Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Meatotomie: Wann sollte alles verheilt sein?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Meatotomie: Wann sollte alles verheilt sein?" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    abraxix
    Gast

    Standard Meatotomie: Wann sollte alles verheilt sein?

    Hi,
    habe hier im Forum vor ein paar Wochen von Problemen mit meinem Urologen erzählt. Jetzt habe ich einen neuen. Der hat mich vor 3 Tagen operiert, dh. die Harnröhre geweitet und sie dabei etwas aufgeschlitzt. War 1 Tag und 1 Nacht mit einem Blasenkatheter in der Klinik und bin seit gestern zu Hause. Es brennt stark bei jedem Wasserlassen, und was ich trinke, will ziemlich bald wieder raus, so dass die Menge recht klein ist und der Urin nur mit ganz wenig Druck herauskommt. Gestern war er jedesmal mit Blut gemischt, heute meistens ohne.
    Bis hierhin kann ich mir alles mit dem Eingriff erklären, denn immerhin muß es in meinen Innereien eine Wunde geben, die erstmal verheilen muß. Was ich gerne wissen möchte: Wie verhalte ich mich? Muß ich eher viel oder eher wenig trinken (ich trinke Kamillen- und Pfefferminztee)? Wann sollte alles verheilt sein bzw. wenn dieser Zustand bleibt: Wann kann ich wieder zum Arzt (nicht sehr auskunftsfreudig, Belegarzt, hat wenig Zeit) gehen, ohne mich lächerlich zu machen? Fieber habe ich übrigens keines.
    Eines macht mich noch unsicher: Es drückt ganz unten, kurz vor dem After, dort, worauf man beim Radfahren sitzt (nicht sollte, aber es doch oft tut). Ist das normal in meiner Situation?
    Liebe Grüße und danke.
    a

  2. #2
    abraxix
    Gast

    Standard AW: Meatotomie: Wann sollte alles verheilt sein?

    Noch eine Ergänzung, weil ich mir wirklich Sorgen mache: Die Sitzprobleme sind heute größer geworden. Eigentlich bräuchte ich einen Sitzring, wie ihn zB. Leute verwenden, die wegen Hämorrhoiden nicht schmerzfrei sitzen können.

  3. #3
    abraxix
    Gast

    Standard AW: Meatotomie: Wann sollte alles verheilt sein?

    Da bin ich aber ein bißchen enttäuscht. Ist mein Problem etwa gar keins? Wäre ja gut. Oder gucken alle Deutschland - Portugal?

  4. #4
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Meatotomie: Wann sollte alles verheilt sein?

    hallo abraxix,

    bitte hab noch ein wenig geduld, es sind ja nicht alle user ständig online..du hast die frage ja erst heute morgen geschrieben, viele unserer user sind auch arbeiten..

    ja vielleicht liegt es auch am fußball..

    aber du wirst sicher eine antwort auf deine frage bekommen, bitte hab noch ein wenig geduld

    ich kann deine frage leider nicht beantworten

  5. #5
    abraxix
    Gast

    Standard AW: Meatotomie: Wann sollte alles verheilt sein?

    Danke für die Rückmeldung, lucy. Entschuldige meine Ungeduld. Natürlich weiß ich, dass die Experten dieses (sehr guten!) Forums berufstätig sind und ihr Wissen hier aus reinem Idealismus anbieten. Mein Körper hat mich dieses vorübergehend vergessen lassen.
    Wasserlassen heute früh war schon fast ok, schmerzmäßig gesehen. Aber heute Nacht bin ich stündlich aufgewacht und war leicht inkontinent. Mein Arzt hatte mir noch gesagt, dass es sein könne, dass beim Samenerguß Samenflüssigkeit in die Blase gelangt - oder so ähnlich (ich war da noch halb betäubt). Ein weiterer Eingriff könne das beheben ...
    Was soll ich denn davon halten?
    Liebe Grüße.
    a

  6. #6
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Meatotomie: Wann sollte alles verheilt sein?

    hallo abraxix,

    wie gesagt, ich bin kein fachpersonal und kann dir darauf keine antwort geben.
    aber wir haben hier einen sehr guten urologen am start, der sich sicherlich bald der beantwortung deiner frage widmet, sobald er zeit hat.

  7. #7
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Frage AW: Meatotomie: Wann sollte alles verheilt sein?

    Hallo Abraxix,


    Inkontinenz bei Meatotomie ist eher unwahrscheinlich - zumindest, wenn das bislang die einzige urologische OP ist.

    Nach Eingriffen an der Harnröhre ist ein Brennen in der Harnröhre nach Katheterentfernung absolut normal und sollte sich von selber geben.

    Bist du sicher, dass du NUR eine Meatotomie bekommen hast?


    Grüsse, logiker

  8. #8
    abraxix
    Gast

    Standard AW: Meatotomie: Wann sollte alles verheilt sein?

    Hallo logiker,
    erstmal danke ich, dass du dich eingeschaltet hast. Nimm mir meine Ungeduld nicht übel, ich war in der Tat ziemlich beunruhigt, so was erlebt man ja nicht alle Tage. Ja, ich bin sicher, dass nur eine Meatotomie vorgenommen wurde.
    Das Ganze ist jetzt 6 Tage her. Das Brennen hat erfreulicherweise nachgelassen und stellt sich jetzt nur noch schwach dar. Soweit ich in die Harnröhre gucken kann, ist sie noch rot. Die Inkontinenz ist tagsüber verschwunden - nachts siehe Punkt 2 unten. Es gibt aber noch 2 Punkte, die mir Sorgen machen:
    1)
    Beim Sitzen drückt es immer noch unangenehm (wenn auch nicht schmerzhaft) in der Damm-Gegend. Gibt sich das ebenfalls?
    2)
    Nachts muß ich 3 - 4 mal hoch, weil es stark brennt. Ich stelle dann fest, dass ich wohl erotisch geträumt haben muß (?) - auf jeden Fall habe ich eine (kleine) Erektion - und was da heraus will, brennt schmerzhaft. Auf der Toilette kommt dann aber nichts, weder Sperma noch Urin. Fällt dir dazu etwas ein?
    Der Kontrolltermin beim Urologen ist in 1 Woche. Warte ich bis dahin oder gehe ich morgen mal hin?
    Liebe Grüße.
    a

  9. #9
    abraxix
    Gast

    Standard AW: Meatotomie: Wann sollte alles verheilt sein?

    Noch eine Ergänzung zu 2:
    Das Brennen nachts findet im Meatus statt, und zwar im vorderen Penisabschnitt, wo vorher die Engstelle gewesen war und wo der Urologe wohl deswegen besonders "gewütet" hat. Vielleicht ist bis dorthin Sperma oder Urin aufgestiegen, hat Brennen verursacht, das mich dann weckt? Zumindest für mich als Laien klingt das wie eine Erklärung, aber was heißt das schon? Ich möchte nur wissen, ob sich das wieder legt.

  10. #10
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Meatotomie: Wann sollte alles verheilt sein?

    Etwas ungewöhnliche Symptomatik. Geh am besten mal am Montag zu dem Urologen deiner Wahl und berichte. Ich kann dein Problem vom Schreibtisch aus nicht einschätzen,

    gruß, logiker

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meatotomie - Abheilzeit?
    Von arnie11 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 14:15
  2. Sprunggelenksbruch verheilt, trotzdem Riesenschwellung
    Von axaline im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 11:35
  3. Sollte ich zum Psychologen gehen?
    Von Michilein im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 19:59
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 16:40
  5. Zugang zum Medizinstudium: Abiturnote darf nicht alles sein
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 19:40