Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Thema: Erneuter Harnwegsinfekt

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Erneuter Harnwegsinfekt" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Hallo Patientenschubser,
    irgendwo hast du recht, bis jetzt war ja alles in Ordnung. Ich kenne mich mit der Urologie nicht ganz gut aus. Da weiß ich eben nicht warum immer wieder diese Bakterien vorkommen.


  2. #12
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Hallo,

    ich bin ebenfalls sehr verwundert, dass du bei diesem Urologen bleiben willst, nur weil ihr euch bereits seit 9 Jahren kennt.
    Du bekommst dauernd Infekte durch Bakterien und er geht der Sache nicht weiter auf der Grund. Das würde mich nicht weiter zu ihm treiben, sondern ein Grund dafür sein, den Urologen dringend zu wechseln! Logisch, muss man den Mut dafür aufbringen, sich einem neuen, fremden Arzt anzuvertrauen, gerade weil es sich um den unteren Bereich des Körpers handelt, der untersucht werden muss, aber wenn er dir erfolgreich helfen kann, sollte die Hemmschwelle egal sein.
    Einen dauernden HWI zu haben, ist jedenfalls nicht in Ordnung und Bedarf einer gründlichen Untersuchung mit allem was dazu gehört.
    Urologiker wird dir hier nicht helfen können, denn eine Untersuchung ist nicht machbar, deshalb solltest du Dreamchasers Rat befolgen und dich in einer Klinik mit Urologie untersuchen zu lassen.

  3. #13
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    12.05.2009
    Beiträge
    6

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Hallo Hannibal,

    ich habe auch jahrelang unter Blasenentzündungen gelitten. Teilweilse 10-12 mal im Jahr und habe ständig Antibiotika bekommen. Im Krankenhaus war ich bekannt wie ein bunter Hund ;-)
    Dann war ich bei einem Arzt, der viel mit Naturheilkunde macht. Er hat mir dann aus meinem Urin eine Impfung hergestellt, welche ich in regelmäßigen Abständen 1-2 mal die Woche gespritzt bekam. Das hat so gut geholfen, daß ich 2 Jahre beschwerdefrei war.
    Zudem empfahl er mir die Tabletten "Cystinol akut". (Ich hoffe, ich mach jetzt hier keine Werbung). Die sind pflanzlich und helfen sehr gut und Du brauchst nicht ständig Antibiotika zu nehmen. Da ich eine Laktoseintoleranz habe, habe ich nun andere, deren Namen ich grad nicht weiß, die aber genauso helfen. Doch - toi, toi, toi - habe ich so gut wie keine Blasenentzündung mehr. An die letzte kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern.

    Vielleicht hilft Dir der Tipp etwas weiter.

    Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, Du bekommst Deine Blasenentzündungen in den Griff.

    Alles Gute und liebe Grüße
    Steffi02

  4. #14
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Lies mal bitte http://www.aok.de/bundesweit/ratgebe...d=15865&page=1 evtl. hilft dir das weiter. Hier noch Infos zum Medikament StroVac http://www.strovac.de/

  5. #15
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Hallo Hannibal,

    hier mal ein kleiner Überblick, was phytotherapeutisch in der Lage ist, Nieren-Blasenerkrankungen zu beeinflussen. http://www.natuerlich-gesund-online....krankungen.php

    In einem anderen thread hast Du geschrieben, dass Du eine Glomerunolephritis hast und bei Dir bereits eine Biopsie durchgeführt wurde. Welches Ergebnis hast Du denn dort erhalten?
    Wenn z.B. eine Autoimmunerkrankung vorliegt, sollte man z.B. Strovac nicht verwenden. Auch andere Präparate die primär über das Immunsystem wirken sind dann gegebenenfalls mit Vorsicht anzuwenden.

    Liebe Grüße Ulrike

  6. #16
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Ich würde sagen, wenn man den Beipackzettel genau studiert, erfährt man, dass StroVac in einigen Fällen nicht eingenommen werden darf.
    Da sie seit Jahren an immer wiederkehrenden HWI leidet, hat es meiner Meinung wenig Sinn, hier den Link zu Naturmittelchen zu posten. Diese Produkte kann man vorbeugend und evtl. begleitend verwenden, aber als reine Therapie wird ihr sicherlich hiermit auch nicht geholfen. Ein richtig kompetenter Urologe sollte sich diesem Problem annehmen und sie im Kh untersuchen lassen, falls er in seiner Praxis nicht weiterkommt.

