Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Thema: Erneuter Harnwegsinfekt

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Erneuter Harnwegsinfekt" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #21
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Zitat von Justitia Beitrag anzeigen

    schön, dass ich euren Erwartungen entspreche.
    Kurz zum Kaffee. Gebt doch einfach mal Blasenentzündung-Kaffee bei google ein. Da besteht Einigkeit, dass z.B. Kaffee und Alkohol zu einer Verstärkung des Beschwerdebildes führen können, da die darin enthaltenen Inhaltsstoffe zu einer zusätzlichen Reizung der Blase führen. (behaupten auch Mediziner)
    Mir wurde noch nie gesagt, dass ich während eines HWI keinen Kaffee trinken darf. Ich bin, wegen meines Katheters, alle 4 Wochen beim Urologen und einen HWI habe ich regelmäßig. Der Kaffee hat noch nie zusätzlich gereizt!

    Google ist dein Wegbegleiter, stimmts? Glaubst du auch an den Weihnachtsmann?

    Zitat von Justitia Beitrag anzeigen
    Zum Beipackzettel betr. Strovak.
    Bei Impfungen habe ich noch nie einen Beipackzettel zu Gesicht bekommen. Ärzte sind nicht verpflichtet einen solchen zu lesen. Auch wurden mir schon Medikamente verordnet, obwohl eine Kontraindikation bestand. Diese Kontraindikationen sind aber leider auch nicht allen Ärzten geläufig. Da ist Vorsicht einfach besser als Nachsicht.
    Der Link zu StroVac ist ein Beipackzettel, den sie ganz bestimmt lesen kann. Denkst du nicht? Deswegen hat sie die Möglichkeit, sich zu informieren und dann zusätzlich mit dem Arzt reden zu können.

  2. #22
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Google spuckt natürlich wieder nur das Zeug aus, was wir von dir erwarten können....

  3. #23
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Hallo ihr lieben ,
    danke dass ihr euch meinetwegen so die Köpfe ,,heiß" macht.
    Über diese Impfung haben wir beide, also der Urologe und ich auch schon nachgedacht.
    Er meint, das ich das selber zahlen muss, habe ich auch gehört. Stimmt das.?
    Zur Frage mit der GN, es ist eine IGA-GN.
    Die Ursache ist bei mir nicht eindeutig geklärt.
    Noch mal vielen, vielen Dank für eure viele Ratschläge.
    Danke!!!!!!

  4. #24
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Bei dieser Nierenerkrankung, der Glomerulonephritis, würde ich dir eine ergänzende Vorstellung beim Nephrologen, dem Nierenspezialisten, empfehlen.
    Wenn man einen Harnwegsinfakt verschleppt besteht immer die Gefahr, dass die Bakterien im Harntrakt aufsteigen und zur NIerenbeckenentzündung führen, was zu bleibenden NIerenschäden führen kann. Vor allem bei einer vorbestehenden Nierenerkrankung ist hier nicht zu spassen. Wenn also Bakterien nachgewiesen wurden, dann muss antibiotisch behandelt werden, der Fokus gründlich saniert werden und natürlich ausfindig gemacht werden, aber dann bitte keine Versuche mit Homöopathie oder ähnlichem.

  5. #25
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    12.05.2009
    Beiträge
    6

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Zitat von hannibal Beitrag anzeigen
    Hallo ihr lieben ,
    danke dass ihr euch meinetwegen so die Köpfe ,,heiß" macht.
    Über diese Impfung haben wir beide, also der Urologe und ich auch schon nachgedacht.
    Er meint, das ich das selber zahlen muss, habe ich auch gehört. Stimmt das.?
    Hallo Hannibal,

    ja, das stimmt. Die Impfung musste ich damals auch selber bezahlen. Ich kann Dir leider nicht mehr sagen, wie teuer diese war, aber sie hielt sich noch "im Rahmen". Bereut habe ich es nicht, da sie mir wirklich gut geholfen hat. Wenn es preislich für Dich OK ist, würde ich es mir einmal überlegen.

    Wünsche Dir viel Glück!!
    LG
    Steffi02
    Geändert von Patientenschubser (14.05.2009 um 12:39 Uhr)

  6. #26
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Hallo dreamchaser,
    beim Nephrologen war ich schon. Habe einen ,,neuen" .
    Dieser Nephrologe, hat sich nur meine Befunde angeschaut, die ich vom Urologen und meinem Hausarzt mitnahm. Er hat mich nicht untersucht. Dort gehe ich auf keinen Fall wieder hin.
    Meine Blutwerte haben sich wieder verbessert, sodass mein Urologe als auch mein Hausarzt, der übrigens auch einen Teil bei meinem ersten Nephrologen gearbeitet hat, der Meinung sind, etwas abzuwarten einen neuen Nephrologen auf zu suchen.
    Alle Blutwerte kontrolliert mein Urologe.
    Ich werde wohl wieder Antibiotika nehmen.
    Der erste Nephrologe arbeitet nicht mehr.
    Vielen Dank für deine Anteilnahme

  7. #27
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Hallo Steffi.
    wenn die Impfung was bringt, zahle ich dafür auch.
    Ich werde da aber noch mal mich beraten.
    Schade, das Urologiker nicht antwortet.
    Er könnte mir bestimmt eine Meinung dazu geben .
    Trotzdem vielen Dank.

  8. #28
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Hallo Hannibal,

    bezüglich der Kostenübernahme der Krankenkasse für die Impfung scheint es da eine Änderung gegeben zu haben. Die Kosten können wohl neuerdings übernommen werden. http://forum.netdoktor.de/Niere/Nier...161917,86.html

    Da Du aber eine IGA Glomerulonephritis hast und diese ja durchaus unter Autoimmungeschehen eingeordnet wird, Autoimmunerkrankungen widerum eine Kontraindikation für StroVac darstellen, würde ich Dir eher von dieser Impfung abraten. Es bringt Dir ja nichts, wenn sich zwar die Blasensituation verbessert, dafür sich aber gegebenenfalls die Glomerulonephritis verschlechtert.

    Wurde denn, wie dreamchaser auch angeregt hat, bereits eine ordentliche Keimbestimmung durchgeführt? Wurden Kulturen angelegt?

    Liebe Grüße Ulrike

  9. #29
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Hallo Justitia,
    Kulturen werde bei mir immer angelegt. Bei der Antibiotika- Frage, warten wir meistens das Ergebnis ab.
    Ich werde mir deine empfohlene Seite mal anschauen.
    Schönen Tag noch
    Ilona

  10. #30
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Frage AW: Erneuter Harnwegsinfekt

    Zitat von hannibal Beitrag anzeigen
    Schade, das Urologiker nicht antwortet.
    Er könnte mir bestimmt eine Meinung dazu geben...
    Was genau möchtest du wissen?

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. rauschen im ohr im zusammenhang mit harnwegsinfekt?!
    Von lucyinthesky im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 01:15
  2. Harnwegsinfekt mit Nierenbeckentzündung
    Von Alexapaass im Forum Krankheiten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 14:22
  3. Harnwegsinfekt - Blasenentzündung als Dauerbegleiter
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 00:30
  4. Harnwegsinfekt
    Von sumsi01 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 22:52
  5. Sepsis durch Harnwegsinfekt
    Von 9444kerstins im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 21:11