Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44

Thema: Mögliche Nebenwirkung?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Mögliche Nebenwirkung?" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Zahnarzthelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.05.2013
    Beiträge
    166
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mögliche Nebenwirkung?

    Ja, da bin ich auch wieder, werd aber gleich mal schlafen gehen.
    Auf dem Foto, ist das Kimo? Wie alt ist er denn?
    Oje, wenn der seinen Abendspaziergang ausfallen lässt, dann war es bestimmt wirklich anstregend für ihn!
    Komisch, immer wenn man mal die Ärzte braucht sind sie im Urlaub!! Gibt es denn zur Not eine Vertretung?
    Ach übrigens, wenn ich mein Profil bearbeite, brauche ich auch immer eine halbe ewigkeit. Da fehlt einfach die Routine.
    Glaube, jetzt schleicht sich noch eine kleine Erkältung dazu ein. Das hat jetzt gerade noch gefehlt.

    Bis morgen
    lg Kolibri

  2. #12
    lang dabei Avatar von Finja
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    19.10.2008
    Beiträge
    49

    Standard AW: Mögliche Nebenwirkung?

    Hallo Kolibri,

    ja das ist Kimo und er ist jetzt 4 J. alt. Ich habe ihn damals nach meinem Schlaganfall bekommen, als Heilmittel sozusagen. Und es hat funktioniert. Vom Schlaganfall merk ich heute gar nichts mehr

    Heute habe ich meine Doxagamma ausgelassen aber gebracht hat es leider nichts. Das Zittern kam und die Enge auf der Brust auch, ich werd noch verrückt. Hab dabei mein Blutdruck gemessen und dieser war in der Situation gar nicht so hoch. 155/100 Puls 77
    Gute Besserung, hoffe deine Erklältung ist nicht ausgebrochen.

    LG
    Finja

  3. #13
    Zahnarzthelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.05.2013
    Beiträge
    166
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mögliche Nebenwirkung?

    Hallo Finja,

    ist echt süß der kleine. Hattest du viel nach dem Schlaganfall zu kämpfen bzw. was hatte sich da bei dir bemerkbar gemacht?
    Schade das es mit Doxa nicht geklappt hat, da habe ich dir wohl die Daumen nicht genügend gedrückt.
    Wenn ich die Brustbeschw. habe, ist mein Blutdruck auch nicht immer erhöht. Weiß nicht, ob es da immer einen zusammenhang gibt! Vielleicht solltest du DocGrac gezielt darauf ansprechen oder deinen Arzt, wenn er wieder vom Urlaub zurück ist. Glaube dir schon, das es sehr unangenehm sein muss. Ich hingegen habe auch manchmal so hmm kann man Muskelzittern oder Krämpfe dazu sagen! Und das an den unmöglichsten Regionen. Nehme dann meist eine Magnesiumtablette ein und dann geht es wieder, obwohl ich Joghurt esse oder Milch trinke. Meine Erkältung beruht sich momentan auf Halskratzen und ein wenig schnupfen. Werde mir einen Vitaminschub mit Kirschen gönnen und oder Wasser mit Zitrone. Das es ja nicht ausbricht.

    Und, hat bei dir auch die Sonne heute gescheint? Soll ja diese Woche wärmer werden.

    Lg Kolibri

  4. #14
    lang dabei Avatar von Finja
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    19.10.2008
    Beiträge
    49

    Standard AW: Mögliche Nebenwirkung?

    Hej Kolibri,

    ich warte schon so gespannt, was du über deinen Arztbesuch berichtest. Hab ja auch Daumen gedrückt

