Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: urin nachtröpfeln nach toilettengang

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "urin nachtröpfeln nach toilettengang" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
Vielleicht kann der Admin hier Loki mal ne Email schreiben...

  1. #11
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2012
    Beiträge
    2

    Standard AW: urin nachtröpfeln nach toilettengang

    Vielleicht kann der Admin hier Loki mal ne Email schreiben

  2. #12
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    20.05.2012
    Beiträge
    1

    Standard AW: urin nachtröpfeln nach toilettengang

    Guten Tag allerseits.
    Ich bin ein 34 jährigem Mann der sich als Top fit bezeichnen würde.
    Nachdem ich einiges über basische Ernährung gelesen hab, habe ich auch gehandelt und nur langsam angefangen meine Ernährung zu ändern. Weniger süßes am Anfang und gedünstetes Gemüse sollte folgen. Da ich Tee Trinker bin, dachte ich ich könnte einen entschlackenden Tee in mein Ernährungsplan integrieren. Ich habe einen IngwerGinseng Tee ausprobiert.
    Ab da merkte ich, dass ich nach dem urinieren (sitzend) beim aufstehen resturin tropfte. Tee abgesetzt und es normalisierte sich binnen einer Woche wieder. Worauf ich hinaus möchte ist, dass die Ernährung (Tee), bei mir der Auslöser war. Ein Harnwegsinfekt oder ne Blasenentzündung kann ich nicht ausschließen. Würde diese jedoch ebenfalls dem Tee in den Teebeutel schieben. Ein kritischer Blick auf unsere Ernährung gehört mit zur Diagnose.

    Gruß Gargamel.

  3. #13
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.867

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: urin nachtröpfeln nach toilettengang

    Hallo!

    Habe das selbe Problem...schon als Teenager...erst so mit 27-33 wars weg...jetzt mit 34 ist es wieder da.
    Körperlich ist auch alles ok...
    Ev. ein Harnröhrenproblem bzw. psychisch...
    Mal nachlesen bei Dahlke - Symptomdeutung.

  4. #14
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    23 Jahre
    Mitglied seit
    06.12.2012
    Beiträge
    2

    Standard AW: urin nachtröpfeln nach toilettengang

    geschlechtsorgan_mann.gifMänner haben eine etwas längere Harnröhre als Frauen und auch noch eine kleine Biegung an der Peniswurzel, hinter der sich kleine Urinmengen nach dem Pinkeln sammeln und nicht in die Blase zurücklaufen. So ist es beim Mann völlig normal, wenn trotz Ausschütteln des Penis immer noch ein paar Tropfen in der Unterhose zu finden sind. Quelle: Internet >>>> Soweit so gut... Ich habe ne eigene Grafik erstellt, um es genauer zu erklären, denn ich hatte das selbe Problem und die Lösung durch Zufall gefunden ... Egal, wie sehr man abschüttelt etc, beim Laufen, Bücken, Hinlegen etc. kommen noch ein paar Urintropfen raus... Liegt ganz einfach daran, dass nicht alles Urin aus der Harnröhre kommt und durch den Druck beim Bücken etc rausgepresst wird.. Also einfach nach dem Pinkeln (am besten im Stehen) mit zwei Fingern hinter den Hoden, wie auf der Grafik gezeigt, Druck auf die Harnröhre an dieser Stelle ausüben... Evtl noch nach vorne streichen dabei oder an mehreren Stellen drücken.. Es sollten dabei dann noch einige Tropfen rauskommen und das war es dann Problem gelöst und zu über 85% kommt garkein Urin mehr nach Falls das Problem weiter besteht lieber doch zum Urologen...

  5. #15
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    46 Jahre
    Mitglied seit
    27.01.2015
    Beiträge
    1

    Standard AW: urin nachtröpfeln nach toilettengang

    Hallo Rumpelstielz,

    ich kann Dir gar nicht sagen, wie dankbar ich für diesen Beitrag bin. Ich hatte dasselbe Problem. Boxershorts zu tragen war undenkbar, man hat gespürt, wie der Urin die Beine heruntergelaufen ist.

