger Verabreichung.

    Nun, Du bist erwachsen und musst selbst entscheiden.

    Liebe Grüße
    Angie

  2. #12
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Schmerzen bei Rheuma--was tun?

    Hi Lucy,

    hat dir die Dame gesagt, daß du unter Tramatol nicht Auto fahren darst? Das Zeug ist eine Droge!

  3. #13
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Schmerzen bei Rheuma--was tun?

    @monsti,
    na da bin ich ja beruhigt, was die spritzen angeht.
    mtx nehme ich bereits seit 10 wochen.
    ich weiß dass ich mich mit den tabletten ruiniere, anders hätte ich es aber auch net ausgehalten. insgesamt 6 mal ibu 800 und die wirkung hat schon wieder nachgelassen *stöhn*
    ich weiß es wohl, aber anders gehts nicht, im mom

    @christiane
    ich weiß wohl um die wirkungen von tramadol, wenn ich vorm schlafengehn noch eine nehme, bin ich den ganzen nächsten tag mit schwindel beschäftigt. ich habe übrigens kein auto, also sei beruhigt

  4. #14
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Schmerzen bei Rheuma--was tun?

    Hi Lucy,

    dann verstehe ich wirklich nicht, warum Du statt des wirklich irrwitzigen Schmerzmittelcocktails nicht Cortison nimmst. Mit Cortison wären Deine Schmerzen nämlich innerhalb von ca. 1-1,5 Tagen weitgehend verschwunden - vorausgesetzt natürlich, es handelt es sich um Entzündungen. Cortison plus Mtx verträgt sich übrigens bestens. Wir Rheumatiker handhaben das überwiegend so.

    Liebe Grüße
    Angie

  5. #15
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Schmerzen bei Rheuma--was tun?

    danke monsti werde mal nachfragen, habe nächste woche auswertung blutabnahme.

  6. #16
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schmerzen bei Rheuma--was tun?

    Ich kann mich gut erinnern das ich dir MEHRFACH geschrieben habe du sollst dir von deiner Ärztin adäquate Schmerzmittel verschreiben lassen und eben (zusätzlich) Cortison!

    Ansonsten viel Spaß mit den vielen Schmerzmitteln die ohnhin nicht oder nur sehr wenig wirken!

    Gruß Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  7. #17
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    48

    Standard AW: Schmerzen bei Rheuma--was tun?

    Hallo Lucy,

    ich muß mich Monsti anschliessen.
    Cortison ist das einzige Medikament was Dir wirklich momentan helfen kann.
    Meistens macht man sowieso einen Stoß,wo man in hohen Dosen anfängt und dann auf eine Erhaltungsdosis runterschleicht.
    Natürlich nur in Begleitung eines Arztes...
    Wer hat Dir denn all diese Medikamente verschrieben?
    Komisch...eigentlich gibt es nämlich so eine Art Stufenplan nachdem Schmerzmittel verordnet werden und eigentlich kommt davor immer die Einstellung auf Cortison.
    Warum bekommst Du nur 10 mg Metex?Und dann als Tabletten?
    Eigentlich ist die Dosis bei PSA so zwischen 15-20 mg und dann wenigstens am Anfang als Spritzen weil Du durch den Magen-Darmtrakt sehr viel MTX gar nicht aufnehmen kannst.
    Und vom Ibu kann man abhängig werden?Ich habe mehrere Ärzte danach gefragt und die meinten alle das wäre nicht möglich (ich hatte zeitweillig auch einen sehr hohen Verbrauch )nur die Nieren und die Leber können dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden.
    Ich will damit nicht Deine Angaben anzweifeln aber irgendwie ist das schon komisch wie Deine Rheumadocin an die Sache rangeht.
    Und ansonsten :kühlen,kühlen,kühlen!
    Entweder mit Icepacks(immer ein Tuch dazwischen,nicht direkt auf der Haut und nicht länger als 10 Minuten am Stück)
    mit Quarkwickeln oder mit Mehl (Gefrierbeutel mit Mehl befüllen,zukleben und ins Eisfach).
    Sollten einzelne Gelenke zu stark entzündet sein,frag mal Deine Rheumatologin ob sie auch Gelenkinjektionen mit Corti durchführt.Ansonsten käme noch ein KH-Aufenthalt in einer speziellen Rheumaklinik in Frage.


