Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ca. Pflaumengroße Verhärtung im Unterleib

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "ca. Pflaumengroße Verhärtung im Unterleib" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.819

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard ca. Pflaumengroße Verhärtung im Unterleib

    Hallo,

    ich habe häufig das Gefühl, meinen Darm nicht richtig zu entleeren und auch öfters Verstopfung. Weil ich vor ein paar Wochen so Unterleibsschmerzen deswegen hatte, habe ich mir einen Handschuh angezogen und etwas Vaseline darauf getan, um damit meinen After einzucremen. Innen drin, habe ich in Richtung Blase eine Pflaumengroße Verhärtung gespürt, die durch draufdrücken unangenehmen Druck auf die Blase ausübte.


    Ich habe zu dem Zeitpunkt gedacht, dass ich Stuhl aus einem anderen Darmabschnitt ertaste. 2 Wochen später hatte ich einen Termin für eine Darmspiegelung. Nachdem ich abgeführt hatte und der Darm vollständig leer wahr, habe ich diese Verhärtung aber immer noch ertasten können. Bei der Spiegelung ist nichts bei raus gekommen, im Darm war alles in Ordnung.

    Ist es denn normal, dass man dort so eine Verhärtung hat, kann mir da jemand weiterhelfen, was ich jetzt machen soll?
    Ich habe bei der Spiegelung leider vergessen, den Arzt darauf anzusprechen, weil ich von der Narkose noch benommen war.
    Ich weiß auch nicht, ob ich damit eher zu einem Gynäkologen oder Urologen gehen sollte.

    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich einige Wochen vor der Spiegelung 1x heftig geblutet habe als ich auf der Toilette war und nicht sagen kann, woher das Blut kam, weil alles voll Blut war.
    Ich bin zu diesem Zeitpunkt davon ausgegangen, dass ich meine Regeln bekommen habe (obwohl das ungewöhnlich wäre, weil ich eine Hormonspirale habe) oder das eine Hämorhoide geplatz ist, aber von Hämorhoiden wurde nichts im Bericht geschrieben.

    Wäre schön, wenn ihr mir helfen könntet!

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.275
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: ca. Pflaumengroße Verhärtung im Unterleib

    Hallo,
    helfen kann man Dir hier leider nicht. Aber ich würde Dir raten damit zum Gynäkologen zu gehen. Schieb es nicht auf die lange Bank.
    Alles Gute
    LG gisie

  3. #3
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.257

    Standard AW: ca. Pflaumengroße Verhärtung im Unterleib

    Hallo..,

    ich schätze wenn Du von Verstopfung schreibst, dass Du Dich schon ganz schön anstrengen musstest bei dem Stuhlgang. Dies macht sich auch im Bereich des inneren Venengeflechtes bemerkbar! Im Normalfall ist dies verhältnismässig flach in der Wand des Enddames . Wenn man allerdings häufig pressen muss z.B. bei einer Verstopfung um seinen Stuhlgang los zu werden kann sich das innere Venengeflecht deutlich vergrössern!
    Dies nennt man dann innere Hämorrhoide.
    Ich schätze genau das war es was Du ertastet hast. in welcher Grösse? Nun nach einer Blutung kann das Ganze danach innerhalb von wenigen Wochen abheilen. So das der Gastroentrologe nicht mehr ganz soviel davon gesehen hat! Es gibt ja vier Stadien bei den Hämorrhoiden, da Du vor der Untersuchung nichts gesagt hast ..Beschwerden odgl. war es auch kein Thema im Befund.

    Ich weis nicht wie Deine Ernährung aussieht (vegan / vegetarisch usw.) genügend trinken bei der Ernährung immer ein Mittelmass finden nicht zuviel Ballaststoffe. Das Thema Flohsamen oder Pektin usw. wirst Du ja schon durch haben!

    Hier etwas zum Thema Mittelmass

    Zuviel "gesunde Ernährung": Der Mythos von den Ballaststoffen | Startseite | SWR odysso | SWR.de

    Auch wenn das im Moment bei Dir kein Thema ist - "Darmprobleme" können auch im Zuge einer Schwangerschaft eintreten!

    Viele Grüsse
    Stefan

  4. #4
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.819

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: ca. Pflaumengroße Verhärtung im Unterleib

    Danke Gisie, ich werde morgen zum Arzt gehen!

    @ Stefan
    Nein, es sind keine Hämorrhoiden. Es ist immer noch da, war nie weg und ist auch nicht im Darm. Ich kann es nur von da aus fühlen. Ich bin bis zur Spiegelung davon ausgegangen, dass es vom Darm kommt, habe den Ärzten von meinen Beschwerden erzählt, aber nichts von dem harten Knubbel. Dachte, die werden das ja schon sehen, war aber nicht so.
    Schmerzen habe ich immer im Unterleib, da ich Verwachsungen habe und Darmentzündungen. Meine Verdauung wechstelt häufig von Durchfall bis Verstopfung.

