Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Seit 5 Jahren Harnwegsinfekte...

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Seit 5 Jahren Harnwegsinfekte..." im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Kinderkrankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    30.10.2007
    Beiträge
    9
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Seit 5 Jahren Harnwegsinfekte...

    Hallo!

    Leide bereits seit 5 Jahren an rezidivierenden Harnwegsinfekten und bin mittlerweile schon glücklich, wenn ich 2-3 Stunden am Tag schmerzfrei bin.
    Habe urolgisch und gynäkologisch soweit alles abklären lassen ( kein Reflux, keine Restharnproblematik, keine Fistel, Blasenspiegelung auch o. B....).
    Es handelt sich dabei um e.colis, bei denen ich anfangs durch eine Urovaxom-Therapie beschwerdefrei wurde.
    Nach ca. 4 Monaten bekam ich abermals einen Harnwegsinfekt (mit Nierenbeteiligung), worauf ich ca. 3 Monate niedrigdosierte Anitbiose einnahm.
    Nach Absetzen der Antibiose (,hatte zu diesem Zeitpunkt Probleme durch Nebenwirkungen) stellte sich direkt wieder ein HWI ein. Bekam dann eine zweite Nierenbeckenentzündung und wurde stationär urologisch durchgecheckt ( alles ok...).
    Ein anschließender Versuch bei einem Homeopathen das Problem in den Griff zu bekommen verlief erfolglos. Die gängigen Alternativen (z. B. Preiselbeersaft, Zitronensaft, Bärentraubenblätter-Kapseln) lindern, aber heilen nicht.
    Habe es schließlich mit der Strovac-Impfung versucht, -konnte leider nur eine einmalige Injektion erhalten, da ich mit einer Sepsis auf die injizierten Bakterien reagiert habe. Immerhin war ich danach für 4- 5 Monate endlich meinen Infekt los ( juhuuu Lebensqualität) !!!!!

    Als es dann wieder von vorne los ging, beschloss ich wieder Urovaxom zu nehmen, welches diesmal keine Wirkung zeigte. Habe insgesamt das Gefühl, dass es mittlerweile immer schlimmer wird trotz Preiselbeeren und Bärentraubenblätter: Hatte im letzten halben Jahr auch 2 mal Antibiotika wegen zusätzlichem Fieber und Flankenschmerzen eingenommen.
    (Beschwerden sind auch unabhängig vom Geschlechtsverkehr, bei 4 monatiger Abstinenz keine Veränderung).

    Wäre wirklich für jeden noch so kleinen Tip dankbar!!!!!!!!

    Mit freundlichen Grüssen,
    Julia

  2. #2
    Fühlt sich wohl hier
    Mitglied seit
    31.10.2006
    Beiträge
    107

    Standard AW: Seit 5 Jahren Harnwegsinfekte...

    hallo julia

    gegen die harnwegsinfekte kann ich dir nur ein paar tips geben. da kein restharn vorhanden ist, kann ich dir raten, nach dem wasserlösen von vorn nach hinten zu reinigen, denn auch in der scheide sind bakterien, welche eine harnweginfektion verursachen können.

    nach dem geschlechtsverkehr immer wasser lösen, damit allfälle keime, welche sich in der harnröhre befinden, ausgespült werden.

    genügend trinken.

    das alles hat mir mein doc geraten und seither habe ich kaum mehr probs.

  3. #3
    Kinderkrankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    30.10.2007
    Beiträge
    9
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Seit 5 Jahren Harnwegsinfekte...

    Hallo Sony!

    Danke für deinen Beitrag! Mache dies bereits alles schon, hilft bei mir leider auch nicht!

    Grüsse,
    Julia

  4. #4
    Fühlt sich wohl hier
    Mitglied seit
    31.10.2006
    Beiträge
    107

    Standard AW: Seit 5 Jahren Harnwegsinfekte...

    hi julia

    preiselbeersaft oder kaseln nimmst du auch ?

  5. #5
    Kinderkrankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    30.10.2007
    Beiträge
    9
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Seit 5 Jahren Harnwegsinfekte...

    Hallo Sony!

