Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Starker Harndrang / Reizblase

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Starker Harndrang / Reizblase" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    58 Jahre
    Mitglied seit
    11.05.2011
    Beiträge
    70

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    hallo,
    ein "Gegenmittel" würde ich nicht nehmen, weil es ja auch wieder Nebenwirkungen haben kann, das Problem nicht löst sowie ein weiteres Problem auftraten kann, wenn die Blase nicht entleert wird.
    Am Besten du beobachtest deinen Körper, denn nur du kennst ihn am Besten.
    Sowohl Nahrung, Medizin, Gewohnheiten, Gedanken usw.
    evtl. findest du selbst Wege zur Verbesserung.

    LG

  2. #12
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    01.07.2017
    Beiträge
    9

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    Danke Kirsche,

    ja ich beobachte schon alles Mögliche an mir, was da nicht richtig 'tickt', es könnte genauso gut
    mein vorhandener Vitamin D Mangel sein, habe ich testen lassen, er ist sehr niedrig, habe dagegen
    Dekristol 20 000 I.E. bekommen. So ein Mangel kann Depressionen verursachen, dann lösen diese evtl.
    die Reizblase aus...
    Kann eben verschiedene Ursachen haben...

    LG

  3. #13
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    17.01.2013
    Beiträge
    50

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    Buscopan...? Das ist doch für was ganz anderes!

    Ich habe eine Empfehlung für dich, die das bei mir auch quasi geheilt hat, auch wenn ich es nicht in deinen Ausmaßen hatte.
    Versuche mal Urorec. Das kann dir dein Arzt verschreiben und testen schadet hier nichts.
    Das Zeug wirkt ganz gezielt auf die Blasenmuskulatur und auch auf die um die Prostata.
    Nebenwirkung ist, dass du beim Orgasmus nicht mehr abspritzen kannst, aber wenn du keine Kinder zeugen willst, erstmal egal (Toll, die Berichte deswegen immer von den Nutzern ... das ganze leben ist im Eimer dadurch usw... lol ... als wenn das leben nur an dieser Flüssigkeit hinge und wens nervt, einfach pausieren!). Nimmdas ne Weile und schau, obs damit besser wird.
    Ich habe die Feststellung gemacht, dass man das auch nicht dauerhaft nehmen muss, sonder nur mal ein paar Tage, damit sich die Muskulatur beruhigt und dann lässt mans wieder weg. Falls es wieder kommt, eben nach Bedarf nehmen.
    Die einzige wirklich doofe Nebenwirkung ist eine verstopfte Nase, aber auch das kann man mit Schnupfenspray mindern, solange man das einnimmt.

    Lass dir das mal geben und teste das mal aus!

    Gute Besserung!

  4. #14
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    01.07.2017
    Beiträge
    9

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    Hallo,

    dein Tipp ist wohl nett gemeint, nur ich bin eine Frau, kein Mann .

    LG

  5. #15
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    17.01.2013
    Beiträge
    50

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    Upsi, ganz übersehn.
    Aber frag mal nach, könnte sein, dass das bei Frau genau so wirkt, denn es entspannt ja gezielt die Blasenmuskulatur.

  6. #16
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    01.07.2017
    Beiträge
    9

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    Habe im Net geschaut.
    In der Packungsbeilage steht nur was von Prostata.
    Ich denke mal, ist wohl nur für den Mann geeignet.

    LG

  7. #17
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    17.01.2013
    Beiträge
    50

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    Hatte mal irgendwo gelesen, dass es auch bei Frauen vereinzelt gut wirkt. Passieren kann nix, außer, dass sich nix tut.
    Es entspannt halt die Muskulatur um die Prostata, ja ... auf jeden Fall... lol, aber auch um die Blase, was ich mal als Problem hatte.
    Frag mal deinen Doc danach. Meiner hatte das auch nicht aufm Schirm aber hat super gut gewirkt. Bin alle Sorgen los.

  8. #18
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.424
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    Nein. Urorec ist zur Behandlung vergrößerter männlicher Vorsteherdrüsen gedacht - also Prostatavergrößerung.



    Moderatorhinweis
    Daneben weise ich hier auf unsere Forenregeln hin. Diese besagen, dass das Werben von Medikamenten (insbesondere mit Handelsnamen) grundsätzlich verboten ist. Ebenso auch Empfehlungen zur Dosierung (z.B. 1x am Tag, 2x am Tag, ect.)

  9. #19
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    17.01.2013
    Beiträge
    50

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    Es gibt nur das eine Produkt mit diesem Wirkstoff... das nächste mal schreibe ich, das Zeug, dessen Namen man nicht aussprechen darf ...

    Dafür kommen hier fette Werbebanner für allen möglichen Müll, den man sich rein ziehen soll.
    Hier gehts bergab!
    Das Forum war früher mal seriöser.


    Und ja, das ist gegen Prostata Probleme ... aber weiter lesen hilft...

  10. #20
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.546

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    Hallo Misses Maggy,

    ich schätze ein Urologe würde Dich im Normalfall dazu noch einiges fragen. So z.B. wenn sich Deine Blase bemerkbar macht und Du auf die Toilette musst, kommt da viel Urin. Auf Deutsch hat man eine Überlaufblase ausgeschlossen? Bei einer Überlaufblase kommt immer nur eine sehr geringe Menge an Urin.

    Bei einer Reizblase muss man am Tag so ca. 15 -20 Mal auf Toilette. Eine Dranginkontinenz liegt nicht, vor auch keine Gebärmuttersenkung.

    Weitere Probleme können in dem Zusammenhang sein

    Nervosität, Stress oder psychische Belastungen
    Östrogenmangel
    Altersbedingte Veränderungen der Harnwege
    "Fehltraining" der Blase: Jahrelange zu häufige oder zu seltene Toilettengänge
    Chronische Verstopfung, Übergewicht
    Gebärmuttersenkung

    Ich weis nicht ob dies nun alles bei Dir bereits ausgeschlossen wurde. Ich würde mich hier u.U. einmal an diese Adresse wenden (inkontinenz-selbsthilfe.com) Da gibt es Frauen die sich mit dem Problem ausgiebiger beschäftigen
    mussten weil sie noch eine Inkontinenz dazu haben. Evtl. sprichst Du ja lieber über die oben genannten Fragen mit einer Frau.

    Viele Grüsse
    Stefan

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reizblase: Extreme Blutdruckanstiege unter Mirabegron
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2015, 19:10
  2. Reizblase/Häufiger Harndrang, was hilft?
    Von sibi im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.01.2013, 18:59
  3. Detrusorhyperaktivität,Reizblase
    Von Tahiri1984 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2012, 17:55
  4. Harndrang
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 13:13
  5. Ständiger Harndrang, IC?
    Von Sandra29 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 10:22