Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Thema: Elektrolytstörungen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Elektrolytstörungen" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Sunflowers
    Gast

    Standard AW: Elektrolythstörungen

    Und die Schüßler-Salze korrigieren diese Störungen? Lustig!

    Wenn du daran glaubst, nimm diese Bonbons weiter ein. Deshalb wirst du aber nicht gesünder sein als andere.
    Geändert von Sunflowers (19.07.2008 um 16:11 Uhr)

  2. #12
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Elektrolythstörungen

    @Ulrike2000

    Bitte beantworten Sie erst einmal die Frage zu den Schüßler-Salzen aus meinem Beitrag.

    Pianoman
    Geändert von Pianoman (19.07.2008 um 15:00 Uhr)
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  3. #13
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: Elektrolythstörungen

    @ Pianoman,

    Ihre Frage lautet:
    "Würden Sie bitte einmal Resorptionsstörungen von Mineralstoffen beschreiben, die durch mikrobielle Fehlbesiedelungen ausgelöst werden ? "

    Meine Antwort:
    Die Aufgabe des Verdauungssystems ist die Nutzbarmachung der unterschiedlichen Nahrungsbestandteile für die Zellen. Wenn dies System gestört ist, kann ich nicht mehr davon ausgehen, dass es dieser Aufgabe im vollen Umfang gerecht wird. Wesentlich beteiligt an dieser Aufgabe sind die Mikroorganismen in der Darmschleimhaut. Sie "zerlegen" sozusagen die Banane. Wenn diese Zerlegung nur mangelhaft gelingt, ist nicht gewährleistet, dass das Kalium aus der Banane so verstoffwechselt wurde, dass es einer menschliche Zelle mit Kaliumbedarf erlaubt ist, dies "mangelhafte" Kalium auch aufzunehmen. Kalium muß genau in der bestimmten Form vorliegen, die der Zelle auch erlaubt zu sagen, ja komm rein, du bist genau das worauf ich gewartet habe.

    Da Sie sich so über Nr.8 der Schüssler Salze Natrium chloratum D6 "mokiert" haben, möchte ich dies an diesem Beispiel verdeutlichen. Ja es handelt sich um Kochsalz. Aber eben in Molekülform.

    Wirkungsbereich

    Natrium chloratum befindet sich vorwiegend in der extrazellulären Flüssigkeit und etwa ein Drittel in den Knochen und Knorpelgeweben. Auch im Magen und in den Nieren ist eine verhältnismäßig hohe Konzentration zu finden. Natrium chloratum reguliert unsere Körperflüssigkeit. Da der menschliche Organismus ungefähr zu 60% aus Wasser besteht, wird natürlich ständig eine grosse Menge dieses Mineralstoffs benötigt, um die physiologischen Funktionen zu ermöglichen.

    In der häutigen Zeit findet eher ein übermäßiger Kochsalzgenuss statt, aber genau dieser führt zu einem Kochsalzmangel der Zellen. Dieser Mangel wiederum zieht meistens ein starkes Verlangen nach Kochsalz nach sich. Dies erscheint zunächst paradox. Nehmen wir zu viel Kochsalz zu uns, steigt die Kochsalzkonzentration in der Zwischenzellflüssigkeit an. Die Zellen können weder Zwischenzellflüssigkeit noch Kochsalz aufnehmen, da sie sonst durch die Überdosierung absterben würden, denn Kochsalz wirkt in sehr hoher Dosis eingenommen tödlich. Da aber jede einzelne unserer Zellen einen Überlebenswillen hat, nimmt sie das zu hohe Konzentrat nicht auf. Andererseits braucht die Zelle für ihr Wachstum sehr fein dosiert Kochsalz und auch Flüssigkeit, und verlangt daher danach. Wenn nun einige Millionen Zellen nach Kochsalz und Flüssigkeit verlangen, läßt sich der Hunger nach Gesalzenem und das große Durstgefühl leicht erklären. Mit dem Stillen des Salzhungers wird dann der Teufelskreis geschlossen und das Ganze beginnt wieder von vorne.
    Durch die sehr feinen Gaben von Kochsalz, dem biochemischen Natrium chloratum nach Dr. Schüssler, kann dieser Teufelskreis durchbrochen werden, sofern zugleich der Genuss von Kochsalz reduziert wird.


    In der Hoffnung, dass Sie nun auch die von mir gestellten Fragen beantworten

    Gruß Ulrike

  4. #14
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Elektrolythstörungen

    Man nehme 1 Gramm NaCl, rühre es in ein Fläschchen Actimel, vermische es und dann trinke man das Gesöff und fühle sich gut.

