Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Immer noch blut im urin

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Immer noch blut im urin" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    29.07.2017
    Beiträge
    11

    Standard Immer noch blut im urin

    Hallo.
    Erstmal zu mir, ich bin M und 33 Jahre alt.
    Alles hat im Herbst 2015 angefangen.
    Hatte ein brennen in der Harnröhre und bin zum urologen,festgestellt wurde ein Infekt,und ich sollte ein AB nehmen und in 1 Woche zur Kontrolle kommen,Infekt war weg,aber dafür jetzt blut im urin,Ultraschall ergab nichts auffälliges.musste dann beruflich weg so das es dann untergegangen ist,letztes Jahr im Herbst hatte ich dann eine heftige nierenkolik auf der linken Seite,die sich vier Wochen hinzogen mit sichtbaren blut im urin,die Schmerzen waren nicht dauerhaft.bin zum urologen der ein Ultraschall gemacht hat und mich zum CT schickte,am CT wurde auf der linken Seite ein 2mm Stein entdeckt ( Schatten gebendes Konkrament) und 3 kleine harmlosen zysten an der linken niere.ein zweites CT hat ergeben das der Stein weg war und somit auch die nierenkolik,aber das blut im urin war noch da,nicht mehr sichtbar aber es war da. Nochmal zum Urologen,es wurde ein Nmp22 test gemacht,alles ok.Ultraschall alles ok.Blasenspiegelung alles ok.spermatest nur minimal bakterien,laut urologen nicht Behandlungs bedürftig.
    Nun habe ich jetzt immer noch blut im urin und ab und zu ein brennen in der Harnröhre,wo aber nichts gefunden werden kann.
    Hatte als kleine Kind auch mal blut im urin.
    Weiss einer was das sein kein.
    Kann es auch von den zysten kommen?

    Edit: was ich vergessen habe zu erwähnen.
    Beim ersten Urologen wurde ein Ultraschall gemacht,nichts auffälliges.

    Beim zweiten urologen wurde ein Ultraschall gemacht,nichts auffälliges. Ein CT wurde gemacht,ausser der 2 mm Stein und 3 harmlose zysten an der linken niere nichts auffälliges,die grösste zyste ist 1,5 cm. Nmp22 test nichts auffälliges,blasenspiegelung keine Auffälligkeiten.
    Spermatest nur wenig bakterien,muss man laut urologen nicht behandeln.

    3 Meinung beim andere urologen,Ultraschall alles ok.nochmal CT, Stein scheint unbemerkt abgegangen zu sein da auf CT nicht mehr sichtbar ausser die 3 zysten an der linken niere Niere und die nierenkoliken links waren auch weg.

    Aber jedesmal ist blut im urin und es könnte nichts festgestellt werden,ab und zu hab ich so ein kleines Pieksen an der linken niere wo die zysten sind.

    Während der nierenkolik war das blut auch sichtbar,danach nicht mehr sichtbar.

    Beide Cts wurden mit Konttastmittel gemacht.

    Ich denke das man bei den ganzen Untersuchungen was sehen müsste oder ?
    Geändert von Realforever (29.07.2017 um 14:50 Uhr)

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.401
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Immer noch blut im urin

    Hallo,
    natürlich muss man Blut im Urin abklären. Du hast da ja schon allerhand hinter Dir.
    Nieresteine können schon die Blutungsquelle darstellen, vorallem bei einer Kolik oder wenn sie abgehen. Aber das scheint ja schon eine Weile her zu sein.
    Beschwerden in der Harnröhre können auch von einem abgebenden Stein hervorgerufen werden. Oder durch eine Entzündung, was auch zu Blut im Urin führen kann. Wenn solche Beschwerden auftreten, dann macht es Sinn diese möglichst bald abzuklären. Bei einer Entzündung sind auch weiße Blutkörperchen vorhanden.
    Da aber wohl aktuell weder Stein noch Entzündung vorliegt, trotzdem Blut im Urin ist, würde ich einen Nephrologen aufsuchen. Der beurteilt dann auch, ob die Zysten wirklich harmlos sind. Außerdem untersucht der Nephrologen den Urin unter dem Mikroskop, da kann er sehen ob die roten Blutkörperchen deformiert sind was dann auf eine Nierenerkrankung hinweisen würde.
    LG gisie

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    29.07.2017
    Beiträge
    11

    Standard AW: Immer noch blut im urin

    Werde mal einen Nephrologen nächste Woche zu rate ziehen müssen.

    Was ich vergessen habe zu sagen,auf der Linken seite,also genau da wo rechts der Blinddarm ist nur Links,schmerzt es ab und zu wenn ich Fester reindrücke.
    Was liegt den genau da?
    Die Blase ist es nicht,weil die liegt ja mehr in der Mitte.
    Also genau die Stelle wo der Blinddarm sitzt,aber nur Links und nicht Rechts beim Blinddarm.

    Hoffe das ich es gut genug erklärt habe.



    Aber können auch Harmlose Zysten zu Blut im Urin führen und ab und zu leicht Schmerzen?

    Die Harnröhre brennt auch ab und zu leicht beim Uribieren,aber es wird kein Infekt oder Entzündung angezeigt.

