Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Heikles Thema - Schwellkörperverletzung ?!

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Heikles Thema - Schwellkörperverletzung ?!" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    47 Jahre
    Mitglied seit
    15.11.2011
    Beiträge
    2

    Standard Heikles Thema - Schwellkörperverletzung ?!

    Guten Tag,

    ich bin neu hier und habe ein sehr heikles Thema. Ich fasse mich kurz. Vor einigen Monaten hatte ich bei der SB aus Neugier einen Penisring im Einsatz. Leider war das Ding irgendwie zu eng, sodass es auf halbem Weg nach oben (in Richtung Penisspitze) steckengeblieben ist, sprich' ich konnte ihn nicht mehr lösen. Bei allem hatte ich aber keine Schwellungen oder gar Schmerzen, obwohl das Gefühl natürlich nicht allzu gut war. ich habe versucht ruhig zu bleiben und nach ein paar Minuten ging das Ding dann mit n bisschen Spucke auch wieder ab. So, nun zu meinem Problem: mir kommt es so vor, als wenn ich seit diesem Tag eine „Delle“ in meinem rechten Schwellkörper hätte, eben da wo, der Ring saß. Komischerweise ist mit meinem linken Schwellköper jedoch alles ok, vielleicht weil er einfach einen Tick härter war / ist und insofern den Druck des Rings ausgehalten hat. Der Schwellkörper wird auf der rechten Seite oder besser gesagt in diesem Bereich jetzt auch nicht mehr ganz so steif wie früher, was meinem Penis immer eine gewisse Instabilität bringt. Einzig, wenn ich wirklich eine volle Erektion habe, wird er wieder relativ hart und der Penis dann auch einigermaßen stabil. Ich habe aber bei alldem keine Schmerzen aber langsam ein bisschen Panik, dass der Schwellkörper auf immer deformiert bleibt (der „Verletzung“ ist eigentlich gar nicht sichtbar, allenfalls ein bisschen, aber wie gesagt: vielleicht bilde ich mir das auch nur ein ... mittlerweile habe ich schon Angst, dass sich mein Schwellkörper bald ganz auflöst ... nicht lachen, aber manchmal habe ich wirklich das Gefühl). Ich kann auch eine Art "Narbe" im Schwellkörper fühlen, bin mir aber nicht sicher, ob das "normal" ist, da ich sie auch links ertasten kann (fühlt sich aber "körpereigener" an). Ich bilde mir auch ein, dass sich der Schwellkörper im fraglichen Bereich (Peniswurzel bis zu der Stelle, wo der Ring festgesteckt ist) sich ein bisschen anders anfühlt, allerdings kann ich bei intensivem Beckenbodentraining diese Zone wieder "dichter" und die Narbe sogar ganz "raus kegeln". Soll heißen, ich kann mit dem Beckenboden so arbeiten, dass sich der Schwellkörper 1. wieder dichter gepackt anfühlt und 2. ist die "Narbe" dann weg (zumindest, bis sich Blutfluss wieder gedrosselt hat bzw. der PC-Muskel wieder mehr Blut rauslässt.

    Die ganze Sache ist jetzt doch schon einige Zeit her (vielleicht n gutes Jahr) und hat sich seither auch nicht merklich gebessert. Beim Arzt war ich noch nicht, ist mir auch ziemlich peinlich irgendwie.
    Ich muss dazu sagen, dass ich zur Zeit sowieso etwas Probleme mit meiner Erektion habe (hab’s mit den Pornos ziemlich übertrieben, schon seit 2 ½ Jahren Single usw. ... ist aber n anderes Thema) und insofern das sicher auch noch mit reinspielt; vielleicht sieht die Sache ganz anders aus, wenn ich den Pornokonsum bzw. die SB einschränke und dann mal wieder richtig spitz bin und das Ding mal wieder voll ausgefahren wird. Ich werde jetzt auf jeden Fall mal so verfahren, dass ich mich von den Pornos löse, fleißig Beckenbodentraining mache und - nach meinem Reboot von den Pornos - ggf. einen Arzt aufsuche. Ich meine, jetzt ist die Sache schon so und wie gesagt, derzeit muss ich erstmal schauen, dass ich in Sachen sexueller Reaktion/Erektionshärte usw. wieder auf ein vor porno niveau komme.

    Was würdet ihr bis dahin raten ? Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht ?

    Gruß

    quark

  2. #2
    Noch neu hier
    Name
    Alexander
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    14.12.2011
    Beiträge
    22

    Standard AW: Heikles Thema - Schwellkörperverletzung ?!

    Guten Abend Quark,

    ich würde an deiner Stelle mit dem Problem zum Arzt (Urologen) gehen. Die Ärzte sind weitaus schlimmeres (von Geschichten gewohnt). Von dem her, Scham ist nicht immer was gutes. Vor allem nicht wenn es um die Gesundheit geht. Sicherlich wäre es sinnvoller gewesen, "relativ Zeitnah" zum Arzt zu gehen, doch besser spät als nie. Wie gesagt, schaue beim Arzt vorbei. Ansonsten kann ich dir keinen anderen Rat geben.

    Lg Alex

Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Thema Koma
    Von Patzo im Forum Chat Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 09:35
  2. BZgA informiert zum Thema Essstörungen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 19:00
  3. Ban will Armutsbekämpfung zum zentralen Thema machen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 19:00
  4. Suche Antwort zum Thema Kreatininwert
    Von Asche im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 19:17
  5. Neue Informationsplattform zum Thema Diagnosecodierung
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2009, 19:20