Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?




Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 130
Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Suprapubischer Katheter" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
Guten Morgen zusammen ! Mein Name ist Annemarie und ich habe ein dickes Problem. Seit dem 2.7. habe ich einen suprapubischen Katheter wegen zuviel Restharn. ...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Name
    Annemarie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Wohnort
    53332 Bornheim
    Mitglied seit
    07.05.2006
    Beiträge
    9

    Frage Suprapubischer Katheter



    Guten Morgen zusammen !

    Mein Name ist Annemarie und ich habe ein dickes Problem. Seit dem 2.7. habe ich einen suprapubischen Katheter wegen zuviel Restharn. Ausserdem ist meine Blase viel zu groß, sie fast mehr als ein Liter Urin ohne das ich zur Toilette muß. Die Urologen in der Kölner Uniklinik vermuten das der Blasenmuskel nicht mehr arbeitet oder die Nerven durch meinen Diabetes geschädigt sind. Am 13.7 bekomme ich noch einmal eine Blasendruckmessung gemacht und danach wird dann entschieden ob noch Operiert werden kann oder nicht.
    Mein eigentliches Problem ist aber das ich gerne schwimmen gehen möchte. Weis jemand von euch vielleicht ob es ein absolut wasserdichtes Pflaster gibt, wenn ja wie es heißt.Dann hätte ich auch gerne gewußt was ich alles machen kann. Darf ich auch noch schwere Dinge hoch heben oder Fahrrad fahren?
    Bevor ich den Katheter hatte bin ich 2 mal die Woche mit meiner Tochter die ein extremes Übergewicht hat, schwimmen gegangen, was nun leider nicht mehr geht.
    Für mich persönlich ist aber auch sehr schwer mit der neuen Situation um zugehen.
    Zur Zeit kann ich den Katheter immer noch nicht akzeptieren.Es fällt mir auch sehr schwer mit meiner Familie oder Freunden darüber zu reden.
    Nun ja vielleicht habt ihr ja eine Lösung für mein Problem.
    Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag

    Eure Vampy ( Annemarie)

  2. #2
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.347
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Suprapubischer Katheter

    Grüß dich Annemarie,

    ein Bauchdeckenkatheter wird bei Frauen zugegebenermaßen seltener eingesetzt als bei Männern, jedoch ist ein solcher SPF insgesamt bequemer zu handhaben als ein Katheter durch die Harnröhre.
    Mit dem Katheter kannst du praktisch alles machen, sogar schwimmen. Da er knapp über dem Schambein liegt, kannst du ihm unter dem Badeanzug verstecken. Zum Baden gibt es auch eine wasserdichte Klebefolie, z.B. Opsite-Folie. Nach dem Baden solltest du die Einstichstelle gut desinfizieren und anschließend einen Neuen Verband mit Schlitzkompressen anlegen.

    Hoffe, ich konnte helfen,

    logiker


  3. Werbung
    MeineHunde.net
  4. #3
    Ganz neu hier
    Name
    Annemarie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Wohnort
    53332 Bornheim
    Mitglied seit
    07.05.2006
    Beiträge
    9

    Standard AW: Suprapubischer Katheter

    Hallo!
    Vielen Dank für deine Antwort.
    Nun habe ich doch noch ein paar Fragen auf dem Herzen.Heute habe ich einen Brief aus der Uniklinik bekommen mit den Diagnosen hyperkapazitäre, hyposensitive hypokontraktile Blase. Und man möchte eine intravesikale Elektrostimulation bei mir durchführen. Kannst du mir das bitte mal übersetzen und erklären. In der Uni Köln ist man dazu leider nicht in der Lage. Ich weiß weder wann der Katheter gewechselt werden soll noch wie es weiter gehen wird.
    Bei einem niedergelassenen Urologen habe ich durch Zufall erfahren das der Katheter alle 4-6 Wochen gewechselt werden sollte und in der Uni sagt man mir, erst in 10 Wochen. Was ist nun richtig.Wenn ich in der Uni anrufe ist nie ein Arzt zu sprechen.Ich weiß auch nicht wie ich mich verhalten soll. Zu allem Übel habe ich auch schon wieder eine Blasenentzündung. Meine HÄ meint das es vom Katheter kommt.
    Vielleicht hat ja jemand auf meine vielen Fragen eine Antwort.
    Bis dann und schönes Wochenende
    Annemarie

  5. #4
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.347
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Suprapubischer Katheter

    Vll solltest du in die Neuro-/Frauen-Urologie meiner Klink wechseln? *lach*

    Also: Ein SPF sollte schon so alle 4-6 Wochen gewechselt werden, damit macht man sicher -auch pauschal gesprochen- nichts falsch.
    Die Untersuchung, die deine Blasenfunktion erfaßt hat, nennt sich Urodynamik (UD). Die Begrifflichkeiten sind insbesondere therapeutisch von Bedeutung, man versucht durch die Diagnostik den richtigen therapeutischen Ansatz einzugrenzen.
    Salopp gesagt, könnte man deine Blase -so wie sie beschrieben wird- als "ausgelatscht" bezeichnen. Insofern bietet allein der SPF Möglichkeiten zumindest die Kapazität der Blase etwas zu verringern (Schrumpfung bei fehlender Dehnung). Problematisch ist dennoch die mangelnde Funtionalität, die per Elektrostimulation angeregt werden soll.

