Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

Thema: Phimose im Kindesalter

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Phimose im Kindesalter" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Fühlt sich wohl hier Avatar von quaks
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    an der Küste
    Mitglied seit
    16.05.2006
    Beiträge
    219

    Standard Phimose im Kindesalter

    Hallo logiker

    erstaml kurz und allgemein gefragt.
    wann und bis zu welchen Alter würdest du zu oder nicht zu einer OP raten?

    vg Sandra

  2. #2
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Idee AW: Phimose im Kindesalter

    Generell wird ab dem 2. Lebensjahr empfohlen. Allerdings gibt es da auch altersunabhängige Indikationen, wie z.B. häufige Entzündungen in diesem Bereich.

    Meinstens erfolgt die OP jedoch aus rituellen und/oder kulturellen Gründen.

    Meine ganz persönliche Meinung ist, dass alle kleinen Jungs (am besten vor Schuleintritt) eine Beschneidung bekommen sollten, da es viele potentielle Vorteile bringt: Es schützt mehr oder weniger vor Peniskarzinom, Viren (HIV, HPV!!!) und Entzündungen - also zusammengefaßt: HYGIENEmaßnahme!

    In den USA sind 90% aller Männer beschnitten - und das ist imho vernünftig.

    Oder kann mir jemand einen relevanten Vorteil einer Vorhaut nennen?

  3. #3
    Fühlt sich wohl hier Avatar von quaks
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    an der Küste
    Mitglied seit
    16.05.2006
    Beiträge
    219

    Standard AW: Phimose im Kindesalter



    dazu noch ein paar Fragen:
    Wie hoch ist das Risiko an HIV, HPV, Peniskrebs zu erkranken und um wieviel wird es gemindert?
    Wie hoch ist das ganz allgemeine Operations- /Narkoserisiko für Komplikationen?

    @Micha: Was sagt der angehende Kinderarzt dazu?



    PS: mich interessieren einfach nur die Meinungen, weil ich festgestellt habe, das es da sehr unterschiedliche gibt und wie ich jetzt grad feststellte NOCH viel UNTERSCHIEDLERE als ich bisher kannte.

  4. #4
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Phimose im Kindesalter

    Hä? Du stellst neue Fragen, ohne dass du meine eine zentrale Frage beantwortest: Warum sollte ein Mann eine Vorhaut haben?

    Wenn du auf diese Antwort keine Antwort findest, dann sind wir schon zwei. Und damit erübrigt sich die Angabe statistischer Anhaltszahlen...


    EDIT: Awas, mir fällt der Sinn einer Vorhaut wieder ein: Sie kann sich verengen... *grins*

  5. #5
    Fühlt sich wohl hier Avatar von quaks
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    an der Küste
    Mitglied seit
    16.05.2006
    Beiträge
    219

    Standard AW: Phimose im Kindesalter

    ganz einfach - ich beantworte sie nicht:
    a) weil das ding nunmal da ist.
    Und wenn du alle Jungs aus Hygienischen Gründen beschneiden willst, dann würd ich gern mal die Risikoeinschätzung für beide Optionen kennen.

    So ausm Bauch raus, schätze ich das OP Risiko deutlich höher als das Erkrankungsrisiko. (im übrigen ist mir ein kleiner Junge namens Franjo noch deutlich in erinnerung )
    und

    b) woher soll ich das wissen - hab ich sowas?


    ich könnt jetzt nur mit Meinungen kommen die ich irgendwo gelesen habe und da gibts sehr laute Meinungen, dass die Vorhaut unentbehrlich ist
    Soll ich sie dir raussuchen?
    Geändert von quaks (06.06.2007 um 21:43 Uhr)
    VG quaks

    Signatur? -Ich putz hier nur!
    über uns
    über Ösophagusatresie www.q39-1.info
    rein präventiv eine handvoll Buchstaben zum selbersortieren beileg

  6. #6
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Cool AW: Phimose im Kindesalter

    Okay, ich würde mich mal aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass der Nutzen einer OP ihr Risiko deutlich überwiegt.
    Gerade als Frau sollte man das so sehen wollen, da der Infektionsschutz auch für die Frauen gilt - wie überhaupt jede potentiell infektiöse Geschlechtskrankheit beide Geschlechter betrifft.

