Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: MRT-Befund übersetzen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "MRT-Befund übersetzen" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    26.07.2013
    Beiträge
    2

    Idee MRT-Befund übersetzen

    Hallo ich bin Marlene,
    habe zwei MRT-Befunde die ich gern übersetzt hätte, damit ich sie als Laie verstehen kann.
    1.) Lumbalsyndrom
    Befund:
    Das thorakolumbale Mylon mit regelrechter Signalgebung, der Konus medullaris auf Höhe LWK1, die Kaudafasern unauffällig. Der Spinalkanal habituell eher schmal angelegt bei verkürzten Pedikeln. Die thorakalen und auch lumbalen Bandscheiben kommen deutlich signalgemindert zur Darstellung. Der LWK1 zeigt eine vental betonte Höhenminderung, dies in erster Linie einer älteren WK-Fraktur entsprechend bei fehlender Signalalteration in der ödemsensitiven Sequetz. Im Segment LWK1/2 größerer links paramedianer nach kaudal teilsequestrierter Prolaps, wohl ohne Bedrängung nervaler Strukturen im Liegen. Zwischen LWK2 und LWK5 breitbasige Protrusiones betont in die Eingangsebenen der Neuroforamina, die intraforaminale Nerven im Liegen nicht bedrängt. Bei zusätzlicher Spondylarthrose und Hypertropie der Lig. Flava sowie habituell schmal angelegtem Spinalkanal und spinaler Lipomatose Einengung des Spinalkanals auf eine max. Weite im Segment LWK4/5 von sag. noch 6mm und trans. noch 10mm.
    Im Segment L5/S1 breitbasige Prolpsbildung betont links intraforaminal mit hier möglicher Irritation des intraforaminalen Nerven J5. Bei auch hier zusätzlicher Spondylarthrose und Hypertrophie der Lig. Flava Bedrängung der Nervenwurzel S1 im lateralem Rezessus.
    Beurteilung:
    Ältere Deckplattenimpressionsfraktur des LWK1. Chondrosis intervertebralis der Wirbelsäule und umschriebene Osteochondrosis intervertebralis lumbosacral mit multisegmentetalen Protrusiones bzw. Prolapses. Bei zusätzlicher Spondylarthrose und Hypertrophie der Lig. Flava sowie spinaler Lipomatose rezessale Engen für die Nervenwurzeln L4 und L5 sowie Spinalkanalstensierung zwischen LWK3 und LWK5 mit Punctu max. im Segment LWK4/5 und Bedrängung der Nervenwurzeln S1 im lateralen Rezessus links.

    2.) Cephalgien bei HWS-Syndrom
    Befund:
    Die mit erfassten intracraniellen Struckturen der hinteren Schädelgrube kommen unauffällig zur Darstellung. Das cervicale Mylom mit diskreter Signalalteration auf Höhe C5/6. Umschriebene spindelförmige Erweiterung des Zentralkanales auf Höhe BWK 4. Die übrigen Abschnitte des cervico-thorakalen Myelons unauffällig. Der Spinalkanal von noch ausreichender Weite. Die cervicalen Bandscheiben signalgemindert, die angrenzenden Grund. und Deckplatten gering unregelmäßig begrenzt. Im Segment C3/4 flache links medio-laterale Protrusio ohne wesentliche Bedrängung nervaler Strukturen. Im Segment C4/5 größere links medio-lateraler / intraforaminaler Prolaps mit Bedrängung der Nervenwurzel C5 links und Pelottierung des cervicalen Myelons mit minimaler Signalalteration des cervicalen Myelons. Im Segment C5/6 breitbasge prolaps- bildung mit Bedrängung der Nervenwurzeln C6 beiderseits und Pelottierung des Myelons beiderseitig ventral mit ebenfalls minimaler Signalalteration. Auftauchen des ventralen und dorsalen Subarachnoidalraumes.
    Im Segment C6/7 rechts intraforaminale Protrusio mit möglicher Bedrängung des intraforaminalen Nerven C7 rechts.
    Beurteilung:
    Cervicale Chondrosis intervertebralis mit multisegmentalen Protrusionen, hierunter Bedrängung der Nervenwurzeln C5 links und C6 beiderseits sowie des intraforaminalen Nerven C7 rechts sowie Pelottierung mit diskreter Signalalteration des cervialen Myelons auf Höhe C5/6

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.080
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: MRT-Befund übersetzen

    Hallo Patient!
    Ich übersetz jeweils die Beurteilung:
    LWS:
    -eine älterer Wirbelbruch ist in Höhe LWK1 sichtbar (Deckplattenimpressionsfraktur)
    -Chondrosis intervertebralis = ein beginnender Bandscheibenschaden mit degenerativen Veränderungen. Ursache ist eine gestörte bzw verminderte Wasserbindungsfähigkeit der Bandscheibe, die Bandscheibe nimmt dadurch an Masse ab und die Wirbelkörper kommen näher zusammen.

    Im LWS Bereich degenerative Wirbelerkrankung(Osteochondrosis intervertebralis) mit Bandscheibenvorwölbungen und Bandscheibenvorfällen.
    Bandscheibenvorwölbungen: Zwischen LWK2 und LWK5
    Bandscheibenvorfälle: LWK1/2 li, L5/S1

    Spondylarthrose= degenerativer Verschleiß der kleinen Wirbelgelenke

    -die Nervenwurzeln L4 und L5 werden eingeengt, in Höhe LWK3 und LWK5 ist der Spinalkanal eingeengt, am schlimmsten ist es im Segment LWK4/5 wo die Nervenwurzel S1 li bedrängt/eingeengt wird

    HWS:
    -Chondrosis intervertebralis = ein beginnender Bandscheibenschaden mit degenerativen Veränderungen mit Bandscheibenvorwölbungen in mehreren Etagen.
    -die Nervenwurzel C5 li und C6 bds, sowie die Nerven C7 re werden berührt bzw bedrängt.

    Gute Besserung
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    26.07.2013
    Beiträge
    2

    Standard AW: MRT-Befund übersetzen

    Hallo Josie,
    vielen Dank für die Übersetzung, sie ist sehr hilfreich. Meine Krankenkasse hat eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme abgelehnt, kann ich mit einem Wiederspruch etwas erreichen. Ich möchte meine gesundheitlichen Beschwerden verbessern, wenn es geht aufhalten.

    Viele Grüße
    Marlene

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.080
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: MRT-Befund übersetzen

    Hallo Marlene!
    kann ich mit einem Wiederspruch etwas erreichen
    Das solltest Du auf alle Fälle machen, vielleicht liefert dir dein behandelnder Arzt die Argumente dazu.
    Viel Glück und gute Besserung!
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. befund übersetzen
    Von jupp1971 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2012, 21:38
  2. MRT Befund übersetzen:
    Von tico im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 18:47
  3. MRT-Befund übersetzen
    Von Anonymisiert im Forum Schulmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 13:19
  4. MRT-Befund übersetzen
    Von Volkmar im Forum Vorstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 13:09
  5. Befund übersetzen
    Von Dani101982 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 18:43