Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Einen lieben Gruß-Vorstellung eines Bandscheibenopfers

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Einen lieben Gruß-Vorstellung eines Bandscheibenopfers" im "Vorstellungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    27.08.2012
    Beiträge
    2

    Standard Einen lieben Gruß-Vorstellung eines Bandscheibenopfers

    Hallo meine Lieben,

    einen lieben Gruß aus dem Ruhrgebiet. Ich heiße Steffi, bin 35 Jahre alt, verheiratet, Mutti zweier Kinder und berufstätig.

    Nun hat es mich einmal so richtig erwischt. Rückenschmerzen plagen mich schon lange. Im Januar waren sie so akut, dass ich beim Orthopäden war. Der machte eine Röntgenaufnahme und verabschiedete mich mit den Worten, "Sie sind halt schmerzempfindlich, auf den Bildern kann ich nichts erkennen, sie sind verspannt". Okay, okay ich bin nur verspannt und bis Juli redete ich mir mantramäßg ein "ooooooooooohm, mein Rücken tut nicht weh, ooooohm ich bin nur verspannt.

    Tja, bis Ende Juli. Da redete ich mir nichts mehr ein, sondern heulte wie ein Schlosshund. Solche Schmerzen hatte ich mein ganzes Leben noch nicht. Dagegen waren meine zwei Geburten wie ein Schnupfen. Ich flehte meinen Mann an mich ins Krankenhaus zu bringen. Ich konnte mich überhaupt nicht mehr bewegen, geschweige den laufen. Sobald ich mein rechtes Bein bewegte konnte ich schon wieder heulen. Ende vom Lied ist ein großer medialer Bandscheibenvorfall L5/S1. Wie es weitergeht weiß ich eigentlich noch so gar nicht. Der Radiologe hätte mich gerne direkt im Krankenhaus gehabt. Mein Orthopäde heute auch, ich konnte ihn noch dazu bewegen, erstmal alles zu versuchen, was konservativ so möglich ist. Da noch beide Nervenwurzeln gereizt sind, kann ich Physiotherapie erstmal knicken. Ich soll jetzt zuerst eine Cortison Stoßtherapie machen, hilft die nicht, dann die CT gesteuerten Spritzen, helfen die nicht....tja, dann OP.

    Gibt es hier Leidensgenossen die mir Mut machen können?

    Liebe Grüße
    Steffi

  2. #2
    Krankenschwester Avatar von Alexa68
    Name
    Alexandra
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Ruhrgebiet
    Mitglied seit
    21.09.2010
    Beiträge
    133
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Einen lieben Gruß-Vorstellung eines Bandscheibenopf

    Hallo und herzlich willkommen hier im Forum.


    Ich bin zwar keine direkte Leidensgenossin,aber ich hatte mal eine Bandscheibenvorwölbung und das war schon tierisch.Also kann ich schon etwas deine Schmerzen und "Ängste"nachfühlen.

    Aber ich bin sicher Du wirst hier nette Menschen treffen die Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    LG
    Alexa

Ähnliche Themen

  1. Lieben Gruß an alle im Forum!
    Von britania12 im Forum Vorstellungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 20:19
  2. Gott zum Gruß
    Von Ruhebärbele im Forum Vorstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 14:59
  3. hallo und lieben gruß
    Von panda im Forum Vorstellungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 09:35
  4. Gruß aus Niedersachsen
    Von Amoudara im Forum Vorstellungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 13:10
  5. Einen sonnigen Gruß
    Von Herbstwind im Forum Vorstellungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2006, 11:05