Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 69 von 69

Thema: Entzündung der Eichel wird nicht besser.

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Entzündung der Eichel wird nicht besser." im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #61
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1

    Standard AW: Entzündung der Eichel wird nicht besser.

    Hallo Zusammen,

    ich hatte leider das gleiche Problem. Die Situation wurde von Woche zu Woche, von Monat zu Monat immer schlimmer. Ich war allerdings nicht beim Arzt. Ich habe alles, was hier so vorgeschlagen wurde, ausprobiert. Nur beschneiden habe ich mich nicht lassen. Ich hatte ebenfalls alle geschilderten Symptome. Sum Schluß massiv angeschwollene Vorhaut(penisumfang hat sich verdoppelt), pergamentartig, ständig blutend eingerissen, schmerzhaft empfindliche Eichel. Nun Bin ich doch zum Arzt, da mein Problem unerträglich wurde. Er diagnostizierte außer Kontrolle geratene Diabetis II. (Da hatte ich vorher nie ein Problem mit). Mit Bekämpfung der Diabetis durch Tabletten, verbesserte sich mein Penisproblem innerhalb weniger Tage erheblich. Nun sind 6 Wochen vergangen und die Entzündungen sind zu 100% abgeheilt. Mein eindringlicher Rat daher, unbedingt auf Zucker untersuchen lassen.

  2. #62
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Mitglied seit
    13.12.2012
    Beiträge
    4

    Standard AW: Entzündung der Eichel wird nicht besser.

    hallo zusammen...

    da es was neues gibt möchte ich es hier nochmal aufschreiben und es macht vielleicht dem ein oder anderen mut dran zubleiben und nicht auf zugeben...
    bei mir ist seit über 5 jahren suchen nach der ursache endlich eine besserung eingetreten und das nur weil ich mich
    mit drängen dafür eingesetzt habe.
    ich habe von anfang an eine gerötete eichel einen ausgetrockneten eichelrand und eine weißlich bedekte schuppige eichel....mal etwas mehr mal weniger.es war immer nur zu sehen in erigiertem zustand sonst sah es immer nur
    bei untersuchungen leicht gerötet aus.
    meine langjährige beziehung ist daran zerbrochen meine phsyche war im keller...
    die dritte uni zur untersuchung war in essen - ergebniss alles in ordnung aber um sicher zu gehen werden wir zur
    probe einen halben cm aus der eichel entnehmen und untersuchen-wird mit paar stichen genäht.
    habe den op termin bekommen und nun stand ich da.
    da war dann meine grenze erreicht entgültig...
    mein hautarzt-den habe ich schon viele jahre und er ist wirklich gut-war in urlaub.ich brauchte aber eine überweisung fürs krankenhaus.ich bin dann zu der angegebenen vertretung und da wendete sich alles.
    ich bekam die überweisung und fragte ihn ob er zeit hätte mir zuzuhören.
    er untersuchte mich und sagte wenn er es entscheiden müßte würde er es nicht machen lassen es wäre nicht notwendig ich sollte doch mal seine medikamente die er einsetzte mal versuchen...ich konnte ja immer noch in die uni gehen wenn es nicht hift.er setzte ein ganz leichtes kortison ein eine eine ganz leichte augensalbe.es verbesserte sich und wurde besser ging aber nicht weg.die haut sei über die jahre so gereitzt worden das es schon seine zeit dauern würde.bei dem arzt war es bis jetzt am besten.mein bauchgefühl war immer da das ich meine es sei ein pilz. alle arzte stritten es ab und wenn ich glück hatte machten sie einen test aber immer nein nein nein...
    meine haus ärztin machte einen pilztest auf meinen wunsch hin... auch nichts...
    eine woche später habe ich den hautarzt gefragt ob er bitte einen abklatsch machen könnte von der eichel weil
    ich es trotzallem glaube das da was ist.er machte einen test und man legte einen kultur an für 10 tage.
    nach weihnachten kam der anruf aus der praxis ich möchte bitte sofort kommen.sie hatten recht sagte er wieso
    hat den niemand einen test gemacht... es hatte niemand festgestellt...
    ich bekam ein Pilzmittel zum auftragen auf die eichel für 10 tage und eine tablette auf bio basis die ich drei wochen nehmen mußte.die magen und darm probleme die damit nicht in verbindung gebracht worden waren hatten evt. doch was damit zu tun.seit vier wochen geht es mir besser die magen und darm krämpfe sind zu 80 % weg und meine eichel ist am rand leicht gerötet - was sehr warscheinlich wohl bleibt nach der dauer und zeit -
    ich muß auch die augensalbe nach dem duschen auf den eichelrand auftragen aber ich habe wieder das alte gefühl zurück das ich meine eichel spüre oder auch nichts spüre das sie da ist und nicht spannt und unangenehm ist..
    ich hoffe das ich diesen zustand nach 5 einhalb jahren so halten kann da wäre ich echt glücklich.
    übrigens : dies alles ist wohl ausgelöst worden durch ein antibiotika vor ca. 6 jahren.ich hatte eine kehlkopfentzündung die nicht weg ging und 8 mal wieder kam.man hatte es mir 3 mal verschrieben und 3 mal zum
    sprühen in den hals.ohne ein mittel für den magen und auch keine darmsanierung danach...
    so...ich hoffe das es vielleicht jemandem hilft oder wenigstens mut macht dran zu bleiben oder auch einfach auf sein bauchgefühl zu hören und sich nicht davon abbringen läßt...
    ich bin nicht so oft hier aber schaue gelegentlich natürlich rein...es hat mir sehr geholfen hier leidgenossen zu finden und zu wissen das man damit nicht alleine ist..
    wünsche euch allen viel glück und eine baldige problemlösung...

    lg weyk

  3. #63
    Tom1234
    Gast

    Standard AW: Entzündung der Eichel wird nicht besser.

