Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Sprunggelenk: Arthrose 3. Grades - - Wie belastbar?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Sprunggelenk: Arthrose 3. Grades - - Wie belastbar?" im "Rheumatische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    15.06.2012
    Beiträge
    5

    Frage Sprunggelenk: Arthrose 3. Grades - - Wie belastbar?

    Hallo,

    bei mir wurde bei der Arthoskopie mit Knorpelglättung Sprunggelenks Arthrose 3.Grades festgestellt.

    Der Orthopäde wollte mir beim Rausgehen im Vorbei gehen, nachdem er das Gespräch relativ schnell abbrach als ich ihn sagte das ich mir die 5 Hyaluronspritzen nicht leisten kann, sagen das ich woll noch im Handwerk arbeiten kann:
    • tragen/heben: 25Kg Säcke, 35Kg Säcke, Eimer mit Putz/Mörtel 15-20Kg
    • Leitern/Gerüste: steigen/arbeiten, oft mit belastung, siehe oben
    • Unebene/unbefestigte böden/untergründe
    • und Arbeiten unter belastung

    Überall liest man das man bei Arthrose, egal welchen Grades, Bewegen aber geichzeitig entlassten sollte.
    Schwere Tätigkeiten meiden soll.
    Und mein Orthopäde möchte mir nun weis machen das ich mit einer Arthrose 3. Grades(Outerbridge/ insgesammt 4 Stadien) eben solche arbeiten ausführen kann.

    Irgendwie traue ich dem Braten nicht.

    Wer hat erfahrung? Wie belastbar ist man(ggf. mit Kg zahlen) mit einer Scprunggelenksarthrose 3. Grades?

    Vielen Dank.

    MFG
    Kölner

  2. #2
    Heilpraktiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    17.01.2011
    Beiträge
    72
    Diese Person übt einen alternativmedizinischen Beruf aus

    Standard AW: Sprunggelenk: Arthrose 3. Grades - - Wie belastbar?

    Versuche es mal mit der Natur, täglich morgens,mittags,abends je 2 Kapsel Gelenk Mobil Kapseln - Mit Glucosamin und Chondroitin und noch zusätlich mit Gelenk Mobil Intensivbalsam - Mit Weihrauch und Arnika unterstützen es wird sich nicht über Nacht eine Besserung einstellen den alles braucht seine zeit aber die Produkte haben schon vielen eine OP erspart, es dauert ca 6 Monate bis sich erste gute Erfolge zeigen. Für mich ist das was du hier schilderst eine klare Überbelastung, aber jeder hat eine andere Sichtweise.

Ähnliche Themen

  1. Sprunggelenk Arthrose
    Von WeMu68 im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 14:48
  2. Sturzanfälle nach SHT 3. Grades
    Von jojo2007 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2012, 10:28
  3. Sprunggelenk Arthrose
    Von WeMu68 im Forum Vorstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 17:09
  4. Sekundenschwindel nach SHT 3. Grades
    Von jojo2007 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 22:40
  5. Tuberositasversetzung bei Arthrose III.Grades?
    Von Cholli im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 13:51