Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Sind Mediziner Mitglieder einer Sekte ?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Sind Mediziner Mitglieder einer Sekte ?" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Alex_de
    Gast

    Standard Sind Mediziner Mitglieder einer Sekte ?

    Tolle Sektenwebsite hier.
    Ich finde es erste Klasse, daß Personen, die sich Ärzte nennen und seit 30 Jahren unter dem Deckmantel des Helfersyndroms die Gesellschaft abkassiert haben, jetzt noch höhere Lohn-und Gehaltsforderungen stellen.
    Es wird Zeit, daß die Gesellschaft das sektenähnliche System Medizin demokratisch kontrolliert, effizienter durch Personalabbau gestaltet und den altmodischen Standesdünkel durch eine bessere Auswahl von Medizinstudenten bricht.
    Sie werden noch ein paar Jahre sich auf Kosten der Allgemeinheit bereichern können. Aber irgendwann werden Sie sich umdrehen und festellen, daß auch Sie in der Postmoderne angekommen sind.

  2. #2
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Sind Mediziner Mitglieder einer Sekte ?

    Ohohoh, sehr provokative Aussage

    Ich werde mich als Arzt auch auf Kosten der Gesellschaft bereichern, wenn ich für 50 Wochenstunden Arbeit 1800€ netto bekomme.
    Und die 1800€ netto sind nach dem neuen Tarifvertrag, in der das Gehalt um 28% angehoben wurde.


    Ich seh den Porsche schon in meiner Garage

    ach ja... herzlich willkommen auf Patientenfragen.net

    Gruß

    Michael
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  3. #3
    Alex_de
    Gast

    Standard Sind Mediziner Mitglieder einer Sekte ?

    Als Mensch, der helfen will, so ist doch Ihre Ideologie ausgerichtet, muß das reichen. Da Sie für mehr als die Gesundheit eines anderen Menschen keine Verantwortung tragen wollen und Ihr Geld überwiegend von den wenigen Berufstätigen kommt, müssen Sie lernen sich mit weniger zu benügen. Sie hätten ja einen anderen Beruf ergreifen können oder Sie können ins Ausland gehen.

  4. #4
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Sind Mediziner Mitglieder einer Sekte ?

    Wie kommst du zu deiner so "radikalen" Meinung?

    Hast du schlechte Erfahrungen mit Ärzten gemacht?

    Arzt sein ist auch nur ein Beruf (für viele zusätzlich aber auch Berufung) und jeder Beruf sollte angemessen entlohnt werden.

    Wenn du Nachts einen Schlüsselnotdienst anrufst, bekommt er dafür 120€ die Stunde.
    Wenn ein Arzt Notdienst in der Nacht macht, verdient er 5,30€ die Stunde.
    Ich halte das für eindeutig unterbezahlt.
    Vorallem für das Mehr an Verantwortung, die ein Arzt zu tragen hat.

    Zu deim Argument "er hätte ja was anderes lernen können" kann ich nur sagen, wenn es keine Ärzte gäbe, wäre die durchschnittliche Lebenserwartung eines Menschen 25-30 Jahre.

    Es geht hier nicht um "Reichtum anhäufen" sondern um angemessene Bezahlung.
    Und Mediziner in Deutschland werden eindeutig nicht angemessen bezahlt, auch wenn es natürlich wie überall Ausnahmen gibt.

    Begründe doch mal deine Meinung bitte
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  5. #5
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Sind Mediziner Mitglieder einer Sekte ?

    .... ?

    Ich habe keine Ahnung was du uns mit dieser Aussage sagen möchtest !

    Es ist doch so das sich viele Gruppen an anderen bereichern, oder nicht? Bänker, Manager, Pharmaindustrie.....

    Ärzte leisten eine , zum Teil, hervorragende Arbeit die eine Menge verantwortung Disziplin und einen gewissen "ewigen" Lerneifer vorraussetzten.
    Ich arbeite aufgrund meines Berufes mit vielen Ärzten zusammen, diese sind zum Teil noch jung schreiben sich aber auf Ihre Fahnen das Sie gute Arbeit leisten wollen - zum Wohle des Patienten -.
    Leben muss jeder oder behauptest Du das eine 4 Köpfigefamilie von ca 2000 €, er allein Verdiener, gut über die Runden kommt? Wenn z.B. jeden Tag eine Strecke von ca 100 km zurück gelegt werden muss nur das man arbeiten darf, oder div. Versicherungen bezahlt werden müssen um ggf. einen Fehler der gemacht wurde (alle Menschen machen Fehler!) nicht auch noch aus eigener Tasche bezahlt werden muss?
    Sich dafür viele Jahre durch ein Studium "quält"? Um später einem Job nach zu gehen der einen ausfüllt, in jeder Sicht?!
    Sicherlich hätte jeder was anderes machen können, aber warum?

    Mal ein kleines Beispiel:
    Ein 16 jähriger geht nach der Hauptschule ab und macht eine Lehre als Kfz-Mechaniker er verdient jetzt schon, nach 3 Jahren oder so ist er fertig findet eine Anstellung verdient schon wieder. Der Abiturient ist erst mit ca 19 Jahren mit der Schule fertig, macht noch ein Studium und verdient erst ab 25 oder 26 Jahren das erste Mal Geld in seinem gewählten Beruf, bekommt aber am Anfang meist weniger als ein Arbeiter (?!) Macht dann noch seine Ausbildung zum Facharzt und verdient hinterher meist kaum mehr als ein Facharbeiter oder Meister.
    Leuchtet mir nicht ganz ein, ehrlich.
    Wie schon geschrieben die Verantwortung die auf den Ärzten lastet ist immens hoch. Wenn der Mechaniker am Auto einen Fehler macht wird dieser behoben, im Zweifel gibt es ein neues Fahrzeug. Das geht beim Menschen nicht, hier können bereits kleine Fehler zum Tod oder zum nicht Funktionieren der Organe, Gliedmaßen oder was auch immer führen. Hier kann nicht einfach nachbestellt oder neu beschafft werden.

