Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 43 von 43

Thema: unzufriedene Patienten

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "unzufriedene Patienten" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #41
    Fühlt sich wohl hier Avatar von quaks
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    an der Küste
    Mitglied seit
    16.05.2006
    Beiträge
    219

    Standard unzufriedene Patienten

    Hall Julia

    Ruppige Schwestern wiederum sind z.T. ein Produkt unseres Gesundheitssytems. Zu viel Arbeit für zu wenig Personal kann schnell zum Burn-out führen, ist eine aber auf geregeltes Einkommen angewiesen, wird sie das in Kauf nehmen und leider trotzdem weiterarbeiten
    Ich find das kann man nicht so ganz stehen lassen. Es ist kein Produkt des Gesundheitswesen - es ist in den letzten Jahren nur verstärkt auch in den Gesundheitsbereich eingedrungen. Stress und Arbeitsüberlastung ist kein neues und auf das Gesundheitswesen beschränktes Problem. Damit müssen sich die meisten rumschlagen. Es ist eine Frage des Einzelnen wie er damit umgeht. Die Schwester sollte genausowenig grummelig ruppig und unhöflich sein, wie jeder andere Dienstleister auch.

    LG Sandra

  2. #42
    puschenattel
    Gast

    Standard unzufriedene Patienten

    Hallo, das liest sich hier richtig super. Genauso läuft es aber ab...
    Aber erstmal was positives, meine hausärztin ist sehr einfühlsam, sehr genau und eigentlich immer zu erreichen. Die frauenärztin ist fast genauso toll. Ach ja, ganz wichtig, die physios, habe jetzt auch eine prima!!
    Mein supernetter neurologe arbeitet seit einiger zeit im ausland und mit der "vertretung" komme ich nicht klar.
    Dazu müsst ihr wissen, dass ich fast 10 jahre(wirklich) von arzt zu arzt gezogen bin, und im endeffekt die simulantin vom dienst war: Naja so richtig wissen wir nicht...
    Herzlichen glückwunsch , also P. haben Sie nicht! Wenn Sie nicht so krank sein wollten, wären Sie nicht so krank. Was es so alles gibt...an dämlichkeiten...
    Es sollte mal jemand alles sammeln und als leitfaden veröffentlichen...

  3. #43
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard unzufriedene Patienten

    Hallo!

    Ich bin auch der Meinung, dass eine gute Krankenschwester ihre Probleme nicht an Patienten auslassen sollte. Das mal zum Anfang.
    Aber ich denke auch, dass äußerer Stress schnell zu innerem wird.
    Ich bin persönlich überhaupt kein Typ, der ausrastet. Aber ich hab auch schon sehr nette Kollegen erlebt, bei denen an einem Tag irgendwie alles zusammen kam und die dann mal bei einem Patienten aus Versehen den falschen tob erwischt haben.
    Ich weiß nicht, ob sie darum ihre Arbeit gleich schelcht machen.

    Aber wenn eine Supervision abgelehnt wird, dann sollten die Leute z.T. doch auch mal über ihren Job nachdenken!

    Liebe Grüße Julia

    "Das einzige Stück Fleisch das im Prinzip über sich selber nachdenken kann ist das Großhirn"

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Koma - Patienten
    Von Patientenschubser im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 13:30
  2. Ärzterotation als Sicherheitsrisiko für Patienten
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 19:50
  3. SPD will Termingarantie für GKV-Patienten
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 19:40
  4. Pfusch am Patienten
    Von Japped im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.06.2009, 14:08
  5. Pflegetipps zu Patienten mit ALS
    Von toyota200 im Forum Krankenpflege
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 18:26