Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Hodenentzündung - nach 50 Tagen immer noch Beschwerden

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Hodenentzündung - nach 50 Tagen immer noch Beschwerden" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    02.08.2010
    Beiträge
    3

    Standard Hodenentzündung - nach 50 Tagen immer noch Beschwerden

    Vor ca. einem Jahr habe ich eine Vasektomie durchführen lassen, welche problemlos verlief.
    Vor ca. 50 Tagen hatte ich an mehreren Tagen hintereinander GV.
    Anschließend fing mein rechter Hoden leicht zu brennen an.
    Ich ging sofort zum Urologen, welcher eine Hodenentzündung diagnostizierte.
    Nach 10-tägiger Einnahme von Antibiotika (Doxy 200) wurden die Schmerzen geringer, verschwanden jedoch nicht.
    Der Urologe untersuchte Hoden (Abtastung, Ultraschall) und stellte fest, dass keine Schwellung oder Entzündung mehr feststellbar sei.
    Auch nach weiterer 10-tägiger Einnahme von Doxy 200 blieben die Schmerzen unverändert.
    Der Arzt verschrieb mir anschließend ein Schmerzmittel (IbuProfen 800), welches ich wiederum 10 Tage einnahm jedoch leider keinerlei Wirkung zeigte.
    Da meine innere Panik, das Ganze könne einen chronischen Verlauf nehmen, langsam stieg, ging ich zu diesem Zeitpunkt in die Paracelsius-Klinik in Düsseldorf (Fachklinik für Urologie) und ließ mich hier noch einmal durch den diensthabenden Arzt untersuchen.
    Ergebnis: keine Schwellung tastbar, auch Ultraschall unauffällig, Urinprobe ohne Anzeichen eines bakteriellen Befalls.

    Da mir die klassischen Urologen an dieser Stelle nicht mehr weiter helfen konnten, habe ich die Tipps, welche im Internet zu finden waren ausprobiert:

    Nachts lege ich mir ein selbstgenähtes Säckchen mit Bärlappkraut neben den empfindlichen Hoden, zusätzlich habe ich mehrfach täglich Sitzbäder gemacht und 7 Tage lang absolute Bettruhe gehalten (liegend, rechtes Bein gestreckt).
    Meinen Hoden reibe ich morgens mit Olivenöl ein und hülle ihn in Watte (eine wahre Wohltat).
    Seitdem ist zumindest das Ziehen in der rechten Leiste verschwunden und auch das direkte Brennen des Nebenhodens und seit 4 Tagen bin ich auch wieder in der Lage, Unterhosen zu tragen (hatte vorher dabei das Gefühl, jemand drückt mir den Hoden zusammen).
    Nachts konnte ich übrigens immer schon durschschlafen, die Schmerzen begannen erst wieder morgens nach dem Aufstehen.

    Was jetzt noch da ist ist ein undefiniertes Brennen (eher aus Richtung Blase kommend) und manchmal das Gefühl eines Harndrangs. Übrigens, auch wenn die Blase voll ist fühlt es sich auch so an.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ursprünglich durch die Samenproduktion, welche durch die Vasektomie nicht abfließen konnte, ein Samenstau verursacht wurde und hierdurch wiederum umliegende Nerven gereizt wurden.
    Wärme scheint zu helfen (gestern in der Sauna ließen die Schmerzen sofort nach).

    Ich bin wirklich jedem, der mir ein paar Tipps zu meinem Poblem geben kann, SEHR dankbar.

  2. #2
    Rettungsassistentin iP
    Name
    Sarah-Franziska
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    30 Jahre
    Wohnort
    Hamburg und NRW
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Beiträge
    140
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Hodenentzündung - nach 50 Tagen immer noch Beschwer

    Hallo Holiday

    Was machen Deine Beschwerden

    Lg hanni

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    02.08.2010
    Beiträge
    3

    Standard AW: Hodenentzündung - nach 50 Tagen immer noch Beschwer

    Danke für die Anfrage.

    Es ist etwas besser geworden.
    Aber von beschwerdefrei bin ich noch ziemlich weit entfernt.
    Zähe Sache ...

    Und hätte mir 2009 jemand gesagt, dass die Gefahr dieser Nebenwirkung bekanntermaßen hoch ist, ich hätte es nie machen lassen ...

    Viele Grüße nach Hamburg !!

  4. #4
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Hodenentzündung - nach 50 Tagen immer noch Beschwer

    Hallo,

    wenn du immer noch solche Probleme hast dann würde ich mal in eine (Uni) Fachklinik gehen und mich dort untersuchen lassen.
    Vll kann man dir dort weiterhelfen.
    Der Versuch ist es sicherlich alle mal wert.


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    02.08.2010
    Beiträge
    3

    Standard AW: Hodenentzündung - nach 50 Tagen immer noch Beschwer

    Also weniger ist es geworden.
    Für ca. 3-4 Wochen war es mal auch schon mal ganz weg.
    Aber momentan ist es halt wieder da ...
    Mein Urologe allerdings meint, da wär nichts (tastbar und ultraschalltechnisch). Ich soll es mit Kirschkernsäckchen wärmen und abwarten.
    Und da es schon mal ganz weg war, will ich noch mal 2-3 Wochen abwarten.

    Den Tipp mit der Uniklinik ist gut, den werde dann auch umsetzen.
    Ich hatte schon im Internet recherchiert und die Klinik in Essen scheint da gute Fachärzte zu haben (das wäre nicht weit von mir entfernt).
    Als Privatpatient bekommt man ja auch immer schnell einen Termin.

    +++

  6. #6
    Rettungsassistentin iP
    Name
    Sarah-Franziska
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    30 Jahre
    Wohnort
    Hamburg und NRW
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Beiträge
    140
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Hodenentzündung - nach 50 Tagen immer noch Beschwer

    Ja mache Ich in Hamburg regnet es allerdings. Hätte ein Gute Tipp evt für dich.

    lg hanni

Ähnliche Themen

  1. Immer noch Probleme 3Monate nach Kniespiegelung
    Von sternli8484 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 21:15
  2. CTS-Op und nach 7 Wochen immer noch Schmerzen.
    Von Merlinpower im Forum Vorstellungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 11:52
  3. Außenbandriss - nach 8 Wochen immer noch Schmerzen?!
    Von Amylein im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2011, 14:55
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 21:33
  5. ?Pille danach?: Ulipristal noch nach 5 Tagen effektiv
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 19:50