Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60

Thema: Phimose im Kindesalter

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Phimose im Kindesalter" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #31
    jusudi
    Gast

    Standard AW: Phimose im Kindesalter

    Also mein Sohn wird bald 5 und ich wollte ihn im November letzten Jahres beschneiden lassen weil es sein MUSS. Leider ist er dann krank geworden und wir haben uns vorgenommen es im Sommer zu machen (also bald). Im Oktober letzten Jahres hat man den Hodenhochstand behoben und eben jetzt im Sommer dann die Phimose und gleichzeitig sollen die Paukenröhrchen gezogen werden. Ganz schön viel für den armen kleinen Mann.... Mir wurde von den Ärzten angeraten es kurz vor der Einschulung (die bei ihm dann allerdings noch 1 Jahr hin ist) machen zu lassen, da sie das dann schon mehr begreifen was das für einen Sinn und Zweck hat. Ich wage das bei meinem Sohn allerdings zu bezweifeln, ich glaube, dass es ganz schön schrecklich werden wird, es ist ja schließlich nicht unsere erste OP.

  2. #32
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Cool AW: Phimose im Kindesalter

    Klar ist die Beschneidung ein viel diskutiertes Thema und sicher sind Gegenargumente auch stichhaltig insofern sich die Natur wohl etwas bei der Anlage einer Vorhaut gedacht haben wird. Fraglich ist allerdings, ob die Natur schon so frühzeitig wußte, wie Sexualität seit Einführung von Kondom und Anti-Baby-Pille gelebt wird...

    Anyway, Erhellendes aus der aktuellen Forschung:

    Kigozi und Mitarbeiter haben in einer aktuellen Publikation aus diesem Jahr eine Untersuchung an jeweils über 2200 erwachsenen Männern mit/ohne Beschneidung durchgeführt in der nach Ablauf von 12 Monaten KEIN Unterschied hinsichtlich Schmerzen und Zufriedenheit beim GV berichtet wird.

    Das entspricht auch der allgemeinen Erfahrung, dass man Vorher-Nachher-Unterschiede nur akut wahrnimmt - später erinnert man sich nicht mehr daran, wie es mal war...

    logiker

  3. #33
    Noch neu hier
    Name
    Christine
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    02.05.2008
    Beiträge
    21

    Standard AW: Phimose im Kindesalter

    Servus!

    Mein Sohn hat auch eine leichte Vorhautverengung, aber unser Arzt meinte, dass sich das noch auswachsen kann.

    Hätte noch eine Frage: Darf ich bei Babys die Vorhaut zurückschiebe oder soll man es lassen? Man hört so viele unterschiedlich Meinungen dazu.

  4. #34
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Phimose im Kindesalter

    Die sog. Konglutinationen der Vorhaut mit der Eichel lösen sich für gewöhnlich ohne Manipulationen bis zum 3. Lebensjahr. Eine mechanische Lösung dieser Verklebungen ist nur sehr selten erforderlich, das gilt für die Operation wie für die manuelle Lösung.

    Wichtig ist, dass man diese Verklebungen nicht mit eine Vorhautenge verwechselt. Hierzu sollte man fachurologischen Rat einholen, sofern sich die mutmaßlichen Verklebungen nicht von selbst lösen.

    Gruß, logiker

  5. #35
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Wohnort
    vor meinem PC
    Mitglied seit
    10.04.2008
    Beiträge
    31

    Standard AW: Phimose im Kindesalter

    Phimose ist echt hart dazu werde ich allen raten sich Beschneiden zu lassen. Denn Beschneiden hat viele Vorteile, aber es nicht zu hat garkeine Vorteile.

    Die Muslime machen das schon Richtig

  6. #36
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    37 Jahre
    Wohnort
    frankfurt
    Mitglied seit
    15.11.2008
    Beiträge
    4
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Phimose im Kindesalter

    hallo, um dieses alte thema noch einmal aufzugreifen eine frage an den fachurologen hier:

    wenn denn eine generelle beschneidung empfehlenswert ist, warum denn ausgerechnet erst im zweiten lebensjahr und nicht direkt nach der geburt, wie z.B. in den usa üblich? letzteres ist doch viel weniger traumatisierend, weil der eingriff nicht bewußt wahrgenommen und erinnert wird.

