Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Blut im Urin,Flankenschmerzen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Blut im Urin,Flankenschmerzen" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard Blut im Urin,Flankenschmerzen

    hallo! ich habe seit ca. 3 wochen blut im urin,habe es mit den urinstreifen herausgefunden. war diese woche beim urologen und er hat bei mir ultraschall,röntgen und blasenspiegelung gemacht. beim röntgenbild wäre meine re.niere nicht abgrenzbar. was ich leider nicht weiß,was es genau bedeutet... er sagte nur, man müsse es im auge behalten. was könnte das denn sein

    anscheinend wäre auch alles mit meiner blase und niere in ordnung. meine rücken bzw. flankenschmerzen schiebt er auf lws-syndrom. ich muss dazu noch sagen, dass ich fast jedes jahr nieren-oder nierenbeckenentzündung habe. ich kenne diese diversen schmerzen bereits. da die schmerzen auch nur bei viel bewegung kommen und es ja auch im nierenbereich ist und es fühlt sich wie "immer" an wenn ich was mit den nieren habe. hatte auch sonst noch nie rückenschmerzen.

    muss ich mir denn jetzt sorgen machen wegen dem blut im urin? woher könnte das denn kommen ach ja, er hat den urin mittels katheter direkt aus der blase entnommen. bakterien habe ich keine und es spricht nichts für eine entzündung. er hat mir antibiotika verschrieben, und ich sollte in 1 woche nochmals zur kontrolle kommen. ich habe davor schon 2 verschiedene ab's bekommen und keine haben angeschlagen. was ich ihm auch gesagt habe. trotzdem solle ich sie nehmen. frage mich nur, wieso?? es ist keine entzündung vorhanden und keine bakterien also sind sie ja eig. total nutzlos.

    es beunruhigt mich sehr, da ich schon sehr gerne wissen will woher das blut kommt... ich bin sogar schon am überlegen nicht ein nieren-ct machen zu lassen. ach ja, weder HA noch der Urologe haben bei mir blut abgenommen geschweige denn blutdruck gemessen. was ich auch komisch finde, dass sie nicht mal ein blutbild machen... was würdet ihr mir raten ganz liebe grüße eure aufgebrachte moonnight

  2. #2
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Blut im Urin,Flankenschmerzen

    Hallo moonnight,
    Blut im Urin , es könnte eine Blasen, oder Nierenentzündung sein.
    Es könnten aber auch Nierensteine sein. Nunn hat dein Urologe hat deinen Urin untersucht, da scheint alles in Ordnung zu sein, würde keine Entzündung sein.
    Versuch mal den Urin mit einem Sieb zu filtern, ob da kleine ,,Steinchen " zu finden sind.
    Mit den Flanckenschmerzen hat er ectl nicht unrecht. Manchmal hat man zwei Sachen zusammen. Vielleicht hast du eine Blockade im Lendenwirbelbereich und eine leichte Entzündung der Nieren.
    Hatte ich auch schon.
    Blutentnahmen machen die Ärzte nur noch selten.
    Die Antibiotika nehm die ruhig ein, da musss der Arzt aber doch was vermuten. Er gibt diese warscheinlich wegen des Blutes im Urin und der Schmerzen.
    Warst du damit beim Frauenarzt? Auch hier sind Entzündungen mit deiner Sache zu suchen.
    Mach dir keine Sorgen weiter.
    Was deine Rö. Befundung betrifft, da weiß ich nicht, was das bedeutet.
    Habe den gleichen Befund, aber noch nie darüber nachgedacht.
    Trink viel, halte dich warm.
    Gute Besserung
    wünscht Ilona

  3. #3

    Standard AW: Blut im Urin,Flankenschmerzen

    hallo! danke für deinen beitrag! könnte ich eig. mal machen mit dem sieb...

    was mich einfach irritiert und auf das ich ehrlich gesagt keine lust mehr habe, ist, dass ich jetzt die 3. packung antibiotika nehme und es wird nicht besser.beim frauenarzt war ich noch nicht...sollte da so wie es aussieht auch einen termin machen... nierenentzündung und blasenentzündung wurden ausgeschlossen. mal sehen wie er weiter fort fährt...habe mich ein bisschen im internet informiert und da gibt es viele sachen,die dazu passen könnten. aber werde trotzdem vorsichtshalber einen ct termin verlangen. aber ich denke, dass wird er auch so veranlassen. danke dir recht herzlich!!

