Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: MRT Knie links

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "MRT Knie links" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    72 Jahre
    Mitglied seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3

    Standard MRT Knie links

    Hallo zusammen,
    ich heiße Heidi und habe folgende Fragen zu dem Bericht der MRT Knie links
    Beurteilung: Volumenreduktion des Innenmeniskus,insbesondere Bereich der Pars intermedia des Hinterhorns. Mutmaßlich Zustand nach Resektion eines kleinen Vorderhorn Anteils. Zarte horizontale Ruptur des Corpus des Außenmeniskus. Leichter Gelenkerguss.Fortgeschritten mukoide Degeneration des vorderen Kreuzbandes, DD Zustand nach alter Partialruptur ebenso denkbar. Chondrophatie Grad 3 medial femorotibial Chondrophatie Grad 2 retropatellar.
    Jetzt will der Otophäde wieder operieren.Ich bin schon 3 mal an dem Knie operiert worden, beim dritten mal ist mir die Vollnarkose nicht gut bekommen.
    Nun zur eigentlichen Frage :

    1. ist eine OP notwendig ?
    2. Wenn ja, gibt es bei dieser OP eine Alternative zur Vollnarkose wenn ja welche
    3. vielleicht kann mir jemand den obigen Bericht mit kurzen Worten übersetzen, so das ich das auch verstehe
      vielen schon mal im voraus.

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: MRT Knie links

    Hallo Heidi,

    es ist etwas schwierig! Du hast zwar genau die Beurteilungen und Deine Fragen aufgeschrieben.
    Aber was möglich und sinnvoll ist entscheidet sich danach wie es sonst bei Dir aussieht.

    Also im Normalfall steht dann da habe starke oder geringe Schmerzen - das Laufen ist bei mir deutlich eingeschränkt und nur unter sehr starken Schmerzen möglich.... Dies entscheidet muss man operieren oder nicht ist die Frau ansonsten noch sehr mobil also geht nicht schon am Stock usw..

    Also da steht -
    Verkleinerung des Innenmeniskus (Innenschenkel) insbesondere des Pars intermedia des Hinterhorns (also Mittelteil des Menikus Richtung Anfang Hinterhorn).Mutmaßlich Zustand nach Resektion (Entfernung) eines kleinen Vorderhorn Anteils.
    Zarter horizontaler Riss des Aussenmeniskus (Aussenschenle). Leichter Gelenkerguss!

    Fortgeschrittener Schleimartiger Umbau bzw. Degeneration des vorderen Kreuzbandes! Zustand (
    Differentialdiagnose) auch nach alten Teilriss ebenso denkbar.
    Der Gelenkknorpel - Gelenkspalt auf der Innenseite zwischen Femur (Oberschenkelknochen) und Tibia Schienbein ist da schon ziemlich aufgebraucht!
    Chondrophatie 4 wäre eine Knorpelglatze der Gelenkknorpel hinter derPatella (Kniescheibe ist dagegen noch OK.
    Wenn ich Dich richtig verstehe wäre es in Deinem Fall sinnvoll sich hier eine Zweitmeinung zu holen.

    Das heisst wenn eine Vordere Kreuzbandplastik notwendig wird kann man das auch minimalinvas (also über kleine Schnitte) operieren. Dazu braucht man ganz sicher keine Vollnarkose.
    Ich weis nicht ob bei den drei bisherigen OPs auch eine Meniskusbegradigung dabei war ich schätze ja. Heute macht man dies nur noch in wenigen Ausnahmefällen.
    Es macht auch nicht viel Sinn sich Hyaloronsäure (Gelenkschmiere) spritzen zu lassen.

    Also OP notwendig Kreuzband muss jedoch nicht Morgen sein! Alles Andere Chondrophatie Grad 3 medial femorotibial kann man halt nicht ändern und da die Innenseite betroffen ist nicht die Aussenseite mag es noch gehen. Der zarte Riss ist wenn er nicht gerade im Mittelteil als Pars intermedia liegt von nicht so ganz viel Belang!

    Hier ist einiges zum Thema beschrieben!https://www.dr-gumpert.de/html/meniskus.html

    Gruss Stefan
    Geändert von StefanD. (26.01.2017 um 12:07 Uhr)

  3. #3
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: MRT Knie links

    Hallo Heidi,

    mein Rat schnappe Dir Deine DVD / CD s und suche Dir eine Zweitmeinung! Ja und dann sprich klipp und klar das Thema an. Das heisst ich (Heidi ..) habe verstanden das mit grosser Wahrscheinlichkeit das vordere Kreuzband operiert werden muss. Da dies ja auch minimalinvasiv gemacht wird brauche ich ja auch keine Vollnarkose.

    Da steht zwar da etwas von Plica mediopatellaris - das ist die Falte der inneren Gelenkhaut (Synovia) im Kniegelenk, die in das Innere des Kniegelenks hineinragt.. sie wirkt wie eine Bogensehne und wenn sie ständig über den Gelenkknorpel der Condyle (Seite Innenschenkel) gleitet kann es zu Schäden des Gelenkknorpels da kommen.
    Bei Dir steht allerdings ->
    Gelenkspalt auf der Innenseite zwischen Femur (Oberschenkelknochen) und Tibia Schienbein also femoro-tibital, ist da schon ziemlich aufgebraucht!