    Hallo Kameraden,

    Ich will mich jetzt auch mal zu dem Thema äußern, da ich das auch schon 2x hatte. Ich habe das bis jetzt immer von alleine wegbekommen und war nie bei einem Arzt. Achtung: Dies betrifft nur die einfache Balanitis, bei stärkeren Entzündungen solltet ihr auf JEDEN FALL einen Arzt aufsuchen.

    Entstehung:
    Beim ersten Mal habe ich mir das von einer Partnerin durch Geschlechtsverkehr geholt. Beim zweiten Mal (ca. 1,5 Jahre später) kam es ohne GV, war wohl eher eine Mischung aus Stress und klimatischen Veränderungen. Hatte also schon verschiedene Entstehungsgeschichten.

    Aussehen / Auftreten:
    Immer wieder ein weißer Belag, Eichel ist trocken, juckt häufig.

    Reinigung:
    Sowohl davor als auch danach wurde immer nur 1x am Tag (beim Duschen) mit Wasser abgewaschen. Das war vor der Entzündung ok und ist auch jetzt ok. Bitte nicht häufiger oder weniger häufig waschen (Reinlichkeitsbalanitis).

    Lösung:
    Ich hole mir dann immer desinfizierende feuchte Tücher aus dem Drogeriemarkt (1-2 EUR). Davon einen Streifen abreißen, um die Eichel wickeln, Vorhaut wieder darüberschrieben und über Nacht einwirken lassen. Wenn man das 2-4 Mal macht, ist die Entzündung weg.

    Tipps:
    Am Anfang sollte vielleicht erst mal mit kurzen Zeitabständen begonnen werden, um Komplikationen auszuschließen (5min, 15min, 60min). Wenn das dann keine Probleme macht, dann über Nacht mal drauf lassen. Natürlich ist die Eichel danach dann etwas schrumpelig und trocken, das geht aber nach kurzer Zeit wieder weg. Fühlt sich kalt und komisch an, das macht aber nichts. Nach einer Woche müsste die Entzündung dann weg sein. ACHTUNG WICHTIG: Nur desinfizierende Tücher verwenden, das muss auf der Packung draufstehen. Die einfachen anti-bakteriellen Tücher bringen nichts. Im Gegensatz zu den anti-bakteriellen Tüchern findet man die desinfizierenden Tücher bei den Reinigungsmitteln.

    So, wollte auch mal eine positive Rückmeldung gegeben haben, probiert es einfach mal aus und schreibt eure Erfahrungen. Vielleicht hilft es ja auch dem Einen

    oder Anderen.

  4. #64
    Ganz neu hier
    Name
    Boris
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    05.12.2010
    Beiträge
    7

    Standard AW: Entzündung der Eichel wird nicht besser.


    Hallo,
    bei mir gibt es tatsächlich Neuigkeiten.
    Vor über zwei Jahren hat meine damalige Hautärztin auf meine Beschwerden an der Eichel ("ich kann nichts erkennen") eine pflegende Hautcreme (!) verschrieben. Seitdem habe ich sie genutzt, Hinweise an meine Ärztin auf den Ausbleib einer Besserung wurde mit Achselzucken quittiert.
    Ein neuer Hautarzt machte einen Abklatsch (Danke für diesen Hinweis an weyk), und siehe da: Ein starker Hefepilzbefall wurde nachgewiesen. Für einige Leidensgenossen: Dadurch kann auch der übelriechende Ausfluß erklärt werden. Ich bekam ein cortisonhaltiges Antimykotikum das ich 10 Tage nehmen soll.
    Aber schon jetzt nach 4 Tagen ist eine deutliche Verbesserung zu spüren.
    Vorsichtshalber wurde noch Blut abgenommen um evtl. zb. einen gleichzeitigen Harnröhreninfekt auszuschließen, für den ich dann einen Urologen aufsuchen müsste.
    Also: Besteht auf einen Abklatsch. Ein Abstrich hat bei mir keine Ergebnisse gezeigt.
    Hautärzte (obwohl evtl. auch für Geschlechtskrankheiten zuständig) sind nicht erste Wahl. Geht zumindest als zweites zum Urologen.
    Auch einen großen Dank an weyk und dieses Forum.