  4. #4
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Blut im Urin,Flankenschmerzen

    Hallo moonnight,
    du hast Recht, mit den ganzen Antibiotika. Die gehen auf die Leber und machen hin und wieder Magenprobleme.
    Auf mein Nieren Ct habe ich 9 Jahre gewartet, nachdem mein neuer Nephrologe, das dem Urologen übertragen hat.
    Bin gespannt was da bei dir herauskommt.
    Ich hoffe, für dich, das es nichts ernstes bei dir ist.
    Bitte melde dich wieder
    Ilona

  5. #5
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Blut im Urin,Flankenschmerzen

    Zitat von moonnight Beitrag anzeigen
    was mich einfach irritiert und auf das ich ehrlich gesagt keine lust mehr habe, ist, dass ich jetzt die 3. packung antibiotika nehme und es wird nicht besser.beim frauenarzt war ich noch nicht...sollte da so wie es aussieht auch einen termin machen... nierenentzündung und blasenentzündung wurden ausgeschlossen. mal sehen wie er weiter fort fährt...habe mich ein bisschen im internet informiert und da gibt es viele sachen,die dazu passen könnten. aber werde trotzdem vorsichtshalber einen ct termin verlangen. aber ich denke, dass wird er auch so veranlassen. danke dir recht herzlich!!
    Also ich würde einfach mal den Urologen wechseln...und zu diesem mit dem CT gehen!

    Gruß, logiker

  6. #6
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Blut im Urin,Flankenschmerzen

    Hallo,

    ich wundere mich, dass du 1. nicht direkt deinen Urologen gefragt hast, was er damit meint: " re.niere nicht abgrenzbar" und 2. dass du ihn nicht gefragt hast, weshalb du das AB nehmen sollst, wenn dein Urin in Ordnung ist. In beiden Punkten hättest du von ihm direkt eine Antwort erhalten.

    Zum Urin sieben. Ich glaube, wenn sich Steinchen im Urin zeigen, dann hätte man sie direkt bei der Urinabnahme sehen müssen. Oder?

  7. #7
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Blut im Urin,Flankenschmerzen

    Manche Steine sind so klein, mehr Grieß die sieht man mit dem bloßen Auge nicht.

  8. #8

    Standard AW: Blut im Urin,Flankenschmerzen

    Hallo das ist mir jetzt echt peinlich ..
    also ich bin 16 und habe blut iom urin es sind mcih meine tage..
    Und so entsezttliche rückenschmerzen abe rich hab angst zum arzt zu gehen wird der dann ne urin proble wollen das ist ja so peinlich und muss ich mic dann auch ausziehen also untenrum??
    Nacht der dann da was also irgendwie rein gehen in meine vagina?
    oder muss ich da igrndwo nackt rum liegen..?
    Bite um antwort..

  9. #9
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Blut im Urin,Flankenschmerzen

    Hi,

    ich würde vielleicht erst einmal eine Urinprobe bei deinem Hausarzt abgeben. Der kann diesen nämlich auch kontrollieren und dir dann ein Antibiotikum verschreiben, sollte ein Harnwegsinfekt vorliegen. Eine Urinprobe ist auch nichts wovor man sich schämen muss oder es einem unangenehm werden wird. Man geht mit einem Becher auf die Toilette und macht dort hinein. Anschließend gibt man diesen bei der Sprechstundenhilfe ab oder manchmal ist es auch so, dass man den Becher im Toilettenraum stehen lassen soll, damit die Schwester ihn dann selbst rausholen.

  10. #10
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Blut im Urin,Flankenschmerzen

    Hallo Waschbaer4,
    habe nicht so ne Angst vom Urologen, du kannst auch zur Urologin gehen.
    In den meisten Fällen , schaut sich der Arzt/ Ärztin das ganze mit dem Ultraschall an, das heißt, du musst nur ein wenig dein Hemd hoch machen , auf der Liege und dein Unterhöschen ganz wenig runterziehen, fast gar nicht.
    An die Vagina muss der Arzt nicht. Urin abgeben ist so wie es wheelchairpower beschrieben hat.
    Also hin zum Arzt ohne Bedenken.
    Gute Besserung
    Ilona

Ähnliche Themen

  1. Ab wann Blut im urin?
    Von alissa im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 15:39
  2. Viel Blut im Urin und schmerzen
    Von smllmann im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 20:25
  3. Blut/Urin werte
    Von sweety80 im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 14:17
  4. Blut im Urin???
    Von rita im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 10:06
  5. Blut im Urin
    Von silvi27 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 15:05