Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Hodenprothesen OP

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Hodenprothesen OP" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.804

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard Hodenprothesen OP

    Hallo,

    Ich bin 53j. + bekomme 2 Hodenprothesen in mein Hodensack.
    Jetzt die frage:
    Kann man diese OP auch in örtliche Betäubung oder per Spinalnarkose machen lassen ?
    Denn im Spital sagten sie mir nur per Vollnarkose !
    Da ich leider schlecht zu Intubieren bin, laut mein Anästhesie Pass.
    Dazu Frage ich, ob man diese OP, auch mit einer anderen Narkose machen kann, als eine Vollnarkose.
    Durch eine Krankheit in meinen beiden Hoden wurden sie mir entnommen.

    Ich hoffe sie können sie mir ein Rat geben .

    Danke !

    Mit freundlichen Gruß
    Christian Ö.

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.267
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Hodenprothesen OP

    Hallo Christian,
    Es geht auch in Spinalanästhesie. Aber der Eingriff ist nicht sehr groß und geht auch nicht lange, deshalb wird eine Spinalanästhesie wohl nicht gerne gemacht. Aber grundsätzlich gehen tut es schon.
    Eine Lokalanästhesie würde ich nicht empfehlen.
    Du musst ja sicher noch mit dem Narkosearzt sprechen. Da musst Du das Problem ansprechen und auch den Narkosepass zeigen.
    LG gisie