Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Komplikationen bei Kniearthroskopie

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Komplikationen bei Kniearthroskopie" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    05.05.2010
    Beiträge
    6

    Standard Komplikationen bei Kniearthroskopie

    Ich hatte Anfang März eine ASK, wobei ein Meniskus geglättet wurde und ein Teil des eingewachsenen Fettkörpers entfernt wurde. Vom Zustand des Knies war er begeistert, ich könnte damit 120 Jahre alt werden! Weil ich nach 3 Wochen das Bein noch nicht beugen konnte, machte der Orthopäde eine Mobilisierung, indem er mir in der Praxis den Unterschenkel an den Oberschenkel drückte. Dabei riß der Meniskus unter großen Schmerzen. Am 20.4. wurde erneut arthroskopiert und dabei wurde das Vorderhorn des lateralen Meniskus entfernt. Wie eine spätere MRT ergab ist aber bei dieser OP der andere Meniskus gerissen und Knorpelschäden 1. und 2. Grades entstanden. Angeblich wächst dieser Meniskus von allein wieder zusammen. Keine Entzündung, keine Keime in der Punktionsflüssigkeit. Eine Infiltration von Hyaluronsäure verschlimmerte den Zustand. Das Knie ist noch geschwollen, weil der Fettkörper odematös ist. Der schnelle Ablauf von Beugen und Strecken funktioniert aber immer noch nicht. Ich brauche zumindest eine Krücke (mittlerweile tun durch die Fehlbelastung auch das andere Knie und die Hüfte weh).
    Ich habe Krankengym (bisher 15), Wassergym (bis jetzt 5), Iontophorese (10), U-Schall (10), U-Schall mit Diclophenac (bis jetzt 5) und Schwellstrom Oberschenkel (bis jetzt 5). Letzte Auskunft: das Knie ist durch 2 relativ knapp aufeinanderfolgende ASKs "beleidigt", keine Manipulationen, sondern Abwarten.
    Ich fühle aber überhaupt keine Besserung!
    Hat jemand einschlägige Erfahrungen?

  2. #2
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    08.06.2010
    Beiträge
    11

    Standard AW: Komplikationen bei Kniearthroskopie

    Mensch Du Arme,bei Dir scheint ja auch alles schief gelaufen zu sein,ich hatte seid Februar 3 ASK und nun hat sich ein Überbein eingestellt was nun entfernt werden soll.Ich mach auch regelmäßig Reha und kann echt verstehen das Du langsam Mutlos bist. Halte die Ohren steif! Und ich drücke Dir die Daumen das es bald eine Besserung gibt!! Gute Besserung

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    05.05.2010
    Beiträge
    6

    Standard AW: Komplikationen bei Kniearthroskopie

    Hallo,
    ich hatte diesen frühen Eintrag schon ganz vergessen, denn mittlerweile hat sich viel getan. Zahlreiche Serien von Gymnastik zu Wasser und zu Land, Lymphdrainage, Strombehandlungen, U-Schall, Physiotherapie...Im August hatte ich eine unterwasserdruckstrahlmassage, die schief gelaufen ist. Man hätte nicht das Knie direkt behandeln sollen, sondern nur außenrum. Das ging aus der Verordnung "linkes Knie2 nicht hervor...und so war der Fehler passiert. Jedenfalls dürfte das etwas aktiviert haben, das zu einer Verschlechterung führte. Etliche Übungen, die ich schon konnte, gehen nicht mehr, das Bein ist steifer, gerade strecken schmerzhafter, die Gehbewegung (ging zwar nicht in der Praxis des Gehen aber als Gym) strecken, abrollen, hinten beugen, funktioniert so nicht mehr. Ich brauche eine Gummi-Kniestütze auch in der Wohnung, weil jeder Schritt schmerzhaft ist. Jetzt war schon die Rede daß mein Knie, das so toll war, daß ich damit 120 hätte werden können, ersetzt werden soll. Die letzte Diagnose vor 2 Wochen: übertherapiert, daher Pause für 3 Wochen, Tradolan und Seractil (hat beides keine Wirkung, scheint mir).
    Alle Ärzte scheinen hilflos, es sind 2 FA für physikalische Med, 2 Orthopäden (nicht der Operateur!) und eine Internistin eingebunden. Laut MRT gibt es keine Indikation für einen Gelenkersatz, aber alles andere brachte kein Ergebnis. Alle guten Kniespezialisten scheinen nur privat zu operieren und ich weiß wirklich nicht, wem ich mich anvertrauen soll.

    In 4 Monaten 3 ASK ist aber sicher auch zuviel, denn bei mir hat man die 2. Op im Abstand von nur 6 Wochen an allem als Ursache genannt. Ich hoffe aber, es geht wenigstens Ihnen besser. Liebe Grüße!

  4. #4
    Pharmazeutisch-techn. Assistentin
    Name
    Sarah
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    31.05.2010
    Beiträge
    346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Komplikationen bei Kniearthroskopie

    aus welcher gegend kommst du denn? vielleicht kann ich dir einen guten orthopäden empfehlen. die 3 ask's finde ich in der kurzen zeit jedenfalls viel zu viel. auch finde ich es komisch, dass man einen meniskus per ask behandelt.

    liebe grüße und gute besserung

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    05.05.2010
    Beiträge
    6

    Standard AW: Komplikationen bei Kniearthroskopie

    Ich wohn in Wien und wir haben wirklich eine Unzahl an Orthopäden, aber ich hab trotzdem eine Niete erwischt, die noch dazu Gerichtssachverständiger ist.
    Die Studenten hier sagen: entweder man wird Arzt oder Orthopäde!

  6. #6
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    08.06.2010
    Beiträge
    11

    Standard AW: Komplikationen bei Kniearthroskopie

    Hallo! Bei mir hat sich ein Überbein gebildet was entfernt werden soll, habe morgen einen Termin bei dem Orthopäden der es beim 3. mal ASK. hat,hoffe er macht es ambulant,auf jedenfall steht die 4.OP an. Liebe Grüße

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    05.05.2010
    Beiträge
    6

    Standard AW: Komplikationen bei Kniearthroskopie

    Alles gute und viel glück!!!

Ähnliche Themen

  1. Arthrofibrose nach Kniearthroskopie
    Von sternli8484 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 18:36
  2. Komplikationen nach Unfall!
    Von Nussli im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 12:25
  3. Avastin-Komplikationen bei der Chemotherapie
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 20:30
  4. Heilung nach Kniearthroskopie
    Von sternli8484 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 17:14
  5. Schwellung und Fragen nach Kniearthroskopie
    Von sternli8484 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 21:39