    Mein Schlaganfall trat auf, als ich ja stationär im KH lag und das war vielleicht auch mein Glück, weil ich sag dir, hätte ich damals diese Symptome zu Hause bekommen, ich wär, so wie ich mich kenne, nicht gleich zum Arzt gegangen.
    Und so hab ich nur ein Wort zu einer Krankenschwester gesagt und sie hat Alarm geschlagen, obwohl ich ihr nur gesagt habe, dass ich alle Gegenstände aus meiner linken Hand verliere, weil ich sie nicht so spüre wie sonst und dass mein Gleichgewicht irgendwie ins Schwanken geraten ist. Das wars. Mehr haben wir nicht gesagt aber dann kam ein Arzt und hat gleich ein CT veranlasst. Vielleicht lag es auch daran, weil meine Thrombos damals so unglaublich hoch waren und das Risiko natürlich groß war, dass ein Schlaganfall auftretten kann, ich weiß nicht, auf jeden Fall wurde ich dann gleich auf eine Schlaganfallstation verlegt und eine Behandlung wurde angeleitet.
    Es war dann aber trotzdem so, dass sich meine Symptome zwei Tage lang immernoch verschlechter haben, so dass meine ganze linke Seite gelähmt war. Ich konnte mein linkes Bein,den linken Arm nicht bewegen, meine Gesicht war ganz schief. Es war schlimm, ich dachte, ich höre damals nie wieder mit Weinen auf. Ja und dann musste ich halt alles neu lernen. Das Sitzen ging nicht, vom Gehen oder Stehen ganz zu schweigen. Das habe ich dann erst in der Reha gelernt.
    Als ich 9 Wochen später entlassen wurde, konnte ich dann kleine Schritte machen. Mein Arm war lange lahm und erst als mein Kimo kam und ich ihn immer wieder mit der linken Hand gestreichelt habe, wurde die Hand besser. Heute zickt sie manchmal, wenn ich schnell sein will aber sonst merke ich nicht mehr viel.
    Ich war auch sehr lange, sehr sehr sehr müde. Ich weiß gar nicht, ob das normal nach einem Schlaganfall ist aber ich habe sehr viel geschlafen in der Anfangszeit und auch jetzt sag ich zu einem Mittagsschlaf nicht nein hehe.
    Ja, so war das in etwa. Das Körperliche war die eine Sache aber das psychisch auszuhalten und die Geduld zu haben und das mit damals 32 Jahren war nicht einfach für mich.
    Ich habe schon überlegt, ob dieser extrem hoher Blutdruck nicht von den ganzen Erkrankungen führt, die ich so durchgemacht hab. Aber spekulieren hilft ja nicht. Jeztz lerne ich eben von Neuem mit der ganzen Situation, die einen so unglaublich ausbremst, umzugehen.

    Liebe Grüße und jetzt muss ich noch "bei dir" nachschauen, ob du was berichtet hast
    Finja

    ach so, vielleicht liest DocGraz deine Frage mit dem Blutdruckzusammenhang und mit den Beschwerden und beantwortet sie uns, das wär ja supi.
    Hast du schon deinen Arzt gefragt, warum du so Muskelkrämpfe bekommst? Ein Mangel?

    Sonne? NÖ heut nur Regen und ich war mehr an der frischen Luft als Kimo, er mag nämlich nicht nass werden
    Danke für die Hilfe hier im Forum

  5. #15
    Zahnarzthelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.05.2013
    Beiträge
    166
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mögliche Nebenwirkung?

    Hallöle Finja,

    also dein Kimo scheint ja Wasserscheu und faul zu sein, aber lieber so, als so rebellisch.
    Also bei uns hat zum Glück die Sonne gescheint, sowie heute auch. Warte, ich schicke sie dir mal rüber...
    Keine ahnung ob es DocGraz bis jetzt gelesen hat! Nein, habe den Arzt noch nicht wegen den Muskelkrämpfen befragt, denn, du kennst es bestimmt auch. Endlich bist du bei deinem Termin, erzählst von deinen Beschwerden und vergisst auch das eine oder andere noch zu fragen, dann ist mein Hausarzt immer wieder so schnell verschwunden, der Mann hat kein Sitzfleisch. Nee, aber werde ihn so bald ich wieder hin komme (wird noch dauern) mal darauf ansprechen, habe jetzt erst einmal die anderen Termine zu bewältigen.

    Ja, also so ein Schlaganfall ist ja wirklich schlimm und dann noch in dem Alter. Was du mir da alles geschildert hast, hast du ja einiges mit machen müssen, du arme. Klar, das dann die Niagarafälle fließen, das wäre mir bestimmt auch so ergangen. Vor allem gab es bestimmt auch momente, wo du deinen Lebensmut ab und an verloren hast. Das kostet bestimmt eine Menge kraft. Gedanken kreisen im Kopf, wie es in der Zukunft wohl aussehen wird und und und.
    Aber zum Glück hast du es geschafft und bist weit über den Weg und vor allem das so weiters nicht zurück geblieben ist. Da hat aber Kimo auch ganze arbeit geleistet, guter Hund, brav.

    So, werde dann mal weiter machen ,bis dann und liebe grüße

    Kolibri

  6. #16
    lang dabei Avatar von Finja
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    19.10.2008
    Beiträge
    49

    Standard AW: Mögliche Nebenwirkung?

    Hej Kolibri,
    heute mal wieder hier hehe.

    ich war heute 1.5 Stunden sportlich aktiv und mir ging es, außer diesem leichten Stechen am Herzen, ganz gut.
    Das Beste ist, dass ich diese Brustenge und das Zittern jetzt seit ein paar Tagen nicht mehr hatte. Mein Arm tut auch nicht weh Das nennt man Spontanheilung Aber ich bin nur froh. Jetzt nach dem Sport immernoch leichter Schmerz / Herzgegend aber wirklich sehr leicht, die sich jedoch bei tieferem Einatmen verstärken.