    Zum Thema Risiko: Welches OP-Risiko fürchtest du?


    DC, der für eine Diskussion Antworten braucht...

  7. #7
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Phimose im Kindesalter

    Zitat von quaks Beitrag anzeigen
    ich könnt jetzt nur mit Meinungen kommen die ich irgendwo gelesen habe und da gibts sehr laute Meinungen, dass die Vorhaut unentbehrlich ist
    Soll ich sie dir raussuchen?
    Mir fehlt ein klares an diesem Beitrag...

    Damit du es einschätzen kannst: bei Peniskarzinom und Vorhaut verhält es sich so wie bei kleinzelligem (=besonders schlechte Prognose) Bronchialkarzinom zum Rauchen!

  8. #8
    Laura
    Gast

    Standard AW: Phimose im Kindesalter

    @ Urologiker

    An HIV-Infektionen ist aber sicher nicht nur die vorhandene Vorhaut schuld, oder? Ebensowenig wie bei HPV.

    Und sicherlich ist die Gefahr an einem Peniskarzinom bei vorhandener Vorhaut zu erkranken geringer als die an einem kleinzelligem Bronchialkarzinom zu erkranken, oder was meintest Du mit dieser Aussage?

  9. #9
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Phimose im Kindesalter

    Ob Sonne oder Regen....

    Es gab erst kürzlich eine Studie in Afrika (Ergebnisse letzten Monat veröffentlicht), die klar zeigen konnte, dass die Beschneidung die HIV-Ausbreitung in Afrika vermindert. Und reduzierte Genitalhygiene bei Männern ist nachweislich ein Risikofaktor für das Zervikkarzinom für das eine Assoziation mit HPV bekannt ist...

    Edit: "The authors conclude that the moderate
    implementation costs, good protective effect,
    and savings in lifetime HIV care costs associated
    with male circumcision could contribute
    substantially to the restriction of HIV spread
    in sub-Saharan Africa—particularly in countries
    with low circumcision rates and high HIV
    prevalence." [Michaud DS et al. (2007) Gonorrhoea and
    male bladder cancer in a prospective study.]

    Nope, das meinte ich nicht. 99% trifft auf beide zu. Zu 99% Assoziation mit Rauchen resp. Vorhaut.

  10. #10
    Fühlt sich wohl hier Avatar von quaks
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    an der Küste
    Mitglied seit
    16.05.2006
    Beiträge
    219

    Standard AW: Phimose im Kindesalter

    Zitat von urologiker Beitrag anzeigen
    Mir fehlt ein klares an diesem Beitrag...


    nö da felt keine breitgrinsender smily - warum?
    es gibt lautstarke Meinungen, die der Vorhaut eine beachtliche Funktion beimessen. Ob sie damit recht oder unrecht haben, mag ich schwer zu beurteilen - prinzipiell bin ich der Meinung, wenn das Ding schon da ist, hat es mit wohl auch eine Funktion.
    Und es gibt Meinungen von Arbeitsgruppen aus Kinderchirurgen und -urlogen, die eine Phimosen-op nur bei Beschwerden empfehlen und bei Beschwerdefreiheit ein Abwarten bis zum 10. Lebensjahr als völlig ok erachten.

    Damit du es einschätzen kannst: bei Peniskarzinom und Vorhaut verhält es sich so wie bei kleinzelligem (=besonders schlechte Prognose) Bronchialkarzinom zum Rauchen!
    *am kopfkratz*
    es haben genausoviel Männer ein Peniskarzinom wie Raucher Lungenkrebs?

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorhaut nach Phimose-OP mit der Eichel verwachsen
    Von Fuu im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 22:52
  2. Migration im Kindesalter als Psychoserisiko
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 20:30
  3. Phimose
    Von SanSebastian im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 14:48
  4. Hessen fördert Gesundheitserziehung im Kindesalter
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 18:50
  5. Wie gefährlich ist eines Phimose?
    Von sam2 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.2009, 01:28