Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Torsion

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Torsion" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    27.12.2012
    Beiträge
    1

    Standard Torsion

    Hallo!

    Ich bin 25. und hatte bereits vor vielen Jahren (mindestens 8) eine einseitige Hodentorsion, der betroffene Hoden wurde damals operativ fixiert. Dem Rat den anderen auch fixieren zu lassen da es nicht ausgeschlossen ist, bzw. die Wahrscheinlichkeit nicht gering ist das es auch bei dem anderen auftreten könnte, bin ich bis heute nicht nachgekommen.

    Nun hatte ich gestern Abend zu sehr später Stunde und weit später als alles was ich als Ursache (zuviel Druck auf den Hodensack, zu enge Hose) ausmachen könnte starke und ansteigende Schmerzen. Da ich diese Schmerzen bereits kannte war meine unqualifizierte Selbstdiagnose natürlich schnell gestellt, obwohl ich weiss das es auch oft mit etwas anderem verwechselt werden kann. Der Schmerz weitete sich bis zum Bauch bzw. der Leistengegend aus, es lag ein gewisser Druck auf/im Bereich des Damms und der gesamte Hoden selbst war sehr "stramm" - jedoch stand der Hoden nicht außergewöhnlich hoch, sondern es war eben alles nur sehr fest. Auch eine ungewöhnliche Rötung/Verfärbung am unfixierten Hoden konnte und kann ich nicht feststellen. Damals in der Notaufnahme hatte der behandelnde Arzt eine Rückstellung des Hodens vornehmen können, (Schmerz ging abrupt schnell zurück) musste, wie wohl üblich, aber doch zur Sicherheit zum operativen Einsatz raten - der dann ja auch vorgenommen wurde. Ich habe dies also in der vergangenen Nacht auch versucht und denke das es zwar nicht abrupt aber letztlich doch geklappt hat da der Schmerz deutlich abnahm und sich der Hodensack selbst bald wieder entspannte.

    Heute ist es lediglich ein noch bisschen seltsames Gefühl, kein wirklicher Schmerz, es fühlt sich etwas warm und feucht(!?) an. Der Hoden ist nicht mehr fest und auch optisch wirkt er, wenn überhaupt, nur ein bisschen greizt (gesamter Hodensack, nicht nur einseitig).
    Ich weiss das mein eigenes Handeln anstatt einen Arzt aufzusuchen eher fahrlässig und gefährlich war.

    Nun möchte ich gerne wissen ob der nachlassende Schmerz und die weitestgehende Normalisierung des Zustandes ein gutes Zeichen ist denn das "Zeitfenster zur Rettung" ist bereits geschlossen, die Schmerzen traten von ungefähr 3-5 Uhr Nachts auf und jetzt ist es nunmal bereits fast 16 Uhr.

    Ich hoffe ich habe die Umstände ausreichend beschrieben und hoffe nun auf Ihre Hilfe, Entwarnung oder Ratschläge zum weiteren vorgehen.

    Viele Grüße.

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.401
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Torsion

    Hallo Markus,
    Zitat von markus87 Beitrag anzeigen
    Nun möchte ich gerne wissen ob der nachlassende Schmerz und die weitestgehende Normalisierung des Zustandes ein gutes Zeichen ist denn das "Zeitfenster zur Rettung" ist bereits geschlossen, die Schmerzen traten von ungefähr 3-5 Uhr Nachts auf und jetzt ist es nunmal bereits fast 16 Uhr.
    Es ist ein gutes Zeichen! Es gibt sogenannte Spontantorsionen die ohne erkennbarern Grund auftreten. Manchmal dreht sich der betroffene Hoden von alleine in die richtige Stellung zurück, dadurch wird die Durchblutung wieder hergestellt und der Schmerz hört auf. Mein Sohn hatte solche Drehungen als Kind öfters, bis wir beim Arzt waren, war alles vorbei und man konnte nichts mehr feststellen. Im letzten Jahr drehte sich der Hoden wieder (auch ohne Grund), allerdings nicht mehr zurück. Er musste notfallmäßig operiert werden.
    Deshalb würde ich Dir schon mal einen Besuch beim Urologen anraten. So eine Spontantorsion im Schiurlaub oder sonstwo ist vielleicht problematisch.
    LG gisie