    -> All das braucht natürlich recht lange und Geduld ist in diesem Unterfangen besonders gefragt!

    Was genau möchtest du noch wissen/verstehen?

    Beste Grüße, logiker

  6. #5
    Ganz neu hier
    Name
    Annemarie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Wohnort
    53332 Bornheim
    Mitglied seit
    07.05.2006
    Beiträge
    9

    Standard AW: Suprapubischer Katheter

    Hi Logiker!
    In welcher Klinik arbeitest du denn? Ich überlege schon zu wechseln,aber auf diesem Gebiet habe ich ja nun überhaupt keine Erfahrung.Wo ist man denn am besten untergebracht?
    Meine HÄ meint das die Blasenentzündung von dem Katheter sei. Außerdem ist die Stelle wo der Katheter angenäht ist auch ziemlich entzündet.Zur Zeit wird die Entzündung halt mit Beta behandelt. Aber wir haben auch Angst das die Fäden reißen, denn durch die Entzündung ist das Gewebe rundum doch sehr aufgeweicht.
    Was darf ich denn Körperlich noch so tun mit diesem blöden Ding.
    Darf ich noch Betten beziehen oder schwere Wäschekörbe die Treppe rauftragen. Darf ich noch Fahrradfahren. Was passiert wenn die KK die Elektrostimulation verweigert.
    Muß ich den Katheter dann für den rest meines Lebens haben?
    Ein Arzt in der Uni meinte das er sich nichts von der Elektrostimulation verspricht da der Diabetes und die Mischkollagenose schon einiges an Nerven vernichtet haben.Erschwerend kommt noch hinzu das ich über 1 Jahr mit Endoxan behandelt worden bin, ohne ausreichenden Blasenschutz zu bekommen.
    Entschuldige das ich dich so nerve, aber es ist sehr schwer für mich mit diesem blöden Teil und der neuen Situation um zu gehen.
    Vielen Dank fürs lesen
    liebe Grüße
    Annemarie

  7. #6
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.347
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Suprapubischer Katheter

    Och, du nervst mich nicht - gern geschehen.

    Wenn ich mir das so anhöre, würde ich dir raten, in der nächsten Woche mal in die Klinik zu fahren und deinen SPF wechseln zu lassen. Zumindest sollte die Annaht entfernt werden, sofern der SPF einen Ballon hat (Zwei Öffnungen?). Ein zu frühes Wechseln gibt es sicher nicht, die Prozedur ist auch recht unkompliziert und tut fast gar nicht weh.

  8. #7
    Ganz neu hier
    Name
    Annemarie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Wohnort
    53332 Bornheim
    Mitglied seit
    07.05.2006
    Beiträge
    9

    Standard AW: Suprapubischer Katheter

    Guten Morgen!
    Leider hat er keinen Ballon und deswegen können die Fäden auch nicht entfernt werden. Meine HÄ wird heute noch einmal in der Uniklinik versuchen anzurufen, sollte das aber immer noch erfolglos bleiben, werde ich das KH wechseln.Zu allem Übel wird die Blasenentzündung auch immer schlimmer. Ständig habe ich das Gefühl auf die Toilette zu müßen und dann kommt nichts außer Schmerzen so das ich alles über den Katheter ablassen muß.
    Nochmals vielen Dank für deine Hilfe
    liebe Grüße
    Annemarie

