Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: hodenentfernung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "hodenentfernung" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Beiträge
    2

    Standard hodenentfernung

    Hallo,

    mir wurde empfohlen die Hoden vorsorglich entfernen zu lassen, meine Frage ist nun ob das Sinn macht?

    Zu den Fakten:
    hodenvolumen 8ml
    azospermie
    hormonsubstitution wird durchgeführt
    spät behandelter hodenhochstand (ca. mit 6 Jahren)
    Kinderwunsch ist keiner vorhanden.

    Ursache für meinen Arztbesuch waren kleine Knötchen auf der Hodenoberfläche (kein Krebs, wohl irgendwelche Ablagerungen)

    Ich bin nun 34 Jahre alt und frage mich ob der mein Arzt nicht etwas übers Ziel hinausschiesst. Lt. meinem Arzt würde sich fü mich im großen und Ganzen nichts ändern.

  2. #2
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    20.08.2008
    Beiträge
    23

    Standard AW: hodenentfernung

    Hallo und Herzlich Willkommen,

    Ich lese, dass du ein spät behandelter Hodenhochtsnd hattest. Dies hatte ich ebenfalls. Damit hat man ein erhöhtes Risiko an Hodenkrebs zu erkranken. Hatte letztes Jahr beidseitiger Hodenkrebs. Diese wurden beide entfernt. Wenn du Blutentnahme gemacht bekommen hast, welche Werte werden überprüft? Meistens wird bei Verdacht der Tumormarker im Blutbild gesucht.

    Wenn du unsicher bist, geh am besten zu einem zweiten Arzt/Urologen.

    LG
    Christian

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Beiträge
    2

    Standard AW: hodenentfernung

    Zitat von Fox 1 Beitrag anzeigen
    Hallo und Herzlich Willkommen,

    Ich lese, dass du ein spät behandelter Hodenhochtsnd hattest. Dies hatte ich ebenfalls. Damit hat man ein erhöhtes Risiko an Hodenkrebs zu erkranken. Hatte letztes Jahr beidseitiger Hodenkrebs. Diese wurden beide entfernt. Wenn du Blutentnahme gemacht bekommen hast, welche Werte werden überprüft? Meistens wird bei Verdacht der Tumormarker im Blutbild gesucht.

    Wenn du unsicher bist, geh am besten zu einem zweiten Arzt/Urologen.

    LG
    Christian
    Lt. meinem Arzt ist das Risiko auch der Grund für die Empfehlung, nur wie hoch ist das Risiko tatsächlich. Ich lass nur ungern ohne triftigen Grund an mir herumschnippeln.

    Wie kommst Du ohne Hoden klar, hast Du Prothesen oder läßt man die besser weg?

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    20.08.2008
    Beiträge
    23

    Standard AW: hodenentfernung

    Ich habe diese weggelassen. Bin ja ein Mensch, der nichts zu verbergen hat. Habe zwar jetzt alle 3 Monate Nachsorgeuntersuchungen und bekomme auch alle 3 Monate eine Testosteronspritze (Nebido 1000 mg). Bin auf jedenfall auf dem Weg der Besserung.

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    20 Jahre
    Mitglied seit
    01.10.2014
    Beiträge
    1

    Standard AW: hodenentfernung

    Wenn du dir deine zwei hoden entfernen lassen musstest kannst du noch Sex haben

Ähnliche Themen

  1. Hodenentfernung ??
    Von Kalle im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 10:23