Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Nachbeschneidung bei "Low and Loose"

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Nachbeschneidung bei "Low and Loose"" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    10.03.2017
    Beiträge
    1

    Unglücklich Nachbeschneidung bei "Low and Loose"

    Hallo,

    bin Anfang 20 und wurde vor kurzem beschnitten. Es sollte radikal sein. Jetzt ist es "Low and Loose", das heißt, dass noch so viel Vorhaut übrig ist, dass diese die Eichel im unerregten Zustand zur Hälfte bedeckt. Außerdem ist die Narbe direkt unter der Eichel.
    Ich bin sehr unzufrieden damit, dass eben noch so viel Vorhaut übrig ist. Ich wurde vor der OP vom Urologen nicht über die verschiedenen Schnitte low/high and tight/loose aufgeklärt, wusste aber auch nichts von diesen Stilen (dachte "radikal" bedeutet "ganz weg"...). Habe mich erst im Nachhinein darüber im Internet informiert, da ich eben mit dem optischen Resultat sehr unzufrieden bin.

    Ist eine Nachbeschneidung zu "tight" möglich, wenn die Narbe direkt unter der Eichel verläuft? Habe gelesen, dass dies nicht möglich sein soll, wenn eben die gesamte untere Vorhaut weg ist, was bei mir (glaube ich) der Fall ist. (Ich werde natürlich auch meinen Urologen beim nächsten Kontrolltermin darauf ansprechen, möchte jedoch auch andere Meinungen dazu hören).

    Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen bzw. eigene Erfahrungen dazu schildern.
    Ich bitte um sachliche Antworten und bitte um keine Kommentare wie "Warum willst du dich denn so radikal beschneiden lassen" oder ähnliches.

    Gruß
    elu89

  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    22.11.2010
    Beiträge
    5

    Standard AW: Nachbeschneidung bei "Low and Loose"

    Hallo,
    wieviele mm ist den bei dir "direkt" unter der Eichel? 1, 2, 3, 4mm oder mehr.
    Ich kann deinen Wunsch verstehen, die Frage ob das möglich ist, kann dir nur der Arzt beantworten der es machen soll. Falls die Narbe nicht zu dick ist kann er ja vielleicht unterhalb schneiden, dann hättest du zwar zwei Narben, aber deinen gewünschten Erfolg.
    Nur Mut, Urologen suchen, fragen, ggf. weitersuchen.
    Viel Erfolg.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.12.2014, 15:40
  2. "Hautfetzen"/"Zipfel" an Frenulum (mit Bild)
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.06.2014, 11:41
  3. "Übersetzung" ins "normale" verständliche Deutsch...
    Von Lakritze71 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2013, 12:31
  4. "Energiemedizin": Die Groteske um "Global Scaling"
    Von Pianoman im Forum Alternativmedizin kritisch betrachtet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 02:25
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 21:44