Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Osteoporose Forschung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Osteoporose Forschung" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Simone
    Gast

    Standard Osteoporose Forschung

    Ich danke euch dafür daß ihr mir so viel zu Placebos genatwortet habt.
    Da ich noch eine andere Frage habe stelle ich sie doch gleich. Vielleicht könnt ihr mir auch hierzu raten:

    Ich werde an einer wissenschaftlichen Studie zu Osteoporose teilnehmen. Ich selber bin daran aber nicht erkrankt. Zumindest ist es mir nicht bekannt.

    Vor der Studie gibt es natürlich auch Untersuchungen.

    Meine erste Frage :

    Wie, mit welchen Untersuchungen (was wird da gemacht ? Blut abgenommen ? was noch, wie ? ) wird festgestellt, ob man an Osteoporose erkrankt ist, oder nicht ?

    Zu was ich noch gern von euch einen Rat brauche, ist :

    Muß ich erwähnen das ich mal Sport getrieben habe.

    Ich habe bis Dezember 2005 sehr aktiv Sport getrieben, unter anderem auch drei Mal die Woche für eine halbe Stunde gejoggt. Seid Januar bin ich nur zwei Mal gelaufen. Werde auch in Zukunft keinen Sport mehr treiben, also ich bin ja nun kein Sportler mehr. Daher ist doch stimmig wenn ich als Antwort gebe , daß ich keinen Sport treibe.

    ODER ?

    Ich möchte wenn es geht nicht erwähnen das ich mal viel Sport trieb, ich habe auch Übergewicht. Werde daher immer komisch angeguckt wenn ich so etwas erwähne. Die meisten denken ich beschwindle sie. Das möchte ich diesmal vermeiden, zumal ich ja echt keinen Sport mehr treibe.

    Mein Bedenken ist nur, wird die Studie verfälscht wenn ich es nicht sage das ich mal aktiv Sport trieb ?
    Oder zählt für die Studie nur der IST Zustand (ich kein Sport mehr)


  2. #2
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Osteoporose Forschung

    Hallo Simone.

    Wenn du an einer Studie teilnimmst, wirst du vorher ausführlichst aufgeklärt, was alles auf dich zu kommt.
    Eine/mehrere Blutentnahmen sind sehr wahrscheinlich, wenn es um Osteoporose geht wahrscheinlich auch eine Knochendichtemessung (Damit wird festgestellt, ob du an Osteoporose leidest).
    Was deine Angaben auf die Fragen angeht, so solltest du schon ehrlich antworten. Sport bzw. ein Mangel an Bewegung hat einen großen Einfluss auf die Knochendichte, darum würde ich dir empfehlen, ruhig deinen Sport bis 2005 anzugeben.
    Das ist doch nichts wofür du dich schämen musst.

    Ich hab z.B. lange Zeit Leistungsschwimmen betrieben, hab Handball gespielt, bin Sporttaucher gewesen, etc.
    Wenn du mich heute siehst, glaubst du mir das auch nicht mehr

    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  3. #3
    Simone
    Gast

    Standard Osteoporose Forschung

    Danke Dir für die Antwort.

    Wie genau wird eine Knochendichtemessung gemacht ?

    Entschuldige das ich so frage, ich hatte solche Untersuchungen noch nicht.


    Ist gut wenn nach Sport gefragt wird (ich gehe von aus, das es gefragt wird) werde ich es ehrlich sagen.

    Ich schäme mich nicht dafür mal Sport getrieben zu haben, nur dafür das ich obwohl ich sehr viel Bewegung hatte ungefähr 15 Kilo zu viel habe. Sas paßt einfach nicht mit Sport zusammen, wirkt dann wie eine Lüge.

  4. #4
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Osteoporose Forschung

    Hallo Simone!

    Meist wird die Knochendichtemessung (Osteodensitometrie, falls dir das Wort mal begegenen sollte) an der Speiche (Unterarm), am Oberschenkelknochen oder der Lendenwirbelsäule gemacht. Der Test dient dazu, das individuelle Risiko von Knochenbrüchen abzuschätzen oder um den Schweregrad einer Osteoporose zu bestimmen. Man bestimmt dabei die Knochendichte oder Steifigkeit. Das wird mit Computertomogaphie (CT) gemacht, aber auch mit Ultraschall. Ist also nix wirklich schlimmes oder unangenehmes.

    Ich würde den Sport auch angeben und muss noch als persönlichen Kommentar besteuern, dass ich Leute nicht wegen dem Körpergewicht als sportlich oder unsportlich einschätze!

    Liebe Grüße Julia

    "Das einzige Stück Fleisch das im Prinzip über sich selber nachdenken kann ist das Großhirn"

  5. #5
    Monsti
    Gast

    Standard Osteoporose Forschung

    Hallo Simone,

    bei mir wurde die Knochendichtemessung stets per CT gemacht: Lendenwirbelbereich und Hüftgelenk. Entscheidend ist der t-score.

    Liebe Grüße von
    Angie

Ähnliche Themen

  1. Osteoporose
    Von joerwi61 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 22:29
  2. transiente Osteoporose
    Von Anjolie im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 21:41
  3. Osteoporose - Forschung stellt Therapie infrage
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 11:30
  4. Osteoporose
    Von Neli im Forum Vorstellungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 21:41
  5. Bondronatinfusion - Osteoporose
    Von riba67 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.11.2006, 18:03