Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Long QT-Syndrom

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Long QT-Syndrom" im "Vorstellungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    09.09.2008
    Beiträge
    1

    Standard Long QT-Syndrom

    Hallo, ich bin neu hier.

    Ich bin 47 Jahre alt und weiß seit zwei Jahren von meinem QT-Syndrom.
    Haben werde ich es wohl schon länger. Die Ursache findet bisher keiner raus.
    Ich habe im September 2006 mit einer QT-Zeit von 450 ms angefangen und bin jetzt bei 491 ms angelangt. Jedes EKG war seither unauffällig, Langzeit-EKG und Belastung ebenfalls. Nur die QT-Zeit ist eben verlängert.
    Synkopen hatte ich zum Glück noch keine, aber die Angst davor steigt bei jedem Schwindelgefühl. Eine EPU habe ich bisher abgelehnt. Einen Schrittmacher würde man mir auch erst nach mehreren Synkopen einsetzen.
    Dann kann es aber schon zu spät sein.
    Familiär ist dieses Syndrom nicht bekannt. Medikamente, die es auslösen habe ich auch keine genommen ( zumindest nicht wissentlich ).
    Wer hat Erfahrungen mit dieser Krankheit und kann mit Tipps geben?

    Auf nette Antworten freut sich

    Liesle

  2. #2
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Long QT-Syndrom

    Hallo Liesle,

    herzlich willkommen im Forum.
    Ich würde dich bitten deine Frage noch einmal im Forum Krankheiten zu stellen. Dies hier ist ein forum zum Nur-Vorstellen. Deine Frage wird hier sicherlich untergehn.

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    30.11.2012
    Beiträge
    1

    Frage AW: Long QT-Syndrom

    Ich weiss seit 2 Wochen das ich, dass Long QT syndrom habe. Vorher hatte ich 2 Jahre lang synkopen und niemand fand die ursache Bis ich einen Herzstillstand trotz externen schrittmachers hatte 2 mal musste ich wiederbelebt werden. Nun habe ich einen ICD inplantiert ,der schon 3 stunden nach der Op los ging Es war schlimm!!!! Damit zu leben ist alles andere als schön und ich komme mit der Situation irgendwie nicht klar. Ich habe jetzt einen ICD und bekomme Betablocker aber attacken bekomme ich trotzdem noch. Damit zu leben ist nicht einfach und die Angst das der Defri wieder los geht macht mich Krank alles was ich eigentlich will ist zurück in mein altes Leben Ich traue mich nicht mehr unter Leute gehe nicht ins Kino oder Friseur, weil ich einfach angst habe wieder einen Anfall zu bekommen und der Defri and los geht. Hat jemand die gleichen erfahrungen gemacht Hören diese anfälle irgend wann mal auf Vor dem ICD hatte ich nicht so häufige anfälle ,schon oft aber nicht jeden Abend manchmal hatte ich auch 3 Monate ruhe und nun habe ich es jeden Abend

Ähnliche Themen

  1. RLS Syndrom
    Von keturo im Forum Vorstellungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 15:10
  2. Long-QT-Syndrom: Hautzellen in Herzmuskelzellen verwand
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.08.2010, 09:30
  3. Long-QT-Syndrom: Hautzellen in Herzmuskelzellen verwand
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 19:40
  4. Down syndrom
    Von greg01 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 12:20
  5. HWS Syndrom/ Blockade......
    Von kleine-seli im Forum Krankheiten
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.04.2009, 00:59