    LG Finja

    und wie geht es dir nach dem Docbesuch?
    Geändert von Finja (06.06.2013 um 21:37 Uhr)

  7. #17
    Zahnarzthelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.05.2013
    Beiträge
    166
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mögliche Nebenwirkung?

    Hey Finja,
    du auch wieder hier, grinz.

    Das ist ja mal eine tolle Nachricht das dein Zittern weg ist und die anderen Symptome nachlassen, freu mich für dich. Verrätst du mir dein Geheimrezept?
    Habe aber auch gute Neuigkeiten. Es muss zum Glück keine Nierenbiopsie gemacht werden, denn die Werte im Urin sprich Eiweiß und Blut haben sich deutlich verbessert. Hat nur ein Nachteil, muss weiterhin die Ramilichtabletten einnehmen, aber wenn ich weiterhin Glück habe, brauche ich die evtl. irgendwann nicht mehr.
    Gut, ich vertrage sie zwar nicht so gut (deshalb einnahme jetzt alle 2 Tage bis 1 mal die Woche 2,5mg), ist mir jedoch lieber, als meine Nieren zu gefährden. Da sind mir dann auch die Nebenwirkungen von der Tablette egal, die nehme ich in kauf.
    Also danke Kimo und dir natürlich für das Daumen drücken und Ohren verknoten. Mir ist jedenfalls ein Stein vom Herzen gefallen, jetzt fehlt nur noch der Besuch beim anderen Arzt nächste Woche, mal sehen.

    Sportlich aktiv. Was hast du denn schönes gemacht?
    War ja auch ein schönes Wetter, habe dies auch an meinem freien Tag genutzt und mich um den Balkon gekümmert. Die Sonne hat ganz schön kraft musste ich feststellen. Werde demnächst auch wieder meine Runden mit dem Fahrrad kreisen, wenn es denn mal richtig eingestellt ist. So lange muss der Hometrainer herhalten. Habe mir dazu eine Pulsuhr mit Brustgurt gekauft. Hast du schon mal so etwas ausprobiert?

    Vlg Kolibri

  8. #18
    lang dabei Avatar von Finja
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    19.10.2008
    Beiträge
    49

    Standard AW: Mögliche Nebenwirkung?

    Huhu Kolibri,

    wow, ich bin begeistert, schau Kimo knotet die Ohren und schon geht ein Arztbesuch gut aus. Ich freue mich so für dich, du kannst dir das gar nicht vorstellen.
    Geheimrezept? hmm, schönes Wetter und Kimo eben Er ist, wenn das Wetter stimmt, hyperaktiv, und spielt ununterbrochen mit seinen 100 Spielsachen. Am liebsten mit solchen die ordentlich quietschen hehe. Meine Ohren haben echt ne Pause verdient, deswegen geh ich morgen Arbeiten und in der Zeit ist Kimo bei meinen Eltern. Deswegen ist er unerzogen und zu dick.

    Das ist ja Interessant mit dem Ramilich. Meine Mutter hatte die auch und ich hab sie glaub ich auch oder? Ist das das gleiche wie Ramipril? Aber meine Mutter musste sie absetzen, weil sie so einen starken Husten, vor allem in der Nacht hatte. Und so einen extrem trockenen Mund, dass sie nicht sprechen konnte, das war echt extrem. Aber ich habe von dieser Tablette nichts. Das ist wirklich komisch, wie unterschiedlich man auf die Tabletten reagiert.
    Siehst du, mein Eiweiß und Blut sind auch irgendwie von alleine aus dem Urin verschwunden. Alles Spontannheilungen hehe Das soll einer verstehen oder? Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass es sich weiterhin verbessert und gut wird. Und nächste Woche knoten wir wieder Ohren

    Gestern da war ich beim Fitness. Bin erst mit dem Fahrrad ca. 12km hingefahren. Dann dort, ein wenig Krafttraining gemacht. Ausdauer auf dem Stepper und dann wieder nach Hause mit dem Fahrrad. Nein, mit so ne Pulsuhr hab ich noch nie was gemacht. Hat dir das dein Arzt empfohlen?

    Ich habe mir online auch für nächste Woche einen Termin beim Hausarzt gemacht. Am Freitag geh ich hin. Jetzt hoffe ich, dass diese komischen Symptome nicht wieder aufkommen. Obwohl so ein leichtes Ziehen in der Herzgegend ist immer da, aber das ist nicht so beängstigend wie diese Brustenge, die ich da hatte.
    Meinen Blutdruck habe ich die Tage immer wieder gemessen. Schön in Ruhe. Gleiche Zeit. Heute ist der BD z,B gar nicht so gut wie ich finde 167/111 Puls 66. Mir ist auch aufgefallen, dass der untere Wert bei mir immer ganz hoch ist und der obere sich noch in Grenzen hält. Gestern 150/ 109 Puls 68. Und das bei so vielen Tabletten. Ich denk lieber gar nicht wie es weiter gehen soll.