    Ich habe vorher alles ausprobiert. Geschüttelt wie wild, Vorhaut vor- und zurück gezogen, mit Toilettenpapier abgetupft, gesprungen, im Sitzen gepinkelt, im Stehen, alles ohne Erfolg. Sobald man eingepackt hat und sich wieder hingesetzt hat oder sich gebückt hat, kam nochmal ein Schwall Urin. Manchmal aber erst fünf Minuten später, wenn man es gar nicht mehr gebrauchen konnte. Ich bin sogar schon dazu übergegangen, mich in Toiletten einzuschließen und mich mit einem Stück Toilettenpapier mehrfach zu bücken. Habe ewig gebraucht, bis ich wieder herausgekommen bin. Es gibt nämlich nichts peinlicheres, als wenn man einen nassen Fleck im Schritt hat, sobald man eine enge Hose anhat.

    Ich war auch bei einem sehr erfahrenen Urologen. Er hat mich komplett durchgecheckt. Mir Antibiotika verschrieben (Verdacht auf Prostataentzündung), mir auch Medikamente verschrieben, die gefäßerweiternde Eigenschaften haben, damit Urin komplett abfließen kann. Alles ohne Erfolg. Er meinte, das ist normal, hat den Spruch zitiert mit "Da hilft kein schütteln und kein klopfen....", Ihr wisst ja wie es weitergeht. Ich müsse damit leben. Manche Menschen haben einfach einen höheren Tonus, da kann man nichts machen.

    Ich habe es auch mit Beckenbodentraining probiert, weil es sich für mich wie Inkontinenz anfühlte. War natürlich der einzige Mann im Kurs, (hatte auch so seine Vorteile :-)) hat aber mein Problem nicht gelöst.

    Sobald man viel Bier getrunken hat und dementsprechend oft auf Toilette war, hat die Unterhose am nächsten Tag bestialisch nach Urin gestunken und war am Tag vorher teilweise schon ganz schön feucht. Ich hab dann aus purer Verzweiflung angefangen mir Slipeinlagen für Frauen in die Unterhose reinzukleben. Da gab es keine Flecken mehr in der Unterwäsche und keinen Gestank aber das Kernproblem - dass ein Schwall später kommt -war dadurch nicht beseitigt.

    Ein Besuch im Freibad war auch unangenehm. Wenn die Badehose nass war, hat man keine verräterischen Flecken gesehen aber immer eine nasse Badehose zu tragen ist echt unangenehm. Sobald man eine trockene getragen hat und auf Toilette war, war ein nasser Fleck zu sehen. PEINLICH! Ich hab mich wirklich gefragt, wie es die anderen Männer machen. Ich habe sogar einen Bekannten, der Jeans ohne Unterwäsche trägt, für mich undenkbar. Ich bräuchte eher zwei Unterhosen übereinander.

    Doch nun nach dem Beitrag von Rumpelstielz, Halleluja! Die Lösung ist so simpel. Wieso wissen Urologen nichts davon? Wieso findet man die Lösung nicht sofort, wenn man googelt?

    Zuerst habe ich mit wenig Zuversicht unten herumgetastet und dann auf ein Mal, wenn man den richtigen Punkt findet, ist es so, als ob ein Ventil geöffnet wird. Der Punkt ist eigentlich recht einfach zu finden. Man nimmt ein Stück Toilettenpapier, schüttelt vorher ab und greift mit der Hand unter den Hodensack, quasi ganz vorne am Damm genau da wo der Hodensack "aus dem Körper rauswächst" und drückt leicht von unten nach oben Richtung Penis, tastet weiter nach vorne oder hinten und schon wird das Toilettenpapier feucht, weil der Rest rausläuft.

