Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: nur mal vorbeischauen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "nur mal vorbeischauen" im "Vorstellungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Name
    janett
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    hannover
    Mitglied seit
    17.12.2011
    Beiträge
    2

    Beitrag nur mal vorbeischauen

    hallo, ich bin hier irgendwie vorbei gekommen und habe mich mal eben registriert, gibt viele interessante themen und leute hier, bin seit januar 2011 zu hause mit schweren somat. depressionen, jetzt vor weihnachten ist es wieder ganz schlimm, ich habe aber eine tolle familie, die hinter mir steht und die krankheit einigermaßen versteht,sie sind sehr lernfähig, was mir auch sehr geholfen hat,das soll's erst mal gewesen sein

  2. #2
    regina schmitt
    Gast

    Standard AW: nur mal vorbeischauen

    Hallo Janett, auch ich bin mal eben so vorbei geschreddert. Habe Agoraphobie mit Panik. Ich muss halt irgendwie klarkommen. Auch ich weiss nicht mehr zu schreiben. Ich bin sprachlos. Schöner Abennd noch!

  3. #3
    Krankenschwester Avatar von kaya
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    12.10.2011
    Beiträge
    797
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: nur mal vorbeischauen

    Hallo Ihr Beiden
    und herzlich willkommen!

    Denke oder hoffe, dass Ihr in psychologischer Behandlung seid.

    Janet, Du weißt sicher, dass eine Lichttherapie im Winter positive Auswirkungen auf Deine Depression hat.
    Manchmal hilft es auch schon bei Sonnenschein (hatten wir hier heute) einen Spaziergang zu machen. Nimm jemanden mit, den Du magst, geh´ anschließend mit ihm nett Kaffee trinken, rede über Gott und die Welt und nicht über die Depression. Heißt: lenk´ Dich mal ab, tu´ etwas, das Dir Spaß macht, oder belohne Dich dafür, dass Du so bist, wie Du bist, nämlich ein liebenswerter Mensch. Dein Leben ist mehr als die Depression.

    Regina,
    gegen Agoraphobie und Panikattacken gibt es wirksame Therapien. Hast Du schon einen geeigneten Psychotherapeuten? Ich weiß, dass die Wartelisten sehr lang sind. Aber lass´ Dir Deine Lebensqualität nicht durch diese psychische Störung nehmen. Dazu ist das Leben zu kurz.

    Ich wünsche Euch alles Gute und wenn Ihr möchtet, schreibt einfach nochmal...

    LG Vera

  4. #4
    Ganz neu hier
    Name
    janett
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    hannover
    Mitglied seit
    17.12.2011
    Beiträge
    2

    Standard AW: nur mal vorbeischauen

    hallo kaya,
    ja ich bin seit juli in therapie,vorher hatte man mich zur reha geschickt,was sehr schön war,ich habe dort ein stück ruhe für mich gefunden,eine wiedereingliederung mußte ich aufgrund der schmerzen nach 2 wochen abbrechen,meine damalige psychiaterin hatte dafür überhaupt kein verständnis und hat mich einfach nur platt gemacht,danach hatte ich dann einen heftigen nervenzusammenbruch und dachte an suizid,aber nicht ernsthaft,sondern so,wie jeder mal dran denkt,wenn es ihm nicht gut geht und alles nur noch quer läuft,auf grund meiner gedanken wurde ich sofort in eine geschlossene psychatrie für 6 tage gesperrt und dann noch mal für 6 tage in eine halboffene station,das war das schlimmste,was ich bisher auf grund meiner krankheit erlebt hatte,der schock sitzt heute noch,
    danach bin ich dann sofort in therapie gegangen und ich "liebe" meine therapeutin,sie war auch zufällig meine rehaärztin und ich hätte es nicht besser treffen können,seit september habe ich eine neue psychiaterin,mit der ich auch rundum zufrieden bin,sie aber nicht mit mir und deshalb gehe ich ab januar in eine tagesklinik,ich will nicht ausgesteuert werden,denn ich liebe meinen job,
    was mich immer noch fertig macht,sind ärzte ,die einen nicht für voll nehmen oder einen für bekloppt hinstellen,weil man depressiv ist,z.b. ich muß mir unbedingt meine nase operieren lassen,da sie mir als kleinkind gebrochen wurde und ich ernsthafte probleme damit habe,aller 2 wochen ohrenentzündung im winter usw.,mein hno arzt meinte,ich soll gesund werden,dann operiert er mich und seine vertretung meinte sogar,sie hätten einen sehr guten ruf zu verlieren und außerdem hätten sie auch niemanden,den sie mir nach der op zur seite stellen könnten,der mich dann psychologisch betreut,HALLOdas ist wie ein schlag ins gesicht
    ich mache jetzt lieber schluss,hatte einen guten tag heute,meine lieblingstochter war heute hier und das hat mir gut getan und das soll bis heute abend so bleiben,lieben gruß janett

  5. #5
    regina schmitt
    Gast

    Standard AW: nur mal vorbeischauen

    Hallo kaya, danke für Deinen Rat. Ich war schon über 5 Monate in der Klinik, anschl. ambulante Verhaltenstherapie...2 Jahre Pause....1Jahr Verhaltenstherapie. Gebe mir die größte Mühe und wende das Gelernte an. Trotzdem: Ein unangenehmes Ereignis und dann wird's kritisch. Im Moment geht es. Muss halt klar kommen. Danke nochmals.

  6. #6
    Krankenschwester Avatar von kaya
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    12.10.2011
    Beiträge
    797
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: nur mal vorbeischauen

    Hallo Janet,

    nein, Du bist nicht verrückt! Du hast zurzeit eine Depression, die behandelbar ist.
    Es ist schade, aber leider sind Ärzte auch nur Menschen. Und wie bei allen anderen gibt es auch hier solche und solche.
    Such Dir die, die Dich weiter bringen. Und vergiss die anderen. Dass das in Deiner Situation und in unserem Gesundheitssystem manchmal schwierig ist, weiß ich. Aber Du weißt wofür Du das machst. Für Dich, denn es ist Dein Leben.
    Später, wenn Deine Depression geheilt ist und Du über Alles was damit zusammenhängt nochmal nachdenkst, wirst Du vielleicht auch Erklärungen für das Verhalten mancher Beteiligter finden. Aber dazu brauchst Du Abstand, den Du zur Zeit nicht hast.
    Im Moment möchte ich Dir nur sagen, dass Du Dich ablenken und verwöhnen solltest, sobald sich eine Gelegenheit dazu bietet (z. B. wenn Deine Lieblingstochter da ist). Das Leben ist einfach schön (häufig jedenfalls!) und es will gelebt werden.
    Versuch das Beste daraus zu machen...
    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen und würde mich freuen, wenn Du über ein kleines positives Ereignis kurz schreiben könntest...

    LG Vera
    Geändert von kaya (05.01.2012 um 01:32 Uhr)

  7. #7
    Krankenschwester Avatar von kaya
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    12.10.2011
    Beiträge
    797
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: nur mal vorbeischauen

    Hallo Regina,

    kann es sein, dass Du mit bestimmten Teilbereichen Deines Lebens -abgesehen von der Agoraphobie und den Panikattacken- völlig überfordert bist?

    Wenn Du Lust hast, erzähl`mal ein bisschen mehr über Dich...

    LG Vera