    Außerdem heißt es Glomerulonephritis und nicht Glomerunolephritis...
    Geändert von wheelchairpower (14.05.2009 um 09:35 Uhr)

  7. #17
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    @ WCP,

    was hattest du anderes erwartet, als das von dieser Seite Naturmittelchen kommen?

    [Ironie on]
    Vielleicht hilft auch Mondwasser, bei Vollmond eine Flasche gesegnetes Wasser 12 Stunden den Mondstrahlen aussetzten dann bis zur Unkenntlichkeit mit noch mehr Wasser mischen. Wenn man es dann in einem Verhältnis 1:10000 verdünnt hilft dann bestimmt vielleicht eventuell gegebenfalls unter umständen.... [Ironie off]

    EDIT:
    Ich verstehe nicht warum man keinen Kaffee trinken "darf" so die Aussage in dem Link.
    Kaffee ist zumindestens gering diuretisch wirksam.
    Geändert von Patientenschubser (13.05.2009 um 16:14 Uhr) Grund: Nachtrag


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  8. #18
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    @Schubser:

    Nein, es war nichts anderes zu erwarten.
    Das man, laut dieser wunderbaren Homepage, keinen Kaffee trinken darf, war mir ebenfalls schleierhaft. Wohin soll das noch führen?*seufz*

  9. #19
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    @ Schubser und WCP,

    schön, dass ich euren Erwartungen entspreche.
    Kurz zum Kaffee. Gebt doch einfach mal Blasenentzündung-Kaffee bei google ein. Da besteht Einigkeit, dass z.B. Kaffee und Alkohol zu einer Verstärkung des Beschwerdebildes führen können, da die darin enthaltenen Inhaltsstoffe zu einer zusätzlichen Reizung der Blase führen. (behaupten auch Mediziner)

    Zum Beipackzettel betr. Strovak.
    Bei Impfungen habe ich noch nie einen Beipackzettel zu Gesicht bekommen. Ärzte sind nicht verpflichtet einen solchen zu lesen. Auch wurden mir schon Medikamente verordnet, obwohl eine Kontraindikation bestand. Diese Kontraindikationen sind aber leider auch nicht allen Ärzten geläufig. Da ist Vorsicht einfach besser als Nachsicht.

    Kurz zu "Naturmittelchen". Steffi02 beschreibt doch, dass sie Beschwerdefrei ist. Das von ihr genannte Mittel Cystin akut ist ein Bärentraubenextrakt. Man sollte nicht den Fehler begehen, dass nur weil etwas rein pflanzlich ist, es nur ein "Mittelchen" ist. Für Bärentraube z.B. erkennt das BGA die Wirkung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege ausdrücklich an.

  10. #20
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Du schreibst leider mal wieder am Thema vorbei!

    Es geht hier um einen anhaltenden bzw ständig wiederkehrende Blaseninfektion.
    Hier sollte unter allen Umständen ein herumexperimentieren vermieden werden, viel mehr sollte hier ein zweite - dritte Meinung einholen, besser noch den Arzt wechslen.

    Wenn du bei Impfungen noch nie einen Beipackzettel bekommen hast dann ist das dein Problem, du musst nur fragen und dann wird man dir den aushändigen!

    Schön ist auch zu sehen das du dein "Wissen" schon wieder von Dr. Google bezogen hast.
    Ich habe es ausprobiert und siehe da auf der ersten Seite ploppen nur mehr oder weniger fragwürdige Seiten aufjedenfalls keine mit einem medizinischen Hntergrund.


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. rauschen im ohr im zusammenhang mit harnwegsinfekt?!
    Von lucyinthesky im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 01:15
  2. Harnwegsinfekt mit Nierenbeckentzündung
    Von Alexapaass im Forum Krankheiten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 14:22
  3. Harnwegsinfekt - Blasenentzündung als Dauerbegleiter
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 00:30
  4. Harnwegsinfekt
    Von sumsi01 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 22:52
  5. Sepsis durch Harnwegsinfekt
    Von 9444kerstins im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 21:11