Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Blasenspiegelung ohne Betäubung?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Blasenspiegelung ohne Betäubung?" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    abraxix
    Gast

    Standard Blasenspiegelung ohne Betäubung?

    Hallo,
    bin nach meinem letzten Urologen-Erlebnis sehr verunsichert. Könnt ihr mir sagen, wie ich mich gegenüber meinem Urologen, den ich im Grunde ganz ok finde, verhalten soll?
    Passiert ist folgendes:
    Mit einem leichten Fremdkörpergefühl beim Wasserlassen ging ich zum Urologen. Der stellte eine Verengung fest und weitete die Harnröhre. Bei dieser Gelegenheit überprüfte er mittels Katheter Prostata und Blase (Cystoskopie). Befund: Harnröhrenmündung verengt (Meatus weißlich und verengt) und leicht gerötet, keine Infektion, keine Steine, kein Tumor, altersgemäß alles ok.
    Woher ich das so genau weiß? Aus dem Bericht, den er seinem Kollegen Internist und auch mir zur Kenntnisnahme schickte. Der Internist wurde nämlich hinzugezogen, weil ich auf dem Behandlungsstuhl einen Kreislaufkollaps erlitten hatte und das Team mich nach 2 Stunden noch nicht mobilisiert hatte. Den Kollaps führt er auf "antihypertensive Medikation" zurück, dh. wohl, auf den Einfluß meiner Blutdruckmedikamente, die ich einnehme und von denen er wußte (hat er wohl unterschätzt). Der Doktor möchte mich nochmals sehen, um notwendigenfalls nacharbeiten zu können.
    Und hier liegt mein Problem. Ich möchte das nicht noch einmal erleben, auf keinen Fall bei Bewußtsein. Hätte der Arzt mich nicht narkotisieren können? Ist eine derartige Untersuchung ohne Betäubung üblich? Kann ich verlangen, dass er mich für die Folgebehandlung betäubt? Ich würde mich auch in eines seiner Belegbetten in der Klinik legen.
    Seit 3 Wochen drücke ich mich um den Gang zum Arzt herum. Was tun?
    Danke und schöne Grüße.
    abraxix

  2. #2
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Blasenspiegelung ohne Betäubung?

    hallo abraxix,

    herzlich willkommen im forum.
    du hast das thema zweimal eröffnet. hab eins davon gelöscht.

  3. #3
    Schaut öfter mal rein Avatar von topolina
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.05.2006
    Beiträge
    69

    Standard AW: Blasenspiegelung ohne Betäubung?

    Hallo!

    Ich arbeite an der UniKlinik in Innsbruck. Wir haben ein großes Urologisches Zentrum.Ich weiß aus Erfahrung, dass eine Blasenspiegelung beim Mann OHNE Narkose heute nicht mehr üblich ist.Außer bei Dir spricht auf Grund Deiner Blutdrucksituation was dagegen. Aber ich finde Du hättest eine Narkose bekommen müssen. Frage: WIE HAST DU DAS NUR AUSGEHALTEN? Bei der Frau macht man es manchmal ohne Narkose. Aber da ist die Harnröhre gerade und nicht gebogen, und kürzer und überhuapt. Unsere Urologischen Blasenspiegelungspatienten bekommen eine Narkose, einen Platz in der Tagesklinik und gehen dann am Abend wenn sie die Narkose ausgeschlafen haben wieder heim. Natürlich kannst Du auf einen Narkose bestehen
    Ich würde dem Arzt mal ordentlich die Meinung sagen. GLG
    Geändert von topolina (17.04.2008 um 10:47 Uhr)
    Liebe Leute groß und klein, halten mir den Pflegewagen rein....

  4. #4
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Blasenspiegelung ohne Betäubung?

    Hallo zusammen,

    ich kenne es hier aus den niedergelassenen Praxen so, daß die Patienten eine lokale Betäubung bekommen, aber keine Schlafspritze oder ähnliches.

    Viele Grüße, Andrea

  5. #5
    abraxix
    Gast

    Standard

    Das ist ja der Hammer. Ich danke euch beiden. Da werde ich dem Doc wohl etwas erzählen müssen. Ich geh nochmal hin, weil ich eigentlich sonst immer zufrieden mit ihm war und er vom Typ her nett ist. Und ohne Narkose läuft nichts.
    @ Lucy: Tschuldigung für das Doppelposting. Die eMail-Benachrichtigung hat übrigens nicht funktioniert, obwohl ich sie aktiviert hatte.
    Schöne Grüße
    abraxix

    Wahrscheinlich hat der Typ gedacht "Wenn ich schonmal drin bin, kann ich auch gleich weiter schauen". Dazu fällt mir nur das alte Kosakensprichwort ein: "Auf einem fremden Hintern läßt es sich leicht durchs Feuer reiten."
    Geändert von Patientenschubser (17.04.2008 um 13:51 Uhr)

  6. #6
    Sunflowers
    Gast

    Standard AW: Blasenspiegelung ohne Betäubung?