    Bei mir finden sich mit dieser Technik so gut wie gar keine feuchten Spuren mehr in der Unterhose, wenn dann nur noch minimal. Ich würde sagen 98% können so rauslaufen. Ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich in die Unterhose greife und nachkontrolliere. Alles Trocken von außen. Dann ziehe ich sie runter und sehe innen nach, weil ich es einfach nicht glauben kann. Aber auch da, alles trocken, bis auf minimalste Spuren. Nach so vielen Jahren des Leidens, WOW. Ich sage einfach nur: DANKE,DANKE, DANKE!!!!!!

  6. #16
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    23 Jahre
    Mitglied seit
    06.12.2012
    Beiträge
    2

    Standard AW: urin nachtröpfeln nach toilettengang

    Freut mich zu hören, dass ich nach 2 Jahren doch noch jemadem helfen konnte... Hab schon überlegt, wie ich diese kleine "Weisheit" verbreiten könnte, da ich selbst noch nie solch einen Beitrag gefunden habe und dieser hier wahrscheinlich schwer zu finden ist... Optimale Ergebnisse erhälst du, indem du wie schon gesagt nach dem Pinkeln an der besagten Stelle Druck ausübst... danach noch etwas abschütteln, Schaft zur Spitze hin mit etwas Druck streichen und zum Schluss (Zuhause) die Eichel mit etwas Wasser am Waschbecken abwaschen... Du und auch Frauen werden so von einem sauberen und gepflegten Geschlechtsteil profitieren

  7. #17
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    05.03.2014
    Beiträge
    2

    Standard AW: urin nachtröpfeln nach toilettengang

    Hallo Rumpelstielz,

    ich habe das gleiche Problem.
    Immer wenn ich mit dem Pinkeln fertig bin tropf es nach, immer wenn ich mich hinsetze oder zB bücke. es kommt dann noch ca. 1ml raus (ich habe es gemessen). Wenn ich sitzend die Technik die du anwendest befolge (oder auch im Stehen), dann geht da zu 95% alles raus. Alles schön und gut.

    Was wirklich ist aber die Ursache dafür? Mir lässt das keine Ruhe...

    Ich war schon bei 3 Urologen, alle Tests waren ok. Der eine wollte eine
    Blasenspiegelung machen da er eine Verengung der Harnröhre vermutete.

    Es war aber so schmerzhaft für mich dass er nach paar Minuten abbrechen musste...

    Ich habe irgendwo gelesen dass in der Harnröhre sich auch eine Art Syphon (wie Ablauf im Waschbecken)
    bilden kann, so dass nicht alles abfliesst und eine Restmenge in dem Knick oder Bogen drin bleibt...

    Lg, Markus

  8. #18
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    03.08.2015
    Beiträge
    1

    Standard AW: urin nachtröpfeln nach toilettengang

    Hallo lieber Loki,

    ist dein Arzt denn noch nie auf die Idee gekommen deine Prostata zu untersuchen? Vielleicht ist diese ja vergrößert und es kommt deshalb zu dem Nachträufeln! Dabei entstehen nämlich folgende Entleerungsstörungen:


    • Verzögerter Start der Blasenentleerung
    • Schwacher, häufig unterbrochener Harnstrahl
    • Langwierige Entleerung der Blase
    • Nachträufeln
    • Restharn-Bildung

    Das und noch mehr über die Prostata und Inkontinenz kannst du hier https://www.sanabest.de/wissen/wiki/die-prostata/ nachlesen. Da habe ich auch diese Entleerungsstörungen her.

    Hoffe ich konnte helfen

    LG

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Harndrang, Urin läuft nach, Hodenschmerzen
    Von Tim73 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 16:48
  2. Nachlaufen von Urin
    Von hoba im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 11:40
  3. Mikrohämaturie im Urin
    Von kleinwilli1 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 11:21
  4. Blut im Urin???
    Von rita im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 10:06
  5. Urin
    Von sweety80 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 20:42