Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 73

Thema: Spondylolisthese L5/S1 Gleitwirbel

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Spondylolisthese L5/S1 Gleitwirbel" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11

    Standard AW: Spondylolisthese L5/S1 Gleitwirbel

    Bei Ihr war ich nicht deswegen in Behandlung sondern nur weil ich mir einen Nerv unterm Schulterblatt eingeklemmt hab.
    Ich hab Nichts verschrieben bekommen wegen meinem Rücken.

    Trotzdem Danke.
    Vielleicht find ich noch jemand der mir den Befund klar übersetzen kann.

    LG Sandra

  2. #12
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    10.03.2008
    Beiträge
    1

    Standard AW: Spondylolisthese L5/S1 Gleitwirbel

    Hallo Sandra,

    super interessant deinen Beitrag zu lesen. Ich habe das Gefühl den Text selbst geschrieben zu haben.

    Ich mache seit vielen Jahren mit dem Gleitwirbel rum, musste mit allem was mir lieb war bereits in der Jugend aufhören, z.B. Handball, Tennis, etc. Bei mir ist der Gleitwirbel angeboren und versuche in Eigenregie das ganze in den Griff zu bekommen.

    Schmerzfrei, beschwerdefrei, was ist das?? Diclofenac in der Handtasche immer dabei.. und ich habe immer das Gefühl, dass man mit seinen Schmerzen nicht ernst genommen wird.

    Mir schläft standig das linke Bein ein, Schmerzen ziehen vom Rücken links über den Oberschenkel bis in die Füße..., aber auch ich habe nur Grad 1, also auch nur das Anrecht auf 6x Krankengymnastik Ich kann nicht länger als ne 1/2 Std. stehen, Staubsaugen geht gar nicht und zu Schuhe anziehen muss ich mich hinsetzten, klasse gell, ich komme mir steinalt vor..

    Ich mache alles erdenkliche, trainiere Rücken und Bauch, gehe regelmäßig im Studio in Wirbelsäulengymnastik aber kaum will ich ne Runde joggen, habe ich wieder stärkere Schmerzen. Nach dem Skifahren muss ich mich erst mal in die horziontale begeben, damit sich alles wieder entspannt, und witzigerweise - tanzen kann ich die ganze Nacht ohne Beschwerden... einfach keine Belastung.

    Ich habe jetzt gerade mal den Arzt gewechselt, mal schauen wie es weitergeht. Ich will auf jeden Fall was tun, die Lebensqualität lässt nach und dazu bin ich noch zu jung (wahrscheinlich dennoch um einiges älter als Du).

    Würde mich interessieren wie es bei dir weiterging. Werde bei Interesse meine Lebens- oder besser Krankengeschichte auch weiterführen.

    Wenn jemand ne Empfehlung hat von einem guten Orthopäden o.ä. in diesem Bereich hat bitte melden, wenn dieser auch noch im Raum Frankfurt/Wiesbaden/MTK ansässig ist wäre das super, wobei ich auch durch ganz Deutschland reisen würde wenn mir endlich mal jemand weiterhelfen kann.

    Viele Grüße
    Pedi

  3. #13

    Standard AW: Spondylolisthese L5/S1 Gleitwirbel

    Hallo Peti,

    ja ich hab auch immer meine Schmerzmittel dabei, da ich ab und an nicht darauf verzichten kann.

    Ich mache auch weiterhin Sport um die Muskulatur zu stärken, ansonsten gibt es bei mir leider nicht viel zu berichten ich leb halt damit...
    ich spüre es halt in der Arbeit aber auch in der Schule wenn ich ewig sitzen muss.
    Da bei mir jetzt auch der Nacken losgeht. Ohne Schmerzmittel gehts halt nicht.

    Ich bin im übrigen 27 Jahre jung und bei mir ist der Gleitwirbel auch angeboren.

    LG Sandra

  4. #14
    Ganz neu hier
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Wohnort
    Pfarrkirchen
    Mitglied seit
    13.08.2008
    Beiträge
    2

    Standard AW: Spondylolisthese L5/S1 Gleitwirbel

    Hallo Sandra, Hallo Peti!