    So ungefähr könnte man es doch auch versuchen. Salz hat jede Hausfrau im Küchenschrank stehen, na und das Actimel kann man ja mittlerweile sogar bei Aldi kaufen. Immer noch preiswerter als Schüssler's Originale in Form von Milchzuckertabletten.

    @ Ulrike,

    entweder Du glaubst diesen Mist wirklich, den Du da von Dir gibt und hier hin schreibst oder aber Du bekommst Geld von irgendwem dafür... Anders kann ich mir diese Ergüsse vor allem jetzt zu den Schüssler-Salzen nun gar nicht mehr erklären.

    Über Deine anderen, teilweise schlicht und ergreifend falschen Aussagen in Beiträgen schweige ich lieber.

  5. #15
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: Elektrolythstörungen

    @ Teetante,

    dein Gramm NaCl würde das Problem vergrößern, nicht verbessern.

  6. #16
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Elektrolythstörungen

    @ Ulrike,

    solltest Du wirklich die Ironie in meinem ersten Satz oben nicht erkannt haben?

  7. #17
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Elektrolythstörungen

    Da Sie sich so über Nr.8 der Schüssler Salze Natrium chloratum D6 "mokiert" haben, möchte ich dies an diesem Beispiel verdeutlichen. Ja es handelt sich um Kochsalz. Aber eben in Molekülform.

    Wirkungsbereich

    Natrium chloratum befindet sich vorwiegend in der extrazellulären Flüssigkeit und etwa ein Drittel in den Knochen und Knorpelgeweben. Auch im Magen und in den Nieren ist eine verhältnismäßig hohe Konzentration zu finden. Natrium chloratum reguliert unsere Körperflüssigkeit. Da der menschliche Organismus ungefähr zu 60% aus Wasser besteht, wird natürlich ständig eine grosse Menge dieses Mineralstoffs benötigt, um die physiologischen Funktionen zu ermöglichen.

    In der häutigen Zeit findet eher ein übermäßiger Kochsalzgenuss statt, aber genau dieser führt zu einem Kochsalzmangel der Zellen. Dieser Mangel wiederum zieht meistens ein starkes Verlangen nach Kochsalz nach sich. Dies erscheint zunächst paradox. Nehmen wir zu viel Kochsalz zu uns, steigt die Kochsalzkonzentration in der Zwischenzellflüssigkeit an. Die Zellen können weder Zwischenzellflüssigkeit noch Kochsalz aufnehmen, da sie sonst durch die Überdosierung absterben würden, denn Kochsalz wirkt in sehr hoher Dosis eingenommen tödlich. Da aber jede einzelne unserer Zellen einen Überlebenswillen hat, nimmt sie das zu hohe Konzentrat nicht auf. Andererseits braucht die Zelle für ihr Wachstum sehr fein dosiert Kochsalz und auch Flüssigkeit, und verlangt daher danach. Wenn nun einige Millionen Zellen nach Kochsalz und Flüssigkeit verlangen, läßt sich der Hunger nach Gesalzenem und das große Durstgefühl leicht erklären. Mit dem Stillen des Salzhungers wird dann der Teufelskreis geschlossen und das Ganze beginnt wieder von vorne.
    Durch die sehr feinen Gaben von Kochsalz, dem biochemischen Natrium chloratum nach Dr. Schüssler, kann dieser Teufelskreis durchbrochen werden, sofern zugleich der Genuss von Kochsalz reduziert wird.
    Natriumchlorid befindet sich nicht im menschlichen Körper, sondern nur Natrium- und Chlor-Ionen. Sie reden schon Blödsinn in der ersten Zeile. Und der Rest ist auch nicht besser. Da ist soviel Quatsch zu lesen, dass ich mir, abgesehen vom nächsten Satz, jeden weiteren Kommentar erspare:
    Sie haben von Biochemie bzw. Molekularbiologie genau so viel Ahnung wie Schüßler, nämlich überhaupt keine. Bei Schüßler ist das noch zu vertreten, weil er seine absurden Theorien in einer Zeit entwickelte, als die moderne Biochemie noch nicht einmal in den Kinderschuhen steckte. Ihnen allerdings kann man diesen Blödsinn nicht durchgehen lassen.

    Tun Sie sich und uns allen einen Gefallen, Ulrike2000, lesen Sie mal ein Fachbuch und nicht ständig die Werbetraktate diverser Alternativheiler.
    Naturgesetze und -konstanten ändern sich nicht, weil Ihr Wunschdenken das gerne hätte.