    Ist zwar OT, aber da das mit der E-Mailbenachrichtigung erwähnt wurde, schließe ich mal an, denn das funktioniert auch bei mir nicht richtig. Mal gehts und dann wieder nicht!

  7. #7
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Blasenspiegelung ohne Betäubung?

    Betrifft: Emailbenachrichtigung!

    Sollte dies nicht funktonieren oder nur teilweise oder solltet ihr andere Probleme mit dem Forum haben, dann in diesen Fällen eine PN an einen der Moderatoren oder direkt an Starbug!

    Wir werden dann ggf ein Thema erstellen und näheres erklären.

    gruß Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  8. #8
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    12.06.2009
    Beiträge
    2

    Standard AW: Blasenspiegelung ohne Betäubung?

    Hallo!

    Führen niedergelassene Urologen sowas überhaupt in Narkose durch? Die haben doch gar nicht die Möglichkeit die Patienten dann stundenlang bei sich rumliegen zu haben, oder?

    Und was ist denn mit Narkose gemeint? Ist das so wie bei einer Magen- oder Darmspiegelung wo man für die Zeit der Untersuchung "weg" ist? Oder ist das eine richtige Narkose wie bei einer OP?

    Was mich sehr wundert ist, dass man auf sehr vielen medizinischen Infoseiten und auch in Foren liest, dass die meisten Urologen für diese Untersuchung keine Narkose anbieten! Nicht einmal Dormicum oder etwas Vergleichbares. Wieso das denn?
    Es kann doch nicht sein, dass man selbst bei einer Magenspiegelung die Möglichkeit hat sich "abschießen" zu lassen und sowas soll man dann bei vollem Bewußtsein mitmachen müssen? Das ist doch total abartig.
    Geändert von sam2 (12.06.2009 um 13:48 Uhr)

  9. #9
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    19.03.2009
    Beiträge
    55

    Standard AW: Blasenspiegelung ohne Betäubung?

    Blasenspiegelung ohne Betäubung?
    dachte, das sei normal!
    Bei mir wurde in der Uni-Klinik, der Urologie, eine Blasenspiegelung völlig ohne Narkose und Gleitmittel durchgeführt. Nicht einmal eine örtliche Betäubung wurde in den Harnleiter eingespritzt!
    Bei Nachfrage, wegen der großen Schmerzen, wurde die Begleitschwester vom Arzt wegen dieser Versäumnis angefragt. Antwort: Sie haben mir das ja nicht befohlen!
    Also, es gibt Sachen, die glaubt man gar nicht, auch an großen Universitäten!
    Drei Tage Nachblutungen und Schmerzen, das eigentl. nicht sein müsste.
    Nie wieder würde ich mich dort behandeln lassen.
    Viele Grüße,
    ottelli

  10. #10
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Blasenspiegelung ohne Betäubung?

    Hallo,
    ich als Frau habe bei meinem Urologen schon 2 Spiegelungen machen lassen, ohne Gleitmittel und so, aber es ist ja bei uns auch viel leichter.
    Mein Urologe könnte keine Schlafsprizte bei den Männern anwenden, da er die Möglichkeit in seiner Praxis nicht hat, die Betten oder Liegen aufzustellen.
    Beim Mann nimmt er bestimmt ein Gleitmittel .
    Letztens war ein Mann vor mir drann, er hat gesagt, es war etwas unangenehm. Wie weit er betäubt wurde, weiß ich nicht.
    Wenn du eine Narkose möchtest, geh doch damit ins KH, da kannst du dann danach ich glaube nach 1 Stunde wieder nach Hause.
    Ich hoffe, du brauchst erst mal nicht zur Blasenspiegelung.
    Falls doch, du hast ein Recht vom Hausarzt ins KH dort zur Untersuchung überwiesen zu werden.
    Gute Besserung wünscht
    Ilona

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme nach einer Blasenspiegelung
    Von Marned im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 12:33
  2. Penisverkrümmung nach Blasenspiegelung
    Von werbemaxe im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 01:02
  3. Blasenspiegelung unter Vollnarkose
    Von sonja1512 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 10:16
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 16:10
  5. Blasenspiegelung nach Blasentumor OP
    Von adi im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 16:14