  7. #37
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Idee AW: Phimose im Kindesalter

    Zitat von urologiker Beitrag anzeigen
    die sog. Konglutinationen der vorhaut mit der eichel lösen sich für gewöhnlich ohne manipulationen bis zum 3. Lebensjahr. Eine mechanische lösung dieser verklebungen ist nur sehr selten erforderlich, das gilt für die operation wie für die manuelle lösung.

  8. #38
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    01.01.2009
    Beiträge
    26

    Standard AW: Phimose im Kindesalter

    Zitat von urologiker Beitrag anzeigen
    Generell wird ab dem 2. Lebensjahr empfohlen. Allerdings gibt es da auch altersunabhängige Indikationen, wie z.B. häufige Entzündungen in diesem Bereich.

    Meinstens erfolgt die OP jedoch aus rituellen und/oder kulturellen Gründen.

    Meine ganz persönliche Meinung ist, dass alle kleinen Jungs (am besten vor Schuleintritt) eine Beschneidung bekommen sollten, da es viele potentielle Vorteile bringt: Es schützt mehr oder weniger vor Peniskarzinom, Viren (HIV, HPV!!!) und Entzündungen - also zusammengefaßt: HYGIENEmaßnahme!

    In den USA sind 90% aller Männer beschnitten - und das ist imho vernünftig.

    Oder kann mir jemand einen relevanten Vorteil einer Vorhaut nennen?
    Na, diesem Aussage, dass alle kleinen Junge beschnitten werden sollten ist ja wohl der HAMMER schlechthin!
    Da stellt sich mit doch die Frage, wem nützt es?
    Natürlich hat auch die Vorhaut eine Funktion. Sie schützt die empfindliche Eichel!
    Würde jemand vielleicht noch auf die Idee kommen, die Augenlider wegzuschneiden?

    Wie wäre es denn mal mit Wasser und Seife? Wollen wir demnächst alles vorbeugend wegschneiden, was sich wegschneiden lässt? So eine Ansicht ist schon ziemlich krank!

    Mein Sohn hatte als kleiner Junge eine Phimose. Die ging von selber weg, als er älter wurde.

    Als Ehefrau eines Chirurgen wusste ich, dass allerhand OP´s ziemlich überflüssig sind.

    Tuscany (Präventologin)

  9. #39
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Phimose im Kindesalter

    Zitat von Tuscany Beitrag anzeigen
    Na, diesem Aussage, dass alle kleinen Junge beschnitten werden sollten ist ja wohl der HAMMER schlechthin!...So eine Ansicht ist schon ziemlich krank!
    Na das nenne ich ein mutiges Debüt. Etwas leiser könntest du ruhig treten...

    Die Schutzfunktion der Vorhaut ist natürlich gegeben, allerdings ist sie, behaupte ich, im Regelfall weniger bedeutsam als die "Unhygienefunktion". Schließlich tragen wir zum Schutz alle Unterwäsche und üblicherweise zusätzlich Hosen.

    Ich bleibe bei meiner Meinung, dass der Zustand nach einer Beschneidung normalerweise vorteilhafter ist als der unbeschnittene Zustand.
    Dass Kinder einer Narkose für einen solchen Eingriff benötigen ist in der Tat ärgerlich. Das kann ich nicht wegdiskutieren.

    Gruß, logiker

  10. #40
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Ausrufezeichen AW: Phimose im Kindesalter

    Noch einmal ein Update und eine Zusammenfassung der wichtigsten Vorteile einer Beschneidung im Kindesalter/als Neugeborenes (nach Austin 2009):


    Reduktion des Risikos von Penis- und Cervixcarcinom (Evidenzlevel 2)

    Reduktion des Risikos von HWIs (Evidenzlevel 2)

    Keine Beeinflussung von sexueller Funktion und Zufriedenheit (Evidenzlevel 2)

    Reduktion des Risikos für einige sexuell übertragbaren Infektionskrankheiten (z.B. HIV) (Evidenzlevel 1)


    Gruß, logiker

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorhaut nach Phimose-OP mit der Eichel verwachsen
    Von Fuu im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 22:52
  2. Migration im Kindesalter als Psychoserisiko
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 20:30
  3. Phimose
    Von SanSebastian im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 14:48
  4. Hessen fördert Gesundheitserziehung im Kindesalter
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 18:50
  5. Wie gefährlich ist eines Phimose?
    Von sam2 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.2009, 01:28