    Nein Ärze sind keine Sekte, es ist eine hart arbeitende Truppe von Frauen und Männern die dir und mir das Leben erhalten oder uns von Krankheiten -versuchen- zu heilen.

    Stell dir ein Leben ohne Ärzte vor.

    Im Übrigen verdienen Ärzte im Ausland zum Teil ein Vielfaches von denen in Deutschland.



    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  6. #6

    Standard Sind Mediziner Mitglieder einer Sekte ?


    Hallo Alex_de!

    Irgendwie scheint mir Dein Beitrag voller Aggressionen zu sein! Aber es erscheint zwischen den Zeilen auch eine ganze Menge Unwissenheit! Offensichtlich hast Du Dich noch nicht damit auseinandergesetzt, was das Preis - Leistungs - Verhältnis bei Ärzten angeht. Was ein Helfersyndrom ist, scheinst Du auch nicht wirklich zu wissen. Und dieses Forum als "SEKTENSITE" hinzustellen, grenzt ,meiner Meinung nach, schon an Unverschämtheit!

    Weiterhin, lese ich heraus, daß Du wohl in der tollen Lage bist, noch keinen Arzt zu brauchen! ... WEITER SO!! Ich wünsche Dir, daß Du vielleicht mal Deine Augen etwas mehr öffnest! Oder sollte ich Dir wünschen, daß Dich in einem Notfall Deine eigene Meinung einholt? Na dann, gute Nacht!
    Es grüßt i-Punkt
    _________________
    Lieber den Spatz in der Hand,
    Als die Taube auf dem Dach!

  7. #7
    Noch neu hier
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    08.05.2006
    Beiträge
    37

    Standard Sind Mediziner Mitglieder einer Sekte ?

    Man sollte auch bedenken, dass Mediziner / Zahnmediziner und alle anderen Studenten, welche später 1,50€ in der stunde mehr verdienen werden, in der zeit ihres studiums auf ein gehalt verzichten mussten !
    in der zeit in welcher zB. der maurer mit einen geringeren abschluss ein einkommen hat, muss sich der student durchkämpfen !
    wenn man nun behauptet dass mediziner die gesellschaft ausbeuten würden, so muss man mal den geringen gehaltsunterschied betrachten sowie die engerie welche ein mediziner im studium investiert hat !
    ausserdem wie Starbug schon ganz richtig gesagt hat, sind die arbeitsstunden höher als wie bei anderen berufen !

    ich erkenne keinen trend der ausbeutevon medizinern an den patienten! ich sehe viel mehr,dass die mediziner in deutschland ausgebeutet werden !
    Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte den Menschen nichts lehrt.<br /><br />Gandhi

  8. #8
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Sind Mediziner Mitglieder einer Sekte ?

    Zitat von Sascha
    Man sollte auch bedenken, dass Mediziner / Zahnmediziner und alle anderen Studenten, welche später 1,50€ in der stunde mehr verdienen werden, in der zeit ihres studiums auf ein gehalt verzichten mussten !
    in der zeit in welcher zB. der maurer mit einen geringeren abschluss ein einkommen hat, muss sich der student durchkämpfen !
    wenn man nun behauptet dass mediziner die gesellschaft ausbeuten würden, so muss man mal den geringen gehaltsunterschied betrachten sowie die engerie welche ein mediziner im studium investiert hat !
    ausserdem wie Starbug schon ganz richtig gesagt hat, sind die arbeitsstunden höher als wie bei anderen berufen !

    ich erkenne keinen trend der ausbeutevon medizinern an den patienten! ich sehe viel mehr,dass die mediziner in deutschland ausgebeutet werden !
    Meine Rede.... ich denke es gibt zu unseren Beiträgen kaum noch etwas hinzuzufügen.

    Gruß vom Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  9. #9
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Sind Mediziner Mitglieder einer Sekte ?

    Zitat von Alex_de
    Es wird Zeit, daß die Gesellschaft das sektenähnliche System Medizin demokratisch kontrolliert, effizienter durch Personalabbau gestaltet und den altmodischen Standesdünkel durch eine bessere Auswahl von Medizinstudenten bricht.
    Alex_de,

    höre ich da Neid raus?
    Ich bin auch der Meinung, dass das derzeitige Auswahlverfahren für Medizinstudienten nicht gant optimal ist, trotzdem gibt es in diesem Land verdammt viele sehr gute Ärzte (ich glaub nicht, dass ich immer nur die positiven Ausnahmen kennenlerne... )!

    Was willst du mit deiner Aussage erreichen?
    Welches Ziel siehst du dahinter?

    Das es auch unter den Ärzten schwarze Schafe gibt die zu viel für ihre Leistungen verdienen, ist klar. Aber ich finde, das sieht man in jeder Branche.

    Liebe Grüße Julia

Ähnliche Themen

  1. Hallo an alle Mitglieder!
    Von Rame im Forum Vorstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 18:19
  2. DAK verliert 300.000 Mitglieder
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 13:20
  3. Sechs Millionen Bundesbürger sind Mitglieder in Fitnessstudios
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 19:20
  4. Neues Mitglieder Profil Layout
    Von StarBuG im Forum Chat Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 14:49
  5. Politik: AOK und Barmer verlieren Mitglieder
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2007, 19:30