    Was ist eigentlich der Unterschied bei den zwei Werten? Warum muss der untere niedriger sein? Man sagte mir
    mal, dass der untere Wert der Gefährlichere für das Herz wäre. Stimmt das?

    Liebe Grüße und weiterhin Daumendrück
    Finja

  9. #19
    Zahnarzthelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.05.2013
    Beiträge
    166
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mögliche Nebenwirkung?

    Hi Finja,

    Der untere Blutdruck kommt von dem Blut,was dein Herz in deine Adern zurückpumpen muss!Wenn der ständig erhöht ist,heisst das,das dein Herz sich zu arg anstrengen muss um seine Arbeit zu leisten,Das kann zu Ohnmachtasanfällen führen!Deshalb muss auch der Untere Druck in Ornung sein! Soweit bin ich informiert, aber ob das jetzt wirklich stimmt, fragst du lieber noch mal DocGraz.

    Mein Blutdruck war heute morgen bestimmt auch erhöht, denn ich habe nur so auf der Couch gessen oder gelegen und ich hatte das Gefühl das sich die Wände bewegen.Selbst wenn ich die Augen schloss, war dieses Gefühl noch da. Weißt du so, wie wenn man sich stehend ganz schnell dreht, so ähnlich. War wirklich unangenehm.

    Das mit der Pulsuhr, das war meine Idee, dachte es wäre vielleicht nicht verkehrt, ein paar Daten unter kontrolle zu haben.

    Ramilich ist das selbe wie Ramipril (Hersteller). So ist es leider bei jedem Medikament, immer diese Nebenwirkungen.

    Dann werden wir mal Freitag und Donnerstag die Ohren wieder knoten genau, aber ob das Kimo noch lange mitmacht, so ganz freiwillig!
    Hast du dann den Termin wegen dem Zittern und den Brustschmerzen? Kam das Zittern noch mal?

    Oje du arme, am Wochenende arbeiten. Hoffe du musst nicht all zu viel ran. Ist denn Kimo gerne bei deinen Eltern? Hatte deine Mutter etwa auch diese Beschwerden gehabt, weil sie auch die Tabletten eingenommen hatte?

    So, werde mich dann wieder mal in mein Bett begeben.

    Ganz liebe Grüße und ebenfalls weiterhin Daumendrück

    Kolibri

  10. #20
    lang dabei Avatar von Finja
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    19.10.2008
    Beiträge
    49

    Standard AW: Mögliche Nebenwirkung?

    Hej kolibri,

    vielen dank für die Erklärung

    du mir geht es super gut, ich weiß auch nicht, was das für Anfälle waren aber das werde ich nächste Woche bei meinem Doc fragen. Ja, deswegen geh ich hin aber nicht nur, ich sollte eh schon vor dem Urlaub kommen aber ich hab es nicht geschafft hinzugehen ;-) In dem Entlassungsbrief aus dem KH stand: engmaschige Kontrollen und mein Arzt nimmt das sehr ernst
    Und keine Angst, Kimo knotet gerne Ohren, er wird dann ordentlich verschmust und dafür macht er alles hehe. Und ob er bei meinen Eltern gerne ist, da darf er ALLES und kommandiert sie herum, das gefällt jedem Hund. Wenn ich ihn manchmal erst Abends abhole, will er gar nicht mit, weil er schon schlafen will..... das muss man einfach ohne Kommentar belassen

    Meine Mutter, hatte als Nebenwirkung diesen Husten und deswegen durfte sie Ramipril absetzen. Jetzt hat sie noch Ödeme in den Beinen und der Arzt meinte das kommt wahrscheinlich vom Amlodipin aber die soll sie nicht absetzen. Sonst hat sie keine Nebenwirkungen/ oder andere Beschwerden. Ihr Blutdruck ist auch super gut eingestellt. Aber es gab auch bei ihr Probleme mit der Einstellung und der Arzt hat damals lang die Tabletten verändert und kombiniert. Aber jetzt ist es gut. Sie muss auch mehrer Wirkstoffe einnehmen aber wie ihre Tabletten heißen weiß ich sonst nicht. Amlodipin weiß ich halt, weil ich die auch habe.

    Ich drücke dir auch weiterhin die Daumen und bis zum nächsten Schreiben

    Liebe Grüße
    Finja

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nebenwirkung Pantoprozol / Nebenwirkung allgemein
    Von NRWler35 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.2012, 23:02
  2. Nebenwirkung Gastritis, Typ C
    Von spokes im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 23:32
  3. Bluthochdruck + Betablocker Nebenwirkung
    Von rollerfreak2 im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 20:52
  4. Nebenwirkung vom Zolpidem?
    Von spokes im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 17:30
  5. Nebenwirkung Nebivolol
    Von Susisorglos im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 14:35