Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Erektionsprobleme

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Erektionsprobleme" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    16.03.2015
    Beiträge
    9

    Böse Erektionsprobleme

    Hallo

    Ich bin 41 Jahre und habe seit ca dreienhalb Jahren Erektionsstörung und nehme seit ein Jahr Sildaristo 50 mg. Seit ca 3 Monaten wirken die Tabletten nicht mehr richtig und ich habe wieder schwierigkeiten mit der härte und der steifheit beim eindringen in die Scheide.
    Meine Frage ist sollte ich jetzt beim Urologen auf einen Schwellkörper-Injektionstest (SKIT)bestehen und auch auf einer untersuchung des Blutabflusses.
    Da wir aber auch noch den wunsch haben ein Kind zu bekommen und es seit ca 2Jahren probieren und nix pasiert kann ich dann auch gleich mein Sperma Untersuchen lassen.

    Mfg

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.407
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Erektionsprobleme

    Hallo Mike,
    bei unerfülltem Kinderwunsch der schon seit 2 Jahren besteht, sollte man schon mal ein Spermiogramm machen. Aber auch die Frau sollte sich untersuchen lassen.
    Warst oder bist Du in urologischer Behandlung? Hat Dir denn der Urologe die von Dir angesprochenen Untersuchungen nicht vorgeschlagen? Wenn Du in Behandlung bist, dann könntest Du das schon mal ansprechen.
    LG gisie

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    16.03.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: Erektionsprobleme

    Hallo gisie

    Erst mal schön dank für deine schnelle Antwort.
    Meine Frau hat sich vor ca 2 Jahren untersuchen lassen und es sei alles in ordnung und deswegen aber auch die Frage ob es mit meiner Erektionsprobleme etwas zu tun hat?
    Kann ich denn auf ein Spermiogramm bestehen und was wenn es abgelehnt wird
    Auf meine Erektionsprobleme zurück zu kommen:
    Ich war mal in behandlung und der Artz meinte wenn die Tabletten nicht helfen einfach eine höhere dosis nehmen aber das kann es doch auch nicht sein oder
    Habe jetzt ein Termin bei einer Urologin gemacht und hoffe das sie die Untersuchungen mit dem Schwellkörper-Injektionstest (SKIT) und einer untersuchung des Blutabflusses eingeht und nicht wieder auf Tabletten setz.
    Habe echt damit zu kämpfen das es sexuell und Intim nicht mehr so funktioniert.
    Oder haben sie da noch eine andere Lösung für mein Problem!!!

    LG Mike

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.407
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Erektionsprobleme

    Hallo Mike,
    wenn Du Deiner neuen Urologin erzählst, dass ihr seit 2 Jahren unerfüllter Kinderwunsch habt, ordnet sie das Spermiogramm selber an.
    Ärzte reagieren nicht immer positiv, wenn man auf bestimmte Untersuchungen besteht. Etwas Diplomatie ist da leider auch von Dir gefordert. Also wie gesagt, das Spermiogramm kommt sicher, und wenn sie nichts davon sagt, kannst Du immer noch darauf bestehen.
    Zu Deinen Erektionsproblemen. Du hast sichter gegoogelt, was man da so machen kann. Oder woher weißt Du von den Untersuchungen? Ganz ehrlich, wenn ich meinen Mann mit den selben Problemen zum Urologen schicken würde, wären das die letzten Untersuchungen, die ich ihm raten würde. Sicher, ein SKIT kann man schon versuchen, und auch eine organische Ursache sollte ausgeschlossen werden. Aber vielleicht gibt es trotzdem eine medikamentöse Alternative. Sei ganz offen mit ihr.
    Zu beachten ist auch, dass ein Erwartungsdruck zu Erektionsproblemen führen kann. Dann haben wir einen Kreislauf. Den gilt es zu durchbrechen.
    Ich verstehe Deine Probleme, und es tut mir auch wirklich leid. Sei ganz ehrlich und offen zu der Ärztin.
    Alles Gute
    LG gisie

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    16.03.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: Erektionsprobleme

    Hallo gisie

    Erst mal wieder ein herzlichen dank für die schnelle Information und beantwortung.
    Ja ich habe etwas im Internet gelesen aber auch nix richtig aussagekräftiges deswegen hätte ich auch noch ein paar fragen an Ihnen damit ich etwas Informierter zu meiner Urologin gehen kann.
    Also das kommische an der sache ist ja das wir uns garnicht unter druck setzen sei es mit dem Kinderwunsch als auch mit dem Erektionsproblem.
    Es ist ja das Problem das wir momentan nur eintönigen Sex haben können und nicht wie voher z.B.: mal spontan oder Stellungswechsel und so weiter........ da mein Penis nicht steif und hart genug bleibt um wieder einzudringen obwohl das gefühl und die Erregheit da ist.( es nervt nur einfach )
    Deswegen war ja die frage ob diese SKIT Untersuchung oder Therapie nicht am sinnvollsten wäre?
    Aber wie genau läuften denn solche SKIT und Spermauntersuchung genau ab und was wird da mit mir gemacht oder was muß ich da genau tun weil etwas angst habe ich schon davor??