    Danke für eure Ratschläge!

  5. #5
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.819

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: ca. Pflaumengroße Verhärtung im Unterleib

    Hallo Giesi,hallo Stefan D,

    ich hatte erst Angst, dass es sich um einen Tumor handelt, aber es ist wohl die Gebärmutter, die sich in den Darm rein drückt. Es wurde bei mir eine Gebärmuttersenkung festgestellt.

    Jetzt muss ich ins KH, um mit dem dortigen Ärzten über eine OP zu sprechen.

    LG Lämmchen

  6. #6
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.819

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: ca. Pflaumengroße Verhärtung im Unterleib

    Hallo Giesi,hallo Stefan D,

    ich hatte erst Angst, dass es sich um einen Tumor handelt, aber es ist wohl die Gebärmutter, die sich in den Darm rein drückt. Es wurde bei mir eine Gebärmuttersenkung festgestellt.

    Jetzt muss ich ins KH, um mit dem dortigen Ärzten über eine OP zu sprechen.

    LG

  7. #7
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    505

    Standard AW: ca. Pflaumengroße Verhärtung im Unterleib

    hallo,

    bitte frag die ärzte, ob eine OP unbedingt notweendig ist, oder es andere möglichkeiten gibt.

    ich würde heute nicht mehr dieser OP (gebärmutter-entfernung) zustimmen. seitdem hab ich nur probleme...

    die gebärmutter wurde durch die scheide entfernt, der scheidenstumpf vernäht. an dieser stelle wächst der darm an. diese verwachsungen wurden bereits 3 mal gelöst, aber dadurch entstehen nur neue wunden, die sich iwo festsetzen und anwachsen.

    ausserdem haben sich darm und blase gesenkt, also sind in den raum gerutscht, in dem früher die gebärmutter lag.

    das alles bereitet mir große schmerzen, normaler stuhlgang ist nicht möglich, das geht nur mit bauch-/darmkrämpfen und durchfallartig, da der darm so dämlich am scheidenstumpf angewachsen ist, das nicht mal eine darmspiegelung möglich ist. an dieser stelle ist der darm scharf geknickt angewachsen, auch der stuhl kann dort nicht durch, nur wenn er "verflüssigt" , was passiert, wenn die bauchschmerzen zu groß werden.

    ich würde diese OP NIE WIEDER machen lassen...

    also bitte, quetsch die ärzte aus, was ausser der entfernun g noch möglich ist...

    viel glück
    Wenn es uns schlecht geht trösten wir uns mit dem Gedanken, daß es noch schlimmer sein könnte.<br />Und wenn es ganz schlimm ist klammern wir uns an die Hoffnung, daß es nur besser werden kann.

  8. #8
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.819

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: ca. Pflaumengroße Verhärtung im Unterleib

    Hallo Schlumpfine,

    danke für deinen Rat! Ich habe erst mal ein Termin für ein Vorgespräch im KH. Weiss auch noch nicht, in welchem Umfang die OP sein sollte.
    Meine Gebärmutter hängt wenn ich auf die Toilette gehe ca. 2cm aus der Scheide heraus, ich muss sie immer mit der Hand wieder reinschieben. Ich muss alle halbe Stunde Wasser lassen, meine Blase muss wohl mit angehoben werden, meint der Gynäkologe. Ich habe jetzt diese Probleme mit Schmerzen wie du, wenn ich Stuhlgang habe. Ich weiß nicht, ob ich da um eine OP drum herum komme.
    Warum hast du die OP damals machen lassen, wenn ich fragen darf?

    LG

  9. #9
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    505

    Standard AW: ca. Pflaumengroße Verhärtung im Unterleib

    hallo,

    ich hatte auch eine senkung, aber nicht so stark wie du. ausserdem dauerblutungen und starke schmerzen dabei. so hat man mir geraten, die GB zu entfernen, da das später sowieso auf mich zukäme...

    bei dir wird wohl auch nichts anderes bleiben, aber fragen kannst du ja, vielleicht gibts doch andere möglichkeiten.

    viel glück...

Ähnliche Themen

  1. Verhärtung im Arm
    Von winnilein im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 12:53
  2. Schmerzen und Verhärtung in der Eichel
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 09:00
  3. Verhärtung an der Penisbasis
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 16:39
  4. Verhärtung
    Von christian1 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 23:55
  5. Verhärtung in der linken Brust
    Von bloodredrose im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 11:31