    Habe versucht das Brennen in der Harnröhre einzugrenzen,wenn ich uriniere und die Eichel ein bisschen zudrücke damit der Urin Schwer rausläuft,dann Brennt es nicht.
    Aber wenn ich den Pennis ganz unten zudrücke und Uriniere damit es Schwerer rausläuft,dann brennt es ganz unten in der Harnröhre.

    Urintest zeigen weder Bakterien noch Entzündung an,Harnröhren abstrich wurde auch gemacht,ist aber auch alles ok

    2015 wurde ein Harnröhren abstrich gemacht und da hatte ich ein Infekt und habe ein AB bekommen,jetzt zeigt der Abstrich kein Infekt an,aber trotzdem das brennen ab und zu in der Harnröhre
    mfg
    Geändert von Realforever (29.07.2017 um 19:15 Uhr)

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.401
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Immer noch blut im urin

    Hallo,
    an der Stelle die Du beschreibst, befindet sich der Harnleiter links, er macht dort eine kleine Biegung in die Blase. Wenn dort der Schmerz sitzt, dann ist das ein typischer Schmerz für einen Stein der im unter Harnleiter sitzt bzw bereits abgegangen ist, was den Schmerz in der Harnröhre erklären würde. Also deutet alles auf einen Steinabgang hin. Das kann man aber jetzt nicht mehr nachweisen. Blut im Urin wäre in diesem Fall bis zu zwei Wochen nachweisbar.
    Nierenzysten sind in den meisten Fällen harmlos. Sie bereiten in der Regel weder Schmerzen noch befindet sich Blut oder Eiweiß im Urin, außer sie sind sehr groß.
    Gibt es in Deiner Familie Nierenzysten? Wenn ja, dann solltest Du tatsächlich zum Nephrologen und dies abklären lassen. Wenn nein, dann kannst Du Dir Zeit lassen und nach 4 Wochen nochmals den Urin kontrollieren.
    LG gisie

  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    29.07.2017
    Beiträge
    11

    Standard AW: Immer noch blut im urin

    Ne bei mir gibt es keinen in der Familie mit nierenzyste.
    Mein Bruder hatte vor Jahren auch einen nierenstein,mein Vater hatte vor Jahren nierengriess und dieses Jahr einen blasenstein.

    Die Schmerzen an der linken Seite hatte ich schon letztes Jahr vor der nierenkolik.
    Aber ich denke wenn es was schlimmes wäre dann hätte man es ja im CT gesehen.

    Den nierenstein hatte ich letztes Jahr
    Geändert von Realforever (30.07.2017 um 13:25 Uhr)

  6. #6
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: Immer noch blut im urin

    Hallo Realforever,

    Du schreibst von Nierensteinen um die zwei Millimeter, oder auch schon einmal einen Hauch größer. Ich bin nun kein Urologe aber stelle Dir einmal vor die Harnröhre (Urethrea) ist kein Schlauch wie man evtl. als Laie annimmt! In der Harnröhre gibt es so genannte Längsfalten die den Innendurchmesser einschränken.Nun stellt man sich vor OK ein Stein der abgegangen ist wird da mit Druck durch die Harnröhre.
    Da kann es schon einmal zu minimalen Verletzung im Bereich der Harnröhre kommen. Die Harnröhre siehtda wo die Längsfalten sind aus wie ein Stern.
    Da ich noch keinen Nierenstein in der Hand hatte, kann ich nicht sagen wie hart / weich bzw. rund / spitz so ein Stein ist.
    Das heisst ich kann mir vorstellen, dass die Urothel (Epithel Deckgewebe) schon einmal leicht verletzt wird. Dies allerdings nur mit dem Hintergrund das der Urologe (bei Dir drei) sonstige Probleme ausgeschlossen hat.
    Wenn der Urin ins bräunliche geht sollte man neben den Nieren auch Leber und Bauchspeicheldrüse untersuchen.
    Ich würde Dich eher fragen ob Du auch genug trinkst? Wenn es kleinste Verletzungen gegeben hat bei einem Abgang eines kleine Stein kann es schon sein das es da ein klein wenig beisst den der Urin ist nicht zu 100 % Keimfrei. So könnte sich auch so eine kl."Wunde bemerkbar machen wenn sie gereizt wird. Also wenn der Urologe sonst alles ausgeschlossen hat würde ich es dabei belassen. So langes um keine Nierenkolik odgl. geht. Also ein offensichtliches Problem.

    Gruss Stefan

  7. #7
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    29.07.2017
    Beiträge
    11

    Standard AW: Immer noch blut im urin

    Der Stein ist ja letztes Jahr schon unbemerkt abgegangen,deswegen wundere ich mich das immer noch blut im urin ist.morgens geht er und orangene rüber,weiss nicht ob es nur konzentriert ist morgens.
    Urologisch wurde ich ja komplett untersucht und es wurde alles ausgeschlossen.
    Jedoch habe ich öfters ein Pieksen oder ein Druck auf der linken niere wo die 3 zysten sind.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2015, 11:00
  2. Blut im Urin
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2015, 10:15
  3. Blut im Urin
    Von Hallali im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 23:03
  4. Blut im Urin???
    Von rita im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 10:06
  5. Blut im Urin
    Von silvi27 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 15:05