    LG Mike

  6. #6
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.407
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Erektionsprobleme

    Hallo Mike,
    es gibt ja viele Ursachen für eine Errektionsstörung: Hormonstörung, Durchblutungsstörung bzw. zu schneller Abfluss, Nervenschädigung z.B. durch Diabetes mell, Bluthochdruck, Übergewicht........ Da sollte erst mal weiter angesetzt werden.
    Natürlich, bei SKAT wäre ein Erfolg schnell sichtbar. Ob es jedoch für Dich die wirklich richtige Therapie ist, kann ich nicht beurteilen. Dafür ist dann Deine neue Urologin zuständig.
    Bei SKAT (Schwellkörperautoinjektionstherapie) erlernt der Patient sich ein Medikament in die Schwellkörper zu spritzen. In Folge kommt es zur Erektion. Schwer zu erlernen ist das nicht, es kostet den Patienten wahrscheinlich etwas Selbstüberwindung.
    Zur Spermauntersuchung braucht man Sperma. Dazu wirst Du in einen Raum geschickt, und dann sollst Du liefern. Das tut ja nicht weh.
    Die Untersuchung des Blutabflusses ist etwas aufwendiger. Sie wird auch nicht gleich als erstes in Betracht gezogen! Wenn es denn soweit ist, dann werde ich Dir gerne Auskunft erteilen. Oder Du besprichst es gleich im Vorfeld mit Deiner Ärztin.
    Noch ein Tip: Nicht Du machst den Diagnose und Therapieplan, sondern der behandelnde Arzt. Wenn es dann nicht in die gewünschte Richtung geht, dann kannst Du immer noch das ein oder andere vorschlagen.
    LG gisie

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    16.03.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: Erektionsprobleme

    Hallo gisie

    Ich danke dir von ganzen herzen für deine Beratung und du hast mir echt geholfen jetzt ohne große angst zum Arzt zu gehen.
    Ich habe am 30.03.15 mein Termin bei meiner Urologin und würde dir gerne eine Info geben was dabei herraus gekommen ist.
    Ich habe da aber noch eine Frage: Habe des öfteren festgestellt das nach dem Wasserlassen immer noch etwas nach tropft und es immer mehr wird . Woran kann das liegen oder welche ursachen kann das haben?
    Ich bedanke mich jetzt schon.

    LG Mike

  8. #8
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.407
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Erektionsprobleme

    Hallo Mike,
    das Nachtröpfeln ist ein Zeichen einer vergrößerten Prostata. Bitte der Ärztin auch davon berichten. Für solche Beschwerden bist Du eigentlich noch deutlich zu jung. Wahrscheinlich hängen Deine Beschwerden alle zusammen.
    Ich würde mich freuen, wenn Du mir berichten würdest, was dabei herausgekommen ist.
    LG gisie

  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    16.03.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: Erektionsprobleme

    Hallo gisie

    Ich danke dir für deine Beratung und werde natürlich berichten was bei meiner Untersuchung herausgekommen.
    Nochmals lieben Dank und ich melde mich bei dir nach dem 30. 03.15
    vielen... vielen... DANK und schön das es dich gibt

    LG Mike

  10. #10
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    16.03.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: Erektionsprobleme

    Hallo gisie63

    So war ja heute bei der neuen Urologin:
    Erstmal hat sie ein sehr netten vertrauenswürdigen eindruck gemacht und ist auf jede Frage von mir sehr offen und direkt eingegangen( einfach Super)
    Der Ablauf:
    - ein eingehendes gespräch meiner Problem ( hat dabei festgestellt das ich vor einem Jahr nicht richtig beraten wurde)
    -dann Körperliche untersuchung ( Ultraschall Nire, Blase sichtprüpfung Penis und der Eichel, abtasten der Hoden und neben Hoden und abtastung der Prostata mit dem Finger
    -Kurze auswertung der untersuchung es ist alles in Ordnung
    Jetzt hat sie mir verschrieben: Sildaristo 100mg und eine salbe vitaros Hexal 100mg zum eintöpfeln in die Harnröhre( geeignet für spontanen Sex da es schon in 10-20 minuten wirken soll)
    Ein Spermiogram wollte sie noch nicht veranlassen da wir schon 2 Kinder haben und sie der meinung ist das es noch klappen wird
    Sie hat uns auch zu öfteren Sex empfohlen
    Zu den Thema nachtropfen meinte sie das die Prostata in ordnung sei und ich sollte es aber immer im auge behalten und sollte es rapiede schlimmer werden dan sofort ein Thermin aus machen.
    Zu den neuen medikamenten kann ich dir noch nix sagen werden sie aber spätestes in den nächsten Tagen ausprobieren wenn nicht sogar heute schon.
    Würde mich über eine Meinung von dir darüber freuen!

    LG Mike

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erektionsprobleme mit 18?
    Von Fabian96 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2015, 20:57
  2. Erektionsprobleme?
    Von Manu94 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2013, 00:10
  3. Erektionsprobleme mit 27??? HILFE
    Von Rolf27 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2011, 12:24
  4. Erektionsprobleme
    Von gerd210 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 22:44
  5. Erektionsprobleme
    Von andimüller im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 17:37