    Liebe Grüße
    Locin32

  8. #18
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Schmerzen bei Rheuma--was tun?

    @schubsi,

    ja, sonnenschein, ich weiß. ich kenne deine meinung und versuche diese auch umzusetzen, aber das funktioniert halt net immer. sorry.

    @locin
    Wer hat Dir denn all diese Medikamente verschrieben?
    hausarzt, orthopäde,doc für physikal. und rehabilitative med. und rheumatologin..
    (alles während der zeit in der ich ursachenforschung betrieben habe)
    Warum bekommst Du nur 10 mg Metex?Und dann als Tabletten?
    Eigentlich ist die Dosis bei PSA so zwischen 15-20 mg und dann wenigstens am Anfang als Spritzen weil Du durch den Magen-Darmtrakt sehr viel MTX gar nicht aufnehmen kannst.
    keine ahnung, warum. is mir halt so gegeben worden und eigentlich bin ich selten jemand, der dann den doc nach einem warum fragt, versuche zu vertrauen, ein fehler?
    Und vom Ibu kann man abhängig werden?Ich habe mehrere Ärzte danach gefragt und die meinten alle das wäre nicht möglich (ich hatte zeitweillig auch einen sehr hohen Verbrauch )nur die Nieren und die Leber können dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden.
    ich glaube schon, dass man anhängig werden kan, habe seit ca. august letzten jahres fast täglich ibuprofen zu mir genommen, angefangen mit 200, jetzt bei 800mg..irgendwann zwischendurch hab ich gemerkt,dass ich die auch genommen habe, wenn ich keine so starken schmerzen hatte (ja, die zeiten gibts auch, zum glück), sondern in gewisser weise als vorbeugung.
    mittlerweile hab ich das aber erkannt, dank auch dieses forums hier, besonderen dank an schubsi für seine strenge erziehung!!. gestern war halt extrem, davor bin ich ca. 2 wochen ohne ausgekommen.
    Ansonsten käme noch ein KH-Aufenthalt in einer speziellen Rheumaklinik in Frage.
    wer soll das bezahlen?

    danke für deine tipps. wenn ich wieder einen kühlschrank besitze, werde ich die gelenke kühlen

  9. #19
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schmerzen bei Rheuma--was tun?

    In Apotheken (z.B.) gibt es Kühlpacks mit zwei verschiedenen Chemicalien die durch zerbrechen einer Membran mit einander vermischt werden und so eine Zeitlang kühlen...

    Also Lucy hopp hopp zum Arzt oder den selbigen gewechselt, und dann beim Anrufen in der Praxis ein bisschen Druck ausüben und sagen das es dir WIRKLICH nicht gut geht....

    So kann es nicht weiter gehen!

    Gruß Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  10. #20
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Schmerzen bei Rheuma--was tun?

    Hallo lucy!

    Das würde ich auch machen. Bin Ende November auch nicht gut beinand gewesen. Mußte dann ins KH wo auch mein Rheumadoc für zwei Tage die Woche arbeitet. Und dann haben wir mit 80 mg Korstison angefangen. Und dann schön langsam ausgeschliechen. Hat wohl bis März gedauert, das ganze bei mir.

    Wer den Aufenthalt im KH bezahlen soll, na die Krankenversicherung!!!

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen, Untersuchung auf Morbus Bechterew oder Rheuma
    Von Lile91 im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 03:02
  2. Schulterschmerzen und Rheuma ?
    Von Hannelore im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 12:19
  3. Tee als Rheuma-Risiko?
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 18:20
  4. Rheuma?
    Von Susi40 im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.02.2008, 20:40
  5. antikörpertherapie bei rheuma
    Von lucy230279 im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 23:44