Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Seltsamer Harndrang

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Seltsamer Harndrang" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    26.04.2010
    Beiträge
    9

    Frage Seltsamer Harndrang

    So, ich nenne mal einfach stichwortartig, um was es sich bei mir handelt:

    Häufiger Harndrang (so ca. stündlich), im Liegen schlimmer (vorallem nachts), Harnstrahl sehr dünn (Ejakulat spritzt jedoch weit- -falls Verdacht auf Harnröhrenverengung bestünde), Nach Ejakulieren stärkerer Harndrang und Gefühl des Staus in der Harnröhre, gelegentlich leichtes und kein schmerzhaftes Gefühl bei Urinieren nach Ejakulation.

    Hausarzt schickte mich zum Urologen (Pollakisurie), Ultraschall von Blase und Nieren o.B., Urin sauber, rektale Untersuchung schmerzte (verneinte aber aus unerklärlichen Gründen die Frage danach vom Urologen) Urographie und Zystoskopie stehen noch an.

    Zwischendurch vom Urologen spasmex bekommen (ohne Wirkung), Vesikur von
    Bundeswehrarzt ebenfalls ohne Besserung.


    Sodele^^, ich drücke mich noch vor der Urographie und der Zystoskopie, da ich mich bei der Polizei beworben habe und Angst habe, dass ich deswegen ausgemustert werde. Habe mit meinem geschilderten Problem im Alltag kein Problem. Jedoch werde ich der Sache weiterhin auf den Grund gehen, sollte ich bei der Polizei nicht anfangen.

    Mich interessiert, um was es sich bei mir handeln könnte. Ist schon seit meiner Kindheit so. Dass dieses Forum den Arztbesuch nicht ersetzt, ist mir schon klar. Ich bin aber ein wenig neugierig und möchte erfahren, wobei es sich handeln könnte.

    Für Antworten bin ich euch sehr dankbar.

    Gruß

  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    26.04.2010
    Beiträge
    9

    Standard AW: Seltsamer Harndrang

    Und ich dacht, ich erhalt hier vlt. ein paar Infos

  3. #3
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Seltsamer Harndrang

    Grüß Dich,

    es ist wirklich schwierig, da angesichts Deines jungen Alters diverse urologische Erkrankungen in den Bereich des Unwahrscheinlichen fallen. Ich empfehle daher, die o.g. Untersuchungen zur Klärung wahrzunehmen. Sollte sich kein pathologischer Befund ergeben, so würde ich am ehesten die Durchführung einer Urodynamik bzw. eines Flow-EMGs für sinnvoll halten, da es durchaus sein könnte, dass Du eine Form der Beckenbodenentspannungsstörung (Detrusor-Sphinkter-Dyskoordination) hast.

    Dieser Verdacht ist aber sehr spekulativ. Hast Du mal ein Wasserlassprotokoll über 72h geführt? Würde ich empfehlen...

    Gruß, logiker

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    26.04.2010
    Beiträge
    9

    Standard AW: Seltsamer Harndrang

    Zunächst einmal Danke für die Antwort. Solch ein Protokoll würde meiner Meinung nach nichts nützten, da es immer dasselbe ist: Oftmals zur Toilette (so ca. alle 45min bis 1h), nachts im Liegen schlimmer ( ganz geringe Tropfen). Wenn ich mich betrinke eigentlich jede 10 bis 15 Minuten.

    Die Untersuchungen beim Urologen werden noch bei gegebener Zeit durchgeführt.

  5. #5
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Seltsamer Harndrang

    Hallo Anatol,
    ich habe mir einfach mal Gedanken gemacht, wie Dein Problem "erklärbar" sein könnte. Normalerweise entsteht der Harndrang bei etwa 300 ml. Füllmenge in der Blase. Bei diesem Pegelstand melden dann Nerven, die der Blasenwand anliegen, dies dem Gehirn nach dem Motto, Entleerung ist angesagt und es entsteht Harndrang. Wenn bei Dir diese "Meldung" aber bereits bei z.B. nur 30 ml erfolgt, dann wäre Dein Problem erklärbar. Im Liegen ist das Problem verstärkt, weil sich die Flüssigkeit in der Blase anders verteilt, und die "Pegelstandsmessernerven" eben noch früher reagieren. Wie gesagt dies ist nur ein Erklärungsversuch. Meinem Empfinden nach müßte die Neuro-urologie Dir da weiterhelfen können.
    Liebe Grüße Ulrike

  6. #6
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Seltsamer Harndrang

    Wenn bei Dir diese "Meldung" aber bereits bei z.B. nur 30 ml erfolgt, dann wäre Dein Problem erklärbar.
    Und wie wäre diese verfrühte Meldung anatomisch erklärbar, Frau Pathologin Justitia ? Liegen die Nerven tiefer, oder was sagt Ihnen hier Ihre "ärztliche" Erfahrung ?
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  7. #7
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Seltsamer Harndrang

    @ Pianoman,

    Innerhalb des menschlichen Organismus finden permanent "Informationsflüsse" statt. Wie das nun mal so ist, können auch Störungen auftreten innerhalb dieses Kommunikationssysteme. Ein Beispiel : Der Phantomschmerz. Jemanden wurde z.B. der Fuß amputiert, aber trotzdem hat er wahnsinnige Schmerzen in einer Zehe. Ein Pathologe könnte anhand seiner Untersuchungsergebnisse nicht sagen, ob derjenige, dessen Material er gerade untersucht, Phantomschmerzen hat.