    Ich habe genau das gleiche Problem, wie ihr beide (angeborener Gleitwirbel L5/S1). Wirklich akut ist dieser, seit wir unser Haus gebaut haben - hab einfach zu schwer gehoben.
    Ich war am Ende - bin jeden Tag heulend ins Bett gekrochen und heulend wieder aufgestanden. Ich konnte in keiner Position länger als 10 Minuten bleiben und mich auch nicht mehr alleine anziehen. Ich war psychisch und physisch wirklich fertig. Was soll man denken, wenn man sich mit 26 nicht mal mehr alleine anziehen kann??
    Bin dann zum Röntgen geschickt worden und danach ohne jede weitere Erklärung meines Hausarztes zur Physiotherapie. Leider musste ich aber eine 3-monatige Wartezeit in Kauf nehmen. Es waren die schlimmsten 3 Monate meines Lebens. Ich wusste ja noch nicht mal, was ich habe.
    Die Physio selbst war sehr erfolgreich. Endlich bekam ich Antwort auf meine vielen Fragen. Meine Physiotherapeutin hat mich körperlich und seelisch wieder aufgebaut. Danach waren zumindest die schlimmsten Schmerzen weg.
    Wirklich in den Griff bekam ich meinen Wirbel mit folgenden Dingen:

    1. Bewegung hält fit! Ich mache sehr viel Sport (Volleyball, Schwimmen, Tanzen, Fitnessstudio, Snowboarden,...). Natürlich nicht mehr so extrem, wie früher, aber von allem ein bißchen. Nur herumliegen macht die Schmerzen nur schlimmer, man versteift total.
    2. TANZEN!! Ich tanze seit 10 Jahren, wir waren sogar im Turnierbereich unterwegs. Natürlich geht das jetzt nicht mehr, aber wir trainieren ca. 2x in der Woche. Besonders die lateinamerikanischen Tänze lassen die Hüften locker werden und die Verkrampfungen lösen sich.
    3. Kippübungen für das Becken! Ich mache täglich vor dem aufstehen und am Abend im Bett 2 kurze Minuten lang Kippübungen mit dem Becken. Das stärkt die ganz kleinen Muskeln direkt an den Knochen und die sind viel wichtiger, als die großen. Die Übungen nicht länger als 2 Minuten machen, die kleinen Muskeln ermüden sehr schnell. Somit sind vor dem Aufstehen die Muskeln schon aktiviert und ich kann mich auch am morgen schon "fast" problemlos bücken.
    4. Wasser trinken! Wasser füllt die Zwischenräume der BAndscheiben mit Flüssigkeit und diese dämpft. Leider ist die Bandscheibe eine der letzten, die Wasser abbekommt und deswegen: mind. 2,5 l am Tag!!
    5. Ich schlafe in einem Bett von Nikken! Nähere Infos gibts hier:
    http://www.nikken.co.uk/connect/Prod...&RootGroup=176
    Ich hab am Anfang auch nicht daran glauben wollen. Aber eine Probenacht in diesem Bett und ich war überzeugt! Ich konnte mich nach dieser Nacht (das war noch vor der Therapie) das erste mal alleine anziehen.
    6. Wir müssen unsere Lebeneinstellung ändern! Anfangs war ich nur deprimiert wegen der ganzen Geschichte. Aber mittlerweile hab ich gelernt, damit zu leben. Klar gibt es auch zwischendurch wieder schlechtere Tage, aber den Großteil der Zeit geht es mir super. Ich such mir immer die Vorteile raus: zB dass ich immer sehr gut trainierte Bauchmuskeln haben werden, um die mich viele beneiden
    7. Keine Schmerztabletten nehmen, wenn es nicht unbedingt sein muss! Mit den Tabletten spürt ihr keinen Schmerz mehr, dass heißt, ihr macht Bewegungen, die vielleicht total schlecht sind. Der Schmerz ist eigentlich unser Freund - er sagt und uns, dass wir mit etwas aufhören müssen!

    Meine einzige Angst ist noch die Schwangerschaft. Wir möchten unbedingt mal Kinder, aber die Zeit in der Schwangerschaft wird sicher eine harte Probe. Aber ich weiß, dass ich auch das schaffen kann!
    Puhh - dieser Beitrag ist jetzt lang geworden
    Ich wünsche euch auf alle Fälle alles Gute - vielleicht helfen euch einige meiner Tipps!

    Viele liebe Grüße
    Andrea

  5. #15
    Noch neu hier Avatar von Melsn
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Wohnort
    Innsbruck
    Mitglied seit
    29.10.2008
    Beiträge
    12

    Standard AW: Spondylolisthese L5/S1 Gleitwirbel

    Hallo an Alle!
    Ich möchte mich kurz vorstellen. ich heiße melanie, bin 25 jahre alt und komme aus innsbruck. gestern wurde bei mir Spondylolisthese L5/S1 Grad III bis IV festgestellt. Im Jahre 2006 hatte ich noch Grad II. Auf den Rat meines Arztes hab ich ganz normal weiter gelebt. Sport betrieben, nebenbei gekellnert usw.
    Nach dem kellnern hatte ich immer Rückenschmerzen aber die sind nach dem Schlaf schon wieder weg gegangen. Im Sommer war ich relativ viel joggen und hatte keine schmerzen.
    Der Arzt meinte dass ich operiert werden muss weil der lendenwirbel schon so weit abgerutscht ist dass es riskant wird und er befürchtet dass der wirbel bald abrutschen könnte.
    Am freitag muss ich in die Universitätsklinik in Innsbruck und dort werde ich nochmal untersucht.
    Wie schnell wird man operiert? wie lange bleibt man im krankenhaus?