    Ja, das mache ich täglich. Bin jetzt über das Forum auf eine Empfehlung von Cantharis gestossen (globulis). Habe ich mir direkt mal in der Apotheke bestellt. Mal abwarten, obs hilft!

    Grüsse,
    Julia

  6. #6
    Fühlt sich wohl hier
    Mitglied seit
    31.10.2006
    Beiträge
    107

    Standard AW: Seit 5 Jahren Harnwegsinfekte...

    hallo julia

    ich drück dir die daumen, dass du endlich etwas dagegen findest. ist ja sooo lästig.

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    67 Jahre
    Mitglied seit
    12.07.2007
    Beiträge
    6

    Standard Seit 5 Jahren Harnwegsinfekte...

    Hallo Julia! Ich habe Blasenprobleme seitdem ich mit der Pille aufgehört hatte. Mein Frauenarzt hatte mir dann eine Hormontablette verschrieben, mit der wurden auch die Blasenentzündungen rückläufig. Ich bekomme jetzt ab und zu nochmals Probleme, meisten nehme ich aber sofort ich merke dass sich eine anbahnt eine Tablette des Antibiotikums Norfloxacin und meistens gelingt es mir, die Entzündung zu vermeiden. Es heisst zwar normal man muss Antibiotika durchnehmen, aber in diesem Fall genügt wenn man sie rechtzeitig nimmt, wirklich eine einzige Tablette. Ist es bei Dir immer nur ein HWI oder auch eine Blasenentzündung? Wie gesagt, mit den Hormonen und den Norfloxacin habe ichs so einigermaßen im Griff. Lg Klaere

  8. #8
    Fühlt sich wohl hier
    Name
    Sabrina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Wohnort
    Pforzheim
    Mitglied seit
    11.12.2006
    Beiträge
    103

    Standard AW: Seit 5 Jahren Harnwegsinfekte...

    hallo

    was ihr auch noch versuchen könnt - sofern es euer geldbeutel her gibt - ist eine immunisierung mit UROVAXOM. ich habe soeine immunisierung gemacht (damals noch von der kasse bezahlt) und seit her so gut wie keine blasenentzündung mehr gehabt.

    es hilft leider nicht bei jedem! ist also echt ne sache "auf gut glück". bei meiner schwester half es leider nicht.

    möglich ist auch das die immunisierung nach x jahren etwas nachlässt oder sogar ganz. dies sehe ich auch als grund warum ich ganz arg aufpassen muss das ich gerade im winter immer schön warm angezogen bin und mich auf keinen fall auf etwas setzen darf sobald es bisschen kühler ist. füße warmhalten ist auch ganz wichtig bei mir.

    grüße

  9. #9
    Fühlt sich wohl hier
    Mitglied seit
    31.10.2006
    Beiträge
    107

    Standard AW: Seit 5 Jahren Harnwegsinfekte...

    hi julia

    mir isit grad in den sinn gekommen, URO VAXOM wäre noch was.

    gib den begriff mal im google ein.

  10. #10
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Seit 5 Jahren Harnwegsinfekte...

    @Modkollegen - den Fred bitte verschieben, danke!

    @Julia - wie alt bist du? Hast du sonst irgendwelche Vorerkrankungen oder Voroperationen im Bereich der Harn- und Geschlechtsorgane? In welchem Zusammenhang ist ein Harnwegsinfekt erstmals aufgetreten?

    @Wilfing - Eine Blasenentzündung IST ein HWI mit lokaler Begrenzung. Blasenurin ist eigentlich steril (er kommt ja aus den Nieren), weshalb es immer sinnvoll ist, bei Keimen im Urin viel zu trinken: das verdünnt die Keime und sorgt durch eine kürzere Verweildauer des Urins in der Blase/durch häufiges Wasserlassen zusätzlich für eine Verringerung der Bakterienlast

    grüsse. logiker

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Symptome seit 2 Jahren
    Von Heiko007 im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 00:10
  2. Seit 2 Jahren Verdauungsprobleme
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 23:21
  3. seit ca. 3 Jahren Übelkeit
    Von Ratlos_in_Köln im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 22:27
  4. Leistenbruch, seit gut 5 Jahren
    Von sneak im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 18:19
  5. seit 4 jahren schmerzen in der schulter
    Von celtica84 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 21:02