Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: elektrische Blasenstimulation

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "elektrische Blasenstimulation" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: elektrische Blasenstimulation

    Hallo Andrea!

    Danke, eingecheckt habe ich schon.
    Morgen werde ich operiert. Vier Wunden werde ich haben. Die Austrittsstelle habe ich mir rechts ausgesucht.

    Und wenn es funktioniert, wird ein Schrittmacher in vier Wochen implantiert. Der Arzt hat mir nun einen noch Kleineren empfohlen, er meinte weil ich so dünn bin. Der wäre aber alles 2 bis 2,5 Jahre zu tauschen. Ich kann es mir noch überlegen. Mal sehen, aber natürlich wäre es schöner, wenn man ihn fast nicht sieht

    kennt sich wer damit aus. Vorteile, nachteile?

  2. #12
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: elektrische Blasenstimulation

    Hallo!

    Es hat alles funktioniert, ich habe nun den Schrittmacher implantiert bekommen und komme SUPER damit klar. Bin sehr glücklich. Die zweite OP wurde bei mir nur mit lokaler Betäubung gemacht, war aber überhaupt nicht schlimm. Da ich einen Morbus Crohn Schub bekommen habe. Die Entzündungswerte sind hoch. Deshalb wurde ich dann in der Klinik auch von mehreren Ärzten untersucht. Fazit, Keine Vollnarkose. Nach dem Fäden ziehen, wird eine Therapie mit Humira und Imurek eingeleitet. Zurzeit warte ich sehr auf diesen Tag. Am Freitag kommen leider erst die Fäden raus.

    Aber ich bin überglücklich, daß nun alles geklappt hat. War ja bis zur OP nicht klar, wegen dem Schub. Erst wollten sie das Kabel das heraus ragte entfernen, zunähen und erst im neuen Jahr die Schrittmacherimplantation vornehmen, wenn ich Cortison bekommen hätte. Aber da die anderen Ärzte (Gastroenterologe, Rheumatologe) der Meinung sind, daß Cortison nicht mehr ausreicht bei meinem Verlauf, wurde ich doch operiert. Da Humira und Imurek Immunsuppresiva sind, könnte man nach Einleitung dieser Therapie, auch nicht operieren. Erst müßte die Therapie wieder ausgesetzt werden. Und das ist natürlich auch nicht der logischste Schritt. Das würde zu lange dauern. So bin ich froh, daß sich die Ärzte so entschieden haben. Bis zur OP wußte ich nicht was gemacht wird.
    Jetzt ist das Neuromodulationsgerät eingesetzt und funktioniert. Hurra
    "Zufriedenheit mit seiner Lage, ist der größte und sicherste Reichtum"

  3. #13
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: elektrische Blasenstimulation

    Prima sun, das ist auch die einzig richtige Lösung. Dann hoffen wir mal, dass Du mindestens für 10 Jahre Ruhe hast und das Gerät seine Arbeit gut macht!

    Liebe Grüße, logiker

  4. #14
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: elektrische Blasenstimulation

    10 Jahre wäre zu schön.

    Ich habe ja einen ganz kleinen Schrittmacher bekommen, wegen der Figur/ dem Gewicht.
    Sie haben noch keine Erfahrungen damit, wielange der wirklich hält. Der Arzt meint so 3 Jahre. Mal sehen. Ach das schreckt mich dann nicht mehr, den auszutauschen.

    Würde ich sofort wieder nur unter lokaler Betäubung machen.

  5. #15
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: elektrische Blasenstimulation

    Hab den Insterstim II 3058 bekommen

    images.jpg

    und die Fernbedienung

    iCon.jpg

  6. #16
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: elektrische Blasenstimulation

    okay, ich kenne hauptsächlich den 3023 interstim II...

  7. #17
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: elektrische Blasenstimulation

    Der wird glaub ich normal immer eingebaut, so wie ich mich auskenne.

    Den was ich bekommen habe, der ist wohl extra klein und dünn. Den haben sie auch das Erstemal eingesetzt.

    Ist mir eh lieber, kleiner und dünner. Den spürt man bei mir schon gut. Möchte nicht wissen wie es beim normalen gewesen wäre.


    Aber noch eine andere Frage. Den Patientenausweis den ich jetzt bekommen habe, den muß ich überall mitnehmen oder?

    Und wie sieht es aus mit Infrarot? In meine Infrarotkabine kann ich schon noch gehen oder? Infrarot ist ja nur Tiefenwärme oder

    Weil Stoßwellentherapie, Ultraschalltherapie etc ist verboten

  8. #18
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: elektrische Blasenstimulation

    hallo!

    Wiviel Restharn ist akzeptabel? Ich habe immer so um die 50 ml jetzt drinnen.

  9. #19
    hannibal
    Gast

    Standard AW: elektrische Blasenstimulation

    Hallo ,
    gute Frage , genau weiß ich es nicht. Habe auch damit zu tun. Hatte schon 80ml Restharn . Der Urologe, meinte es sei noch im rAHMEN:
    Vielleicht kann ja urologiker was dazu sagen.
    LG Ilona

  10. #20
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: elektrische Blasenstimulation

    Hallo!

    Danke, na ja vor der OP konnte ich die Blase kaum bis eher garnicht entleeren. Bei der Videourodynamik wurde dann die Untersuchung 1480 ml abgebrochen, weil ich die Blase nicht spürte und sie auch keine Reaktionen sahen. Konnte sie dann aber auch nicht entleeren. Habe mich zwei Jahre kathetert.

    Bin nur interesssiert. Musste mich bis jetzt trotz dem Gerät zweimal noch kathetern, seit Donnerstag nur noch einmal. Das abends. Aber wie dieses Wochenende passte die Bilanz mit Sicherheit nicht, ich trinke ja so 2-3 Liter am Tag und gehe dementsprechend auch aufs WC. Gestern hatte ich nicht viel Harn. Wobei es vielleicht damit zusammen hängt, das ich Speck gegessen habe. (Salz lagert Wasser ein, oder) und Forlax eingenommen habe. Forlax ist ein mittel das die Darmträgheit reguliert. Habe nun wieder mit Verstopfung zu tun. Sicher die Kekse die ich nicht richtig vertrag, sonst wüsste ich nicht warum. Vergeht sicher auch wieder.

    Hatte vorgestern noch 54,5 kg und heute 56.3

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Epilepsie - Elektrische Entladungen im Gehirn
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 12:30