Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Starker Harndrang / Reizblase

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Starker Harndrang / Reizblase" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    01.07.2017
    Beiträge
    9

    Standard Starker Harndrang / Reizblase

    Hallo,

    ich möchte mich hier vorstellen.
    Ich bin 59 Jahre alt, weiblich, habe mit starkem Harndrang zu tun.
    Habe schon alles durch, beim Urologen Blasenspiegelungen, eine urodynamische Untersuchung im KH, die Strovac-Impfung, Miktionstagebuch habe ich geführt, war alles in Ordnung.
    War bei meiner Gynäkologin alles untersucht, außer Darmbakterien in der Scheide, die habe ich wegbekommen, alles ok, keine Senkungen, etc.

    Also wurde mir eine Reizblase diagnostiziert.
    Das nervt natürlich, weil ich sehr oft zur Toilette muß. Ich versuche schon mit Beckenbodenübungen entgegen zu wirken, aber irgendwie reicht es nicht ganz. Aber ich bin nicht inkontinent.

    Ich habe schon mehrere Medikamente bekommen, z.B., Spasmex, etc., aber nichts half.

    Jetzt meine Frage, ich habe von einer Bekannten den Tipp bekommen, es mal mit dem Medikament Sirdalud (2 mg?) zu versuchen.
    Würde es ein Mittel der Wahl sein gegen den ständigen Harndrang?
    Also, sie meinte, es hat ihr wunderbar geholfen, es ist bei ihr weg.

    Vielen Dank im voraus.

    LG Maggy

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.401
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Ich bin neu und möchte mich vorstellen...

    Hallo Maggy,
    da Du ein Miktionstagebuch geführt hast, kannst Du sicher sagen wie groß die einzelnen Mengen sind.
    Sirdalud ist kein klassisches Medikament bei Reizblase, aber sicher ein Versuch wert. Hast Du schon Buscopan versucht?
    Wenn Du die Möglichkeit hast, dann würde ich Dir vorschlagen einen speziellen Neuro-Urologen aufzusuchen.
    LG gisie

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    01.07.2017
    Beiträge
    9

    Standard AW: Ich bin neu und möchte mich vorstellen...

    Hallo Gisie,

    danke für die Antwort.

    Ich habe u.a. auch das Buscopan versucht, eigentlich alle klassischen Mittel gegen den Blasenreiz, keines hat richtig gewirkt.
    Meine Mengen Urin stimmten auch ca. mit dem Getrunkenen überein, es kam nicht zuviel oder zu wenig.
    Der Urologe meinte, es sei alles in Ordnung.
    Ich werde mir nochmal einen Neuro-Urologen suchen, denn man will ja nichts unversucht lassen.

    LG Maggy

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.401
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Ich bin neu und möchte mich vorstellen...

    Hallo Maggy,
    ich meine nicht die Gesamtmenge sondern wie groß die einzelnen Portion ist.
    LG gisie
    Geändert von gisie63 (01.07.2017 um 22:45 Uhr) Grund: Wortfehler

  5. #5
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Ich bin neu und möchte mich vorstellen...

    Moderatorenhinweis


    Ich habe den Beitrag in das Forum " Urologische Sprechstunde " verschoben und kurz umbenannt.

    Hier unten unter Vorstellungen geht es leider sonst leicht unter.

    Grüße

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    01.07.2017
    Beiträge
    9

    Standard AW: Ich bin neu und möchte mich vorstellen...

    Danke dafür.

    LG

  7. #7
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    58 Jahre
    Mitglied seit
    11.05.2011
    Beiträge
    70

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    Als Mann, auch oft Harndrang, Urologen haben nichts gefunden.
    Beim Wechsel des Blutdruck.Mittels war es weg.
    Ja für mich war es die Ursache Nr. 1.
    Sicherlich hängr es auch von der Verfassung, Essen, Trinken ab,
    aber das mache ich jetzt ja auch so.

    Überschaue doch mal deine Medikamente, das Essen, Trinken und auch, ob psychisch der Auslöser sein kann.
    Selbst kennt man ja den Körper am Besten.

    LG

  8. #8
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    01.07.2017
    Beiträge
    9

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    Danke Kirsche,

    das habe ich auch schon durch, ob es an den Blutdrucksenkern liegt.
    Ich glaube, alle haben diese Blasenbeschwerden (mehr oder weniger) als NW.

    Ich denke, es ist eher psychischer Natur.

    LG

  9. #9
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    58 Jahre
    Mitglied seit
    11.05.2011
    Beiträge
    70

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    Ist es denn in Angst- oder Erwartungssituationen schlimmer und zu Hause in Ruhe und Sicherheit besser?
    Wie hast du denn das mit den Blutdruckmitteln getestet?

    LG

  10. #10
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    01.07.2017
    Beiträge
    9

    Standard AW: Starker Harndrang / Reizblase

    Ich nehme 2 Blutdrucksenker, und mein Arzt sagte, lassen sie eins erstmal weg, hat er verantwortet.
    Dann merkte ich daran lag es nicht. Danach versuchte ich es mit dem anderen, als ich das vorher getestete wieder einnahm. War auch nicht die Ursache.

    Also, es ist bei mir eindeutig die Psyche, merke ich, wenn ich im Stress bin oder länger unterwegs und keine Toilette ist in Sicht.
    Die Angst davor schüttet das Adrenalin aus und nach der Entspannung geht es los...

    Habe auch oft eine Erwartungshaltung, die macht es sicherlich auch nicht einfacher.


    LG

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reizblase: Extreme Blutdruckanstiege unter Mirabegron
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2015, 19:10
  2. Reizblase/Häufiger Harndrang, was hilft?
    Von sibi im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.01.2013, 18:59
  3. Detrusorhyperaktivität,Reizblase
    Von Tahiri1984 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2012, 17:55
  4. Harndrang
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 13:13
  5. Ständiger Harndrang, IC?
    Von Sandra29 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 10:22