    Wenn Du nun geschrieben hast das dies nicht Deine erste OP war ist das mit der Plica erst Gestern aufgetreten.
    Wie auch immer es gibt da eine Focusliste für Ärzte Da kannst Du einmal nachschauen ob in Deinem Bundesland einen entsprechenden Arzt gibt der Dir weiterhelfen kann!

    http://www.natomimages.com/16028-thickbox/knee-joint-in-a-90-flexion-position.jpg
    (Link u.U. herauskopieren und in Adresszeile einfügen)

    Gruss Stefan

    PS. nun habe ich noch einmal eine AW. geschrieben auf Deinen zweiten Beitrag hier der nun gelöscht ist?
    Geändert von StefanD. (26.01.2017 um 12:54 Uhr)

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    72 Jahre
    Mitglied seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3

    Standard AW: MRT Knie links

    Hallo Stefan,


    Vielen Dank für Deine schnelle Antwort, aus Deinen Antworten konnte ich entnehmen das die Details nicht komplett waren,
    Hier nun der komplette MRT Bericht
    Es sind bisher drei Operationen in verschieden Krankenhäusern durchgeführt worden und immer da wo der entsprechende Orthopäde seine Belegbetten hatte , der jetzige Orthopäde ist mittlerweile der vierte im Bunde, bisher ist immer der Knorpel geglättet worden zweimal Ambulant und minimalinvasiv und einmal Stationär. Es dürfte schon fast kein Knorpel mehr vorhanden sein.
    Laufen geht noch ohne Krücken aber bei viel Laufen sowie Treppensteigen tut es dann schon weh, ist aber noch auszuhalten. Soviel zur Vorgeschichte. Der Zeitraum mit meinen Knieprobleme beträgt jetzt ca. jetzt 4 Jahre
    Hyaluron ist auch als Igelleistung gespritzt worden, aber ohne Erfolg.


    Dies ist nun der letzte Koplette MRT Bericht mit allen Details Die dazugehörenden CDs
    und DVDs habe ich auch und kann davon evtl. jpeg´s machen und einstellen wenn erforderlich


    Fragestellung Meniskusläsion?


    MRT Knie links vom 19.01.2017
    Technik: T1 und T2 gewichtete hochauflösende dünnschichtige und fettsupprimentirte
    Aufnahmen des Kniegelenkes in 3 Raumebenen nativ.
    Befund: Voruntersuchungen zum Vergleich liegen nicht vor. Verschmälerter medialer
    femorotibialer Gelenkspalt mit recht deutlicher Volumenreduktion des Knorpels im
    medialen femorotibialen Gelenkkompartiment. Knorpel lateral femorotibial nur
    oberflächlich aufgeraut. Palella zentriert im femoralen Gleitlager mit deutlicher
    Signalinhomogenität des Knorpels der lateralen Facette, teils mit mäßiger
    Volumenreduktion. Die Retinacula sind intakt. Plica mediopatellaris. Kein Nachweis
    eines Knochenmarködems. Mediales und laterales Kollateralband sind intakt.
    Verdicktes, in der Kontinuität erhaltenes und regelrecht signalarmes hinteres
    Kreuzband. Vorderes Kreuzband aufgetrieben und deutlich PD hyperintens.
    Außenmeniskus sehr schmächtig mit ganz zarte horizontale Ruptur des
    Meniskuscorpus, die fokal die Femurseitige Meniskusoberfläche unterbricht (lma 5.
    Serie 5). Minimale Verkürzung des Vorderhorns des lnnenmeniskus mit
    abgestumpftem freien Rand. Volumenreduziertes Hinterhorn, fast vollständig
    aufgebrauchter Meniskuscorpus. Schräg horlzontale Ruptur des
    lnnenmeniskushinterhorns (lma 7 Serie 4) mit Unterbrechung der tbialseitigen
    Meniskusoberfläche. Geringer Gelenkerguss. Kein Nachweis einer Baker-Zyste.


    Beurteilung: Volumenreduktion des lnnenmeniskus, insbesondere Bereich der Pars
    intermedia des Hinterhorns mit schräg verlaufender horizontale Ruptur des
    Hinterhorns. Mutmaßlich Zustand nach Resektion eines kleinen Vorderhorn Anteils.
    Zarte horizontale Ruptur des Corpus des Außenmeniskus. Leichter Gelenkerguss.
    Fortgeschritten mukoide Degeneration des vorderen Kreuzbandes, DD Zustand nach
    alter Partialruptur ebenso denkbar. Chondropathie Grad 3 medial femorotibial.
    Chondropathie Grad 2 retropatellar.


    Gruß Heidi


    ich mußte diese Antwort überarbeiten ,da bei der bearbeitung mittels OCR Software einige Buchstaben nicht richtig interprettiert wurden, die Wörter ergaben keinen Sinn.

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    72 Jahre
    Mitglied seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3

    Standard AW: MRT Knie links

    Hallo Stefan,
    danke für die Antwort die Quasi vor der Frage kam, ich musste den Text löschen, weil ich ihn nachbearbeiten musste. Ich hatte ein gescannten PDF Bild von dem CRT Bericht den ich nun in das Antwortfeld im Forum reinbringen musste, dass ging nur mit einer Texterkennungssoftware, die dann einige Buchstaben falsch übersetzt hat, ich hätte auch den kompletten Tex abtippen können das war mir aber zu mühsam.

    Vielen Dank nochmal für Deine Antwort und Einschätzung meines Problems

    Gruß Heidi

Ähnliche Themen

  1. MRT Knie links
    Von Rady im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.2016, 00:28
  2. MRT Knie links
    Von elfenkoenigin im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.09.2015, 13:28
  3. MRT-Knie links
    Von peps im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.04.2015, 17:35
  4. MRT Knie links und MRT OSG links
    Von akb im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 20:59
  5. MRT Knie links
    Von emre61 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 23:40