  5. #65
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Mitglied seit
    13.12.2012
    Beiträge
    4

    Standard AW: Entzündung der Eichel wird nicht besser.

    hallo boris ,
    ich war schon sehr lange nicht mehr hier...
    es freut mich zu lesen das dir meine empfehlung den arzt aufzusuchen geholfen hat.
    ich gehe immer noch zu ihm und er forscht weiter um mir zu helfen das ich wieder
    ganz gesund werde.es hat sich durch ihn sehr verbessert und er hat sehr viel schon probiert.
    das wichtige ist, das wenn man schon hin muss sich auch gut aufgehoben fühlt
    und man ernst genommen wird.werde jetzt auchmal einen urologen aufsuchen.
    wünsche dir weiterhin alles gute und gute gesundheit.es freut mich das ich helfen konnte. (-:
    lg weyk

  6. #66
    Noch neu hier
    Name
    klaus
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    87 Jahre
    Wohnort
    leipzig
    Mitglied seit
    13.06.2011
    Beiträge
    22

    Standard AW: Entzündung der Eichel wird nicht besser.

    Hallo,ich habe nicht Alles gelesen,aber ich rate zur Beschneidung.Bei mir war es auch so und nach einer Gewöhnung hat sich alles zum Guten gewand.
    Gute Besserung und keine Angst

  7. #67
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    47 Jahre
    Mitglied seit
    12.03.2016
    Beiträge
    1

    Standard AW: Entzündung der Eichel wird nicht besser.

    Hallo, ich habe hier über Monate und Jahre immer wieder gelesen, da ich auch Probleme mit einer Balantitis hatte. Bei mir war vor allem ein Bereich am Eichelrand betroffen. Ich habe sehr viel ausprobiert, Kortisoncremes haben kurzfristig ganz gut geholfen, sonst eigentlich nichts. Dann kam ein Tipp von meine Hausarzt, den ich eigentlich lächerlich fand....... Aber einfaches Fenistel (eigentlich ja vor allem gegen Mückenstiche) hat mir geholfen. Ich habe das zweimal oder dreimal am Tag aufgetragen, nach 10 Tagen war alles gut.
    Mein größtes Problem ist allerdings eine Harnröhrenverengung recht weit vorne, wodurch ich eine ständige Entzündung (vor allem Kribbeln) im Harnröhrenausgang habe. Aber da gibts wohl keine Hilfe (Schlitzung wurde schon durchgeführt).
    Ganz liebe Grüße!

  8. #68
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.866

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Entzündung der Eichel wird nicht besser.

    Liebe Mitleidenden,

    auch ich habe diese Symptome nun schon seit Jahren und auch die Ärzte-Odyssee hinter mir.
    Leider habe ich noch nichts gefunden, was heilt. Aber um akute Symptome zu lindern hat sich bei mir natives Olivenöl bewährt. Wenn es ganz schlimm ist, mit den hier beschriebenen Symptomen, wie fischiger Geruch, starkes Jucken oder Brennen, presse ich eine Knoblauchzehe in das Olivenöl, das hilft unmittelbar.
    Auffallend ist, wie auch hier beschrieben, dass Stress eine sehr große Rolle spielt.

    Verkehr geht eigentlich gar nicht mehr. macht keinen Spaß, tut einfach nur weh und am Ende muss ich tagelang Symptome wie starke Schwellung (auch Knoten unterhalb des Eichelrandes) und Schmerzen ertragen.

    Ich danke allen für die Tipps hier. Besonders der Tipp Beschenidung simulieren hat mir gefallen, denn meine dünne Haut (Kortison?) muss irgendwie Erholung und Regeneration bekommen. Wenn ich es durch halte werde ich ich mal testen. Das "freie" Gefühl stelle ich mir anstrengend vor.

    Besten Gruß!

  9. #69

    Standard AW: Entzündung der Eichel wird nicht besser.

    hallo gemeinde
    ich kenne das problem seit 10 jahren ( bin 60 )
    vergeßt alle eure salben.
    ich habe bestimmt 40-50 stck. in dieser zeit ausprobiert.
    es ist ein rein psychisches problem,alles kommt vom kopf.
    ich habe seit 10 jahren leichte angst und panikatakken, bin schnell aufgeregt und ein pessimist.
    nehme manchmal leichte beruhigungstabletten.
    es gibt wochen wo ich mich richtig wohl fühle und der penis ist ganz normal.
    wehe aber ich rege mich über dinge auf und das tagelang und schon sieht mein penis aus wie ihr hier es beschreibt.
    es dauert tage ehe es wieder normal wird.
    ich habe einen tipp für euch.
    geht mal ins netz bei "netdoktor" und sucht nach "somatoforme störungen"
    viele krankheiten sind reine kopfsache
    war jetzt 14 tage im urlaub ,habe total abgeschaltet,unten rum alles super.
    komme nach hause,wieder negativen streß ,hektik ,ärger und siehe da : alles wieder rot und total zerklüftet.
    wahrscheinlich wird diese sache mich bis zum tode begleiten,aber man soll die hoffnung nie aufgeben.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. Entzündung der Corona der Eichel, Eichelveränderung
    Von Some_One im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 22:42
  2. Entzündung der Eichel und des Hodensacks
    Von jodokus87 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 00:39
  3. Online wird alles besser...
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 10:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 18:50
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 19:50