    Selbstverständlich können aber auch pathologische Veränderungen zu einer Störung im Kommunikationssystem führen. Da ich aber weiß, dass Sie bei den Sachen, die primär mit Informationsflüssen erklärbar sind (es werden primär keine pathologischen Veränderungen gefunden), doch lieber ihr Gehirn verschließen, (z.B.Hypnose, Homöopathie, Quanten) möchte ich dies Thema hier nicht vertiefen.

    Die Ursache für eine "Kommunikationsstörung" (falls es sich bei Anatol um eine solche handelt) kann selbstverständlich in der Blase. im Rückenmark oder im Gehirn beheimatet sein. Dem sollte aber am ehesten innerhalb der Schulmedizin ein Neurologe auf die Spur kommen. Da es Spezialisten innerhalb der Schulmedizin gibt, die sich genau mit dieser Schnittstelle (Urologie=Blase, Neurologie=Nervenfunktionen) befassen, könnten diese der richtige Ansprechpartner für Anatol sein.

    MfG Ulrike

  8. #8
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Seltsamer Harndrang

    Ich habe Ihnen eine konkrete Frage gestellt, und wollte nicht das von Ihnen bekannte, übliche Geschwurbel über Kommunikationsstörungen ohne anatomische Artefakte hören.

    Sie haben keine Ahnung von dem, was Sie da schreiben. Mit anderen Worten, Sie reden Blech.

    Mittlerweile sollten Sie doch wohl begriffen haben, dass für Ihre Form phantasiegestützter Weltdarstellung hier kein Bedarf ist. Haben Sie konkretes Wissen, posten Sie das, ansonsten zügeln Sie bitte Ihren Mitteilungsdrang.
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  9. #9
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Seltsamer Harndrang

    @ Pianoman,

    es amüsiert mich immer wieder, wie großzügig Sie die Regeln der Nettiquette innerhalb dieses Forums auslegen.
    Das ich mich nicht näher über die Anatomie geäußert habe, liegt wohl an der irrigen Einschätzung meinerseits, daß es sich eher um eine rhetorische Frage handelte. Ihrem Wunsch nach Wissen bezüglich der anatomischen Gegebenheiten kann mit Hilfe diesen links Mediz.Info | Blasenentleerung | Anatomie und Physiologie | Urologie aber entsprochen werden. Falls Sie dann noch Fragen dazu haben sollten, werde ich mich bemühen, sie zu beantworten.

    Wenn Sie über konkretes Wissen verfügen, dass die Konsultation eines Neuro-Urologen für Anatol überflüssig erscheinen läßt, dann lassen sie uns doch daran teilhaben. Aus ihren bisherigen Beiträgen konnte ich dahingehend nichts entnehmen.

    Begriffen habe ich, was meine Anwesenheit in diesem Forum betrifft, dass ich auf Sie (und noch ein paar andere) die Wirkung des "roten Tuchs beim Stier" habe.

    Mich amüsiert das "Torero spielen" aber eher, als dass es mich belastet.

    Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Nachmittag.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ulrike

  10. #10
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    26.04.2010
    Beiträge
    9

    Standard AW: Seltsamer Harndrang

    Nur keinen Streit anfangen. Da ich es schon seit meiner Kindheit habe, gehe ich auch davon aus, dass es neurologisch bedingt sein muss. Habe früher mit 5 Jahren in der Koranschule viel Schläge mit einem Schlauch bekommen und daheim vom Vater auch. Vlt. haben sich da irgendwelche Nerven zusammengzogen o.ä.

    Wenn weder spasmex noch Vesikur halfen, dann komme ich um neuro-urologische Untersuchungen nicht drumherum. Zudem reagiert meine Blase noch hyperaktiver, wenn ich nervös bin (wenn ich z.B. woanders übernachte, dann ist es echt extrem). Da wird sich meine Krankenkasse aber freuen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ständiger Harndrang
    Von David92 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.12.2011, 22:09
  2. Seltsamer Knoten unter der Brust
    Von Darling im Forum Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 19:18
  3. Ständiger Harndrang
    Von Lauchkeks im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 16:01
  4. Ständiger Harndrang, IC?
    Von Sandra29 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 10:22
  5. Häufiger Harndrang
    Von Jochen1963 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 20:19