  9. #8
    Sunflowers
    Gast

    Standard AW: Suprapubischer Katheter

    Hallo Annemarie,

    dann hast du einen Cystofix und dieser wird angenäht. Wahrscheinlich hast du zunächst diesen bekommen, weil man hofft, dass man den Katheter wieder entfernen kann und du dann wieder so den Toilettengang durchführen kannst. So war das jedensfalls bei mir damals. Als dann klar war, ich werde den Katheter immer benötigen, bekam ich einen Ballonkatheter. Das positive daran ist, dass dieser nicht mehr angenäht werden muss, denn der Faden riss bei mir immer wieder raus, obwohl ich nichts machte.
    Du fragst ob du trotz des Katheter alles machen kannst. Ja, kannst du. Alles ist möglich. Dein Leben kann so weitergeführt werden wie du es gewohnt bist.
    Thema Blasenentzündung. Leider ist die eine Begleiterscheinung und nicht wirklich zu ändern. Du musst viel trinken, den Verband regelmäßig wechseln und das Einstichloch gut desinfizieren, sowie mit einem desinfizierten Tupfer von innen nach außen wischen. Um den Urin anzusäuern, zur Vorbeugung eines Infekts, hilft Vitamin C oder Preiselbeersaft.
    Gewechselt werden muss er zwischen 4-6 Wochen und das kann jede Urologische Praxis. Man muss dazu nicht in die Ambulanz eines Krankenhauses, dort dauert es länger als in einer Praxis.

    LG
    Sandra (trägt 17 Jahre einen Bauchdeckenkatheter)

  10. #9
    Ganz neu hier
    Name
    Annemarie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Wohnort
    53332 Bornheim
    Mitglied seit
    07.05.2006
    Beiträge
    9

    Standard AW: Suprapubischer Katheter

    Hallo Sandra!

    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Seit Dienstag habe ich nun auch einen Ballonkatheter.Zur Zeit warten wir immer noch auf die Genehmigung der KK wegen der Elktrostimulation, es sieht aber eher nach einer Ablehnung aus.( dann wird der Katheter für mich leider auch für immer nötig sein)
    Darf ich mal fragen aus welchem Grund du den Katheter bekommen hast?
    Gehst du auch schwimmen?
    Mit dem Ballonkatheter geht es mir auf alle Fälle etwas besser.
    So nun muß ich Kaffee für meinen Mann kochen.
    Bis dann
    Annemarie

  11. #10
    Sunflowers
    Gast

    Standard AW: Suprapubischer Katheter



    Hallo Annemarie,

    ich finde den Ballonkatheter auch angenehmer, als den, der angenäht werden muss. Diese Prozedur beim Wechseln ist tausendmal besser, wenn auch unangenehm.
    Ich habe den Katheter bekommen, weil nach einer Skoliose OP das Pipi machen nicht mehr richtig funktionierte. Ich konnte nur Pipi, wenn die Blase mächtig voll war und dann hatte ich zuviel Restharn. Man entschloss sich dann für den Bauchdeckenkatheter, damit ich es leichter habe mich entleeren zu können, denn ich sitze im Rollstuhl. Bei einer Katheterisierung durch die Harnröhre hätte man mich mehrmals am Tag aus dem Rollstuhl heben müssen, was ja auf Dauer sehr anstrengend für die Pflegeperson wird.

    Am Anfang, als ich den Katheter hatte, traute ich mich nicht schwimmen zu gehen oder mich in die Badewanne zu legen, aber ich fragte dann den Urologen und der sagte mir, dass ich das machen darf. Er sagte aber auch, dass ich nicht ins salzige Meerwasser dürfe, aber Schwimmbäder mit Clorwasser sind okay. In die Badewanne gehen oder Duschen sind auch vollkommen in Ordnung.
    Wenn ich mal im Schwimmbad war, versteckte ich den Katheter im Badeanzug oder in der Bikinihose. Ich habe auch nie ein wasserabweisendes Pflaster benutzt, sondern habe nach dem Schwimmen mein Verband gewechselt und den Bauch gut desinfiziert. Mehr nicht.

    Du wirst dich an den Katheter gewöhnen und auch hin und wieder verfluchen. Ging und geht mir nach 17 Jahren auch so. Ich habe z. B. dauernd Infekte, wodurch ich schon mehrmals Blasensteine hatte und derzeit auch wieder habe. Diese bekommt aber nicht jeder, keine Angst! Wenn, dann werden sie mit einem kleinen operativen Eingriff entfernt, aber ohne Schnitt, dass wird durch die Harnröhre durchgeführt.
    Bei mir gestalltet sich das aber als schwierig, weil eine Nakose bei meiner Behinderung gefährlich ist. Deshalb werden die jetzigen Steine erst entfernt, wenn es unbedingt notwendig ist.

    Wie war denn dein Katheterwechsel? Warst du in einer Praxis oder in dem Kh?

    LG
    Sandra

Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suprapubischer Blasenkatheter
    Von Sunshine88 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 11:57
  2. suprapubischer Blasenkatheter
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 18:22
  3. suprapubischer Blasenkatheter
    Von Erika88 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 18:43
  4. Training zur Blasendehnung / suprapubischer katheter
    Von ingbraun im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 09:09
  5. Verheilung bei einem Suprapubischer Katheter
    Von Nadine_1703 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.06.2008, 20:00

Anzeige