  6. #16
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Spondylolisthese L5/S1 Gleitwirbel

    Hallo!

    Ist das dein eigenes Bild da oben? Kein Wunder, daß du nach dem Kellnern Schmerzen hast.
    Laß dich nun erstmal untersuchen. Falls die Ärzte im Krankenhaus ebenfalls der Meinung sind, daß operiert werden sollte, bekommst du einen Termin für die Voruntersuchungen, am nächsten Tag geht es dann los. Die Wartezeit richtet sich nach der Auslastung der Klinik, das ist im Schnitt so 1-3 Wochen. Insgesamt mußt du mit 8-12 Tagen Aufenthalt rechnen, wenn alles ohne Komplikationen verläuft. Du wirst nach der OP nicht sofort schmerzfrei sein, mußt für einige Zeit Krankengymnastik, evl leichte Massagen in Anspruch nehmen müssen. Insgesamt wirst du aber nicht mehr solche massiven Rückenprobleme haben. Irgendwann kannst du nach ärtzlicher Freigabe wieder Sport treiben, solltest aber stauchende oder springende Sportarten meiden.
    Hoffe daß ich deine Fragen beantworten konnte.

    Gruß Christiane

  7. #17
    Noch neu hier Avatar von Melsn
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Wohnort
    Innsbruck
    Mitglied seit
    29.10.2008
    Beiträge
    12

    Standard AW: Spondylolisthese L5/S1 Gleitwirbel

    Hallo Christine!

    Vielen Dank für die rasche Antwort. Ja das ist mein Bild. das ist vom Dienstag den 28.10.2008. Also Top aktuell.
    In meinem Bekanntenkreis sind jetzt viele die sagen dass ich das mit gezielten Sport bzw. Übungen in den Griff bekomme. Stimmt das? Ich kann mir das nicht vorstellen weil der Wirbel ja schon so trastisch abgerutscht ist.

    Liebe Grüße aus Tirol Melanie

  8. #18
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Spondylolisthese L5/S1 Gleitwirbel

    Hallo Melsn!

    Also ob eine OP notwendig ist, muß der Chrirurg entscheiden. Dazu sage ich nichts - das wäre Wilderei in seinem Gebiet.
    Es stimmt schon, daß man mit Muskelkräftigung eine gewisse Stabilität im Rücken erreicht und beschwerdearm wird. Bei zu stark geschädigter Wirbelsäule kommt man trotzdem nicht um die OP herum, weil auch der beste Muskel keinen "Totalschaden" auf Dauer kompensieren kann.
    Du kannst aber schon vor der OP mit dem Rückentraining beginnen. Es hat sich nämlich herausgestellt, daß sich geübte Leute im Nachhinein schneller erholen.

    Gruß Christiane

  9. #19
    Noch neu hier Avatar von Melsn
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Wohnort
    Innsbruck
    Mitglied seit
    29.10.2008
    Beiträge
    12

    Standard AW: Spondylolisthese L5/S1 Gleitwirbel

    Danke. Du hast mir schon sehr weiter geholfen. Den Termin in der Klinik ist morgen um 11 uhr. Sag dir gern Bescheid was herausgekommen ist. Ich kann mir halt einfach nicht vorstellen dass man mit "Muskelkraft" den Wirbel wieder rein drücken kann. Mein Arzt hat gemeint dass es ein wunder ist dass ich so schmerzfrei bin.

  10. #20
    Noch neu hier Avatar von Melsn
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Wohnort
    Innsbruck
    Mitglied seit
    29.10.2008
    Beiträge
    12

    Standard AW: Spondylolisthese L5/S1 Gleitwirbel

    war am freitag in der klinik. der doc meinte ich hab bereits das schlimmste was man haben kann und ich bin ein wunder weil ich fast keine schmerzen habe. daher will er mich nicht gleich operieren sondern erst wenn ich höllische schmerzen habe. na toll oder... soll ich echt warten bis ich schmerzen habe und mich erst dann operieren lassen.
    morgen muss ich nochmal in die klinik und ein mrt machen lassen.
    lg meli

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gleitwirbel
    Von Anonymisiert im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 18:41
  2. Zwerchfellbruch und Gleitwirbel bei Skoliose u. Kyphose
    Von claudielle im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 12:02
  3. Gleitwirbel
    Von andreaebbert im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 15:51