Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?




Ergebnis 1 bis 3 von 3
Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Bandscheibenvorfall und verschobenes Becken" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
Bei meiner jetzt 18jährigen Tochter wurde vor gut 2 Jahren ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Ein Op -Versuch zur Entlastung musste leider abgebrochen werden da sich der ...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Mitglied seit
    23.07.2008
    Beiträge
    7

    Standard Bandscheibenvorfall und verschobenes Becken



    Bei meiner jetzt 18jährigen Tochter wurde vor gut 2 Jahren ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Ein Op-Versuch zur Entlastung musste leider abgebrochen werden da sich der Kanüle Hindernisse in Form von winzigen Knöchelchen in den Weg stellten die auf keinem Röntgenbild oder MRT ersichtlich waren. Jetzt wird seit einigen Monaten mit Krankengymnastik und Sport therapiert. Es waren ja auch schon winzige Ansätze einer Besserung zu merken. Jetzt werden die Schmerzen aber wieder immer stärker, Blöitze in den Beinen und sie kann zeitweise gar nicht oder kaum laufen. Der Physiotherapeut stellte jetzt die Tage fest, das sich immer wenn die Schmerzen so extrem stark sind ihr Becken verschoben hat, welches erst wieder in in richtige Position gebracht werden muss. Das heißt dann das auch kein Sport möglich ist. Ohne starke Schmerzmittel, die zum Teil auch gar nicht mehr richtig wirken geht gar nichts mehr. Eine Bandscheibenversteifung bzw. künstliche Bandscheibe ist für uns zur Zeit schon aufgrund des Alters echt keine Alternative. Hat jemand eine Idee was wir noch machen könnten? Spritzen in den RÜcken um die Stelle zu vereisen und den Schmerz zu reduzieren bekommt sie ebenfalls regelmäßig.

    Danke.

    Kunterbunt

  2. #2
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    65 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    678

    Standard AW: Bandscheibenvorfall und verschobenes Becken

    Hallo Kunterbunt,

    erst einmal tut es mir sehr leid, dass Deine Tochter schon in so jungen Jahren mit so viel Schmerzen sich plagen muß. Ich kann es ihr gut nachfühlen, ich habe seit meiner Kindheit (Autounfall) immer starke Rückenschmerzen gehabt. Die unfallbedingte Fehlstellung der Wirbelsäule konnte seinerzeit noch nicht operativ richtig gestellt werden und ist dann schief gewachsen. Ihr habt ja schon das richtige probiert, aber offensichtlich ist auch hier eine Operation zur Zeit nicht möglich. Da bleibt eigentlich nur ein spezielles Training nach der Feldenkreismethode. Wird oft auch von der Volkshochschule angeboten, allerdings nicht von der Krankenkasse bezahlt. Für die Kasse ist das keine medizinische Angelegenheit, sondern eine Ideologie.
    Tatsächlich lernt man da sich eingefahrene Bewegungsabläufe bewußt zu machen und diese bei Bedarf zu ändern, so dass Schmerzen vermieden oder doch vermindert werden. Ist also so eine Art Rückenschule. Gehört nach der in diesem Forum vorherrschenden Meinung mehr in die Sparte Alternativmedizin. Ist aber für viele die "letze" Rettung. Versuch macht klug.
    Ich wünsche gute Besserung, egal auf welche Weise.

    Gruß
    katzograph
    Das Gegenteil einer großen Wahrheit ist eine andere Wahrheit.

    Niels Bohr


  3. Werbung
    MeineHunde.net
  4. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Wohnort
    op´n Dörp
    Mitglied seit
    06.08.2008
    Beiträge
    15

    Standard AW: Bandscheibenvorfall und verschobenes Becken



    Hallo Kunterbunt,
    ohne weitere Kommentare: suchen Sie sich einen Heilpraktiker mit den Arbeitsgebieten:
    Osteopathie, Homöopathie, Akupunktur - sollte wenn möglich alles von einer Person durchgeführt werden können!

    Gute und schnelle Genesung für Ihre Tochter
    Friedrich
    Geändert von Christiane (26.05.2009 um 18:42 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. CT-Abdomen und kleines Becken
    Von Baum im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 09:39
  2. CT-Abdomen und kleines Becken
    Von Baum im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 08:19
  3. MRT Befunde Becken + BWS
    Von Tiamon im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 20:10
  4. M. rectus femoris zu 90 % am Becken abgerissen!
    Von elefantino0 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 14:22
  5. Knacken im Becken
    Von DOme im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 14:58

Anzeige