Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 68

Thema: Blutspende

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Blutspende" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #41
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Blutspende

    Hallo Andrea!

    Es ist ja auch vielleicht ein gutes Zeichen, wenn sie dir nicht gesagt haben woran es lag. Dann ist es schonmal nix dramatisches.

    Liebe Grüße Julia

  2. #42
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Blutspende

    *lach* Na, das würde mir noch fehlen! Nee, nee, Dramatisches ist ausgeschlossen!

    Liebe Grüße, Andrea

  3. #43
    zefiro
    Gast

    Standard AW: Blutspende

    Ich habe auch Gruppe 0 negativ und darf nicht spenden, weil ich schwul bin.

    Diesen Ausschluss verstehe ich nicht ganz, denn ich bin sogar HIV-negativ getestet. Kann mir mal einer erklären, weswegen das Blut eines Schwulen schlecht sein soll?

  4. #44
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Blutspende

    hallo zefiro,

    niemand behauptet dass das blut eines homosexuellen menschen schlecht ist.
    es gibt ein gesetz, das transfusionsgesetz, welches, soweit ich weiß, 1985 erlassen wurde.
    damals war das risiko, sich mit aids anzustecken, wohl wesentlich höher. deshalb wurden schwule damals generell von blutspenden ausgeschlossen.

    viele verbände kämpfen bereits dagegen an.
    sieh mal hier:

    http://www.focus.de/gesundheit/news/...nid_33227.html

  5. #45
    zefiro
    Gast

    Standard AW: Blutspende

    hi lucy,

    danke für den link. zumindest weiß ich jetzt bescheid... und vielleicht tut sich ja irgendwann mal was auch bei uns...

  6. #46
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Blutspende

    das hoffe ich auch..

  7. #47
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Frage AW: Blutspende

    Zitat von Leonessa Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!

    Da ich heute in einem Berliner Krankenhaus beim 'Tag der offenen Tür' gearbeitet hab und dort das DRK auch Blutspenden durchgeführt hat, bin ich spontan vorbei und hab gespendet.
    Hinterher - man darf ja nicht gleich wieder losgehen, sondern soll noch etwas unter Beobachtung sitzen bleiben - hab ich mich mit einem jungen Arzt unterhalten der meinte, dass innerhalb von 4 Stunden gerade mal 15 Konserven zusammen gekommen seien und das ist ja sehr wenig.

    Mir ist in den letzten Wochen beim Arbeiten auch immer wieder aufgefallen, dass zumindest hier in Berlin, echter Mangel an Blutkonserven herrscht.

    Woran es liegt, dass kaum einer spenden geht kann ich mir schon denken. Sind wohl Gründe wie: Man ist gesund, denkt also nicht über Krankheiten nach, "Ich will ja immer mal, aber...", Ach es gehen sicher schon genug andere Spenden, Betrifft mich eh nicht...
    Ich weiß dass nicht jeder Spenden kann, auch manche eine andere Überzeugung haben.
    Aber ich finde es sehr schade, dass wohl zu wenig Leute über dieses Thema nachdenken und auch handeln.

    Naja, wollte nun mal hören, wie ihr da drüber denkt?

    Aus der WAZ vom 24. Juli:

    Essen. In Deutschland werden die Blutreserven knapp. In den vergangenen Tagen hatte der Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) oft weniger als 4000 Blutkonserven pro Tag zur Verfügung. Benötigt würden aber an einem normalen Werktag rund 3800 Konserven, sagt Friedrich-Ernst Düppe vom DRK. Wünschenswert für eine vernünftige Versorgung seien 20.000 Konserven.

    Der Engpass bei den Blutspendediensten kommt aktuell zustande durch die Ferienzeit und die warmen Sommertage. Allerdings hat das DRK nicht erst seit kurzem mit einem Rückgang bei Blutspenden zu kämpfen.
    Die Branche der Blutspendedienste verzeichnet insgesamt aber auch wegen der immer älter werdenden Bevölkerung einen zunehmenden Spendermangel. Gespendet werden darf nur noch bis zum 68. Lebensjahr. Neuspender werden nur noch bis zum 60. Lebensjahr akzeptiert.

    Unterdessen entfacht sich unter Wissenschaftlern in Deutschland ein Streit darüber, ob für Blutspenden eine Aufwandsentschädigung gezahlt werden soll oder nicht. "Blut ist keine Handelsware. Die Kommerzialisierung des Blutspendens halte ich für eine Fehlentwicklung", sagt Hermann Eichler, Vorstand des Berufsverbandes Deutscher Transfusionsmediziner.

    Das DRK bezahlt in der Regel nichts fürs Blutspenden, private Anbieter wie die BDZ Gesellschaft für Transfusionsmedizin in Duisburg oder der private Marktführer Haema aus Leipzig geben rund 15 Euro. "Eine Aufwandsentschädigung ist ein Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Mitbewerbern, die sich das gar nicht leisten können", sagt Dominik Groß, Direktor des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin an der Universität Aachen.

    Das DRK beherrscht mit rund 80 Prozent den Markt für Blutspenden in Deutschland. Haema kommt dagegen gerade auf ungefähr fünf Prozent Marktanteil. (Wolfgang Pott)



    Dass ich im Raum NRW auch mal wieder regelmäßiger Blut spenden wollte, hat mir dieser Artikel in Erinnerung gerufen.

    Ich persönlich finde die DRK GmbH, die sich an den Blutkonserven reich verdient, einen Skandal. Und dass die 80% des Marktes innehaben schockiert mich sowieso.

    Wie seht ihr das: Würdet ihr Blut spenden ohne Aufwandsentschädigung?

  8. #48
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Blutspende

    Ein klares JA!!!
    Ich würde auch Blut spenden ohne Aufwandsentschädigung, denn ich finde es traurig, dass das viele der einzige Anreiz ist, Blut zu spenden.

    Wie gesagt, ich würde, aber ich darf leider nicht...

  9. #49
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Blutspende

    Ich habe früher regelmäßig Blut gespendet und nie eine Gegenleistung erwartet. Leider darf ich jetzt nicht mehr.

  10. #50
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Blutspende

    Wie schon zu erahnen ist, spende ich auf gar keinen Fall mehr für o.g. Blutspendedienst. Es handelt sich hierbei nämlich nicht um die gleichnamige Hilfsorganisation, sondern um ein profitorientiertes Wirtschaftsunternehmen.

    Ich suche in NRW einen Blutspendedienst, der mehr als 20 Euro zahlt.

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blutspende
    Von Blümchen im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 00:55
  2. Bundesweite Aktion soll zur Blutspende motivieren
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 19:30
  3. Medizin - Motivation zur Blutspende
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 21:50