    Pianoman
    Geändert von Pianoman (21.07.2008 um 11:09 Uhr)
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  8. #18
    Ganz neu hier Avatar von Alexsandra
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    47 Jahre
    Mitglied seit
    08.07.2008
    Beiträge
    8

    Blinzeln AW: Elektrolythstörungen

    Wenn ich das ganze jetzt hier lese, werde ich immer unsicherer

    Ich weiss, dass es ein großes Problem ist, auf spezielle Fragen auch zu antworten, aber ein Versuch von meiner Seite war es ja wert.

    Ich bin jedenfalls weiter in ärztlicher Behandlung. Jedenfalls habe ich es jetzt schriftlich, dass ich keine Essstörung habe. Das hat meine Psyche jedenfalls auch schon mal aufgebaut. Ich muss jetzt einfach sehen, was ich in der Zukunft machen kann.

    Liebe Grüße an alle, die sich mit der Frage auseinandergesetzt haben, Danke


  9. #19
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Elektrolythstörungen

    Hallo Alexsandra,

    ich bedauere es, wenn die Diskussion um fragwürdige Therapievarianten Sie verunsichert haben, aber untaugliche Behandlungsmethoden helfen Ihnen nicht weiter.

    Mit besten Wünschen für eine Bewältigung Ihres Problems,

    Pianoman
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  10. #20
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: Elektrolythstörungen

    Hallo Alexsandra,

    tut mir leid, dass Du jetzt so verwirrt bist, aber ich wäre es an Deiner Stelle genauso.
    Um Dir das Ganze mal etwas "erklärbarer" zu machen, möchte ich Dir ein paar Hintergrundinformationen geben, die Du nicht haben kannst, weil Du noch neu in diesem Forum bist.

    Vorab solltest Du wissen, dass ich Alternativmedizin, (zu denen gehören Schüssler Salze) auf Grund von gemachten Erfahrungen, positiv gegenüber stehe. Mit diesem meinem Standpunkt befinde ich mich im größtmöglichen Abstand zu sunflower, Teetante und Pianoman. Bei den genannten usern , habe ich immer das Gefühl, dass das Thema Alternativmedizin etwas in der Art bewirkt, als würde man einem Stier mit nem roten Tuch vor der Nase rumfuchteln. Wenn Du die eingestellten Beiträge, unter diesem Gesichtspunkt liest, wird sich Manches vielleicht klären.

    Von Urologiker hast Du folgenden Beitrag erhalten :"

    @U2 - die beschriebenen Störungen lassen sich ganz sicher nicht mit Schüssler-Salzen ins Lot bringen. Es ist doch so, dass du die diffizile Ätiologie und Pathogenese nephrologischer Krankheitsbilder nicht überblickst und dich daher für eine recht pauschale Lösung entscheidest, deren Werbeopfer du geworden bist.

    Das klingt zwar hart, soll den anderen Mitgliedern jedoch vor allem helfen, deine Position zu verstehen..."

    Zu Urologiker solltest Du zum besseren Verständnis vielleicht folgende Hintergrundinformation haben. Ich würde das Grundstatement von Urologiker vielleicht so formulieren: Alternativmedizin, dass ist doch alles Zeugs was nicht wirkt, und man zieht den Leuten das Geld dafür aus der Tasche. Selbst die Nutzbarmachung von Placebo Effekten hält Urologiker schon fast für unethisch.

    Laut Aussage von Urologiker bin ich ein "Opfer". Bei mir war der Weg aber anders. Ich habe mit Schüssler Salzen etwas gefunden, auf dessen Suche ich war. Ich für mich würde sogar behaupten, einen kleinen Schatz gefunden zu haben.

    Wenn ich jetzt mal für Dich zusammenfassen sollte : Du hast Dich zwischen der Möglichkeit zu entscheiden, eventuell sinnlos Geld aus dem Fenster zu werfen, oder etwas zu finden, was Dir bei der Lösung Deines Problems helfen könnte. Da aber auch immer mit entscheidend ist, wieviel Geld man gegebenenfalls aus dem Fenster wirft : Ich beziehe meine Salze aus dem Versandhandel. 400 Stk. kosten da 6.20€. 1kg (4000 Stk.) würden 36 € kosten.(ist aber auch eher die Packungsgröße für Therapeuten)

    Positiv könntest Du auch werten, dass bei keinem der Beteiligten von "Gefahren" im Zusammenhang mit Schüssler Salzen die Rede war.


    Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich einfach.

    Liebe Grüße Ulrike

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte