Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schmerzen Finger/n , manchmal Elle...

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schmerzen Finger/n , manchmal Elle..." im "Vorstellungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Name
    l l
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    24 Jahre
    Mitglied seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3

    Lächeln Schmerzen Finger/n , manchmal Elle...

    hallo

    ich bin neu hier und ich würde mir gerne mal rat einholen:

    ich habe seit ein paar tagen schmerzen in einem finger, wenn ich draufdrücke ganz wenig, sonst tut es für ein sekunden weh dann wieder nicht,

    dann tut es für 3 sekunden in einem anderen finger weh, jedoch echt kurz, kommt eben nur wieder. geschwollen ist nichts, ein glück! auch sonst geht es mir eigentlich gut, bin wach, nicht müde und steif sind meine gelenke meines erachtens nach auch nicht.

    zudem tut es für ein paar sek, mal in der elle weh, mal da im knie


    so wie es gekommen ist geht es dann auch wieder, kommt manchmal aber wieder.


    ich habe an eine rheumaform gedacht ( im schlimmsten falle) sowas arthritis ähnliches... hm...


    vielleicht ist es auch psychosomatisch, denn ich habe oft negative gedanken, bin unzufrieden mit meinem leben und mit mir nicht im reinen, versuche was zu ändern und therapie wäre auch nicht verkehrt, da ich wirklich hypochondrisch veranlagt bin. habe eine angefangen, die lief gut, bin aber umgezogen und suche mir jetzt eine neue, da ich über 400 km weggezogen bin..

    habe auch mal nach rheuma gegooglet.. da stand auch was mit trockenen augen. das sind meine nicht, hatte nur mal ne bindehautnentzündung beidäugig aber denke nicht dass das unter augentrockenheit fällt.


    was meint ihr denn? die besten und herzlichsten grüße, eure liver!

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.084
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schmerzen Finger/n , manchmal Elle...

    Hallo Liver!
    Das kann man leider aus der Ferne nicht beurteilen. Am besten läßt Du dir beim HA mal Blut abnehmen und holst dir einen Termin beim internistischen Rheumatolgen, wenn Du sicher gehen willst.
    Normalerweise sind aber Rheumaschmerzen nicht nur für 3 sek da und dann wieder weg, deshalb solltest du dir keine Sorgen machen.

    Sehr gut finde ich, daß Du deine beg Psychotherapie weitermachen willst, schieb es nicht zu lange raus, wichtig ist erstmal der Termin, leider haben die meisten Psychologen sehr lange Wartezeiten.
    LG Josie

  3. #3
    Ganz neu hier
    Name
    l l
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    24 Jahre
    Mitglied seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3

    Standard AW: Schmerzen Finger/n , manchmal Elle...

    Ja in der tat.
    habe mich bei einem ' seelenklempner xD' in der nähe umgehört, der meint ich solle mich in 4 Monaten nochmal melden

    das problem ist, dass ich es mich einfach nicht traue.(blut abnehmen) ich bin in meiner lebensqualität nicht eingeschränkt, hatte gestern und heute nicht diese 'fingerschmerzen'.
    ich will es machen,aber ich traue mich nicht, weil ich angst habe, dass irgendwas entdeckt wird und man nichts dagegen tun kann oder ich ein leben lang medikamente nehmen muss..


    eine freundin von mir hatte nie probleme, wollte blut spenden und zack zich diagnosen. sie hat diabetes und pankreaskrebs diagnostiziert bekommen. seitdem bin ich echt geschockt, was menschen ( vorallem teenies und kinder) alles bekommen, dabei heißt es doch immer ' ach quatsch, in dem alter kriegt man nichts ernstes' ach ja? warum hat meine freundin dann krebs?
    mittlerweile geht es ihr besser, sie wird aber immernoch bestrahlt und sieht schrecklich aus :'(
    die ärzte sind sich nicht sicher, ob sie das alles übersteht auch wegen der diabetes... ach und es haben sich noch metastasen gebildet, die sind in den magen und in den darm gewandert.

    was soll sie noch aushalten? sie hatte noch nie was. und dann plötzlich sowas?

    nun nochmal zu meinen wehwehchen :
    mein nachbar ist pensionierter arzt, lasse mich oftmals von ihm beraten... er meint, dass das kein rheuma sei, da weder gelenke angeschwollen sind, noch entzündliche schmerzen. er meinte, dass man auch von außen was sieht, zb ist das handgelenk sehr dick und warm.das ist bei mir eben überhaupt nicht so. er meinte ob ich müde sei oder sonstiges
    aber das bin ich nicht. ich fühle mich vital.
    dann meinte er ich solle mir keine sorgen machen, es sei soweit alles gut, nur meine psyche sei angegriffen.
    (mutmaßt er)
    er meint ich müsse mir nicht zwingend blut abnehmen, da ich ja sonst fit bin...


    ein freund hatte als kind rheuma und er hatte immer geschwollene handgelenke, aber mittlerweile geht es ihm gut, er nimmt auch nichts mehr dagegen. sowas kann doch nicht komplett vergehen , oder?

    es ist zurzeit so, dass ich kaum kontakte in meinem dorf habe, kann niemanden einen freund nennen.
    das ist schon hart, da meine freunde alle über 30 km wegwohnen, uns nur die schule verbindet.
    und familiär ist es auch manchmal hart, mein bruder ist manchmal violent und mein vater hat multiple sklerose ( ein glück nicht erblich, wäre für mich als hypochonder die angst meines lebens geworden XD) , es ist nicht immer einfach. meine mutter schaukelt alles alleine, meine oma hat sich mit 82 leberzirrhose geholt,(oder schon vorher) weil ihre hepatitis c nicht von dem hausarzt entdeckt wurde :/ aber es heißt ja man könne noch damit leben, wenn man nichts alkoholisches trinkt und sehr gesund lebt



    pardon dass ich soviel geschrieben habe, aber ich musste es ablassen...

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.084
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schmerzen Finger/n , manchmal Elle...

    Hallo Liver!
    das problem ist, dass ich es mich einfach nicht traue.(blut abnehmen)
    Entscheiden kannst nur Du das, weil ich stecke nicht in deinem Körper drin und ich sehe ihn auch nicht!
    aber ich traue mich nicht, weil ich angst habe, dass irgendwas entdeckt wird und man nichts dagegen tun kann oder ich ein leben lang medikamente nehmen muss..
    Das sollte auf keinen Fall der Grund sein, weil wenn etwas krankhaftes rauskommt, dann kann man mit ziemlicher Sicherheit etwas dagegen tun.
    Wenn Du aber kein Blut abnehmen läßt, dann kann man auch nicht finden und auch nichts therapieren d.h. jetzt, nehmen wir mal das Beispiel einer rheum. Erkrankung, daß Gelenkschäden durch die Entzündungen entstehen, die sich dann nicht mehr rückgängig machen lassen.

    Für deine Freundin wäre es natürlich auch viel besser gewesen, wenn sie noch früher zum Arzt gegangen wäre, ich wünsche ihr auf alle Fälle gute Besserung.

    mein nachbar ist pensionierter arzt, lasse mich oftmals von ihm beraten... er meint, dass das kein rheuma sei, da weder gelenke angeschwollen sind, noch entzündliche schmerzen. er meinte, dass man auch von außen was sieht, zb ist das handgelenk sehr dick und warm
    Ich habe schon sehr lange Schmerzen in den Gelenken und bei mir sind die Gelenke erst in den letzten Jahren etwas geschwollen, aber es ist noch nie so gewesen, daß sie hochrot und heiß sind.
    Trotzdem habe ich Rheuma, ich mußte allerdings auch Jahre auf die Diagnose warten und in dieser Zeit, haben sich einige Gelenkeschäden eingestellt, die man mit einer früheren Therapie hätte verhindern können.

    ein freund hatte als kind rheuma und er hatte immer geschwollene handgelenke, aber mittlerweile geht es ihm gut, er nimmt auch nichts mehr dagegen. sowas kann doch nicht komplett vergehen , oder?
    Du siehst ja am Beispiel deines Freundes, daß es sein kann, allerdings bin ich das sehr skeptisch, wenn der Betroffene inzwischen keine Basismedikamente mehr einnehmen muß.

    Du solltest dir jetzt einfach überlegen, wenn Du Sicherheit haben willst, solltest Du die Blutuntersuchungen machen lassen. Allerdings zu einem Zeitpunkt, wo die Beschwerden auch da sind.
    Wenn dann die Blutbefund keinen Anlaß auf eine rheum Erkrankung geben, dann bist Du wenigstens beruhigt und mußt dir keine Sorgen mehr machen!
    LG Josie

  5. #5
    Ganz neu hier
    Name
    l l
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    24 Jahre
    Mitglied seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3

    Standard AW: Schmerzen Finger/n , manchmal Elle...

    ja.. also ich habe keine schmerzen mehr

    es wirklich nur für 2 sek da und dann wieder weg

    der pension. arzt meinte, dass bei rheuma meist vereinzelte stellen sehr wehtun.

    er ist sich sicher, dass ich das nicht habe.


    Josie, welche symptome hattest du denn oder hast du noch? mit welchem alter hat das begonnen und an welchen körperteilen tritt/trat es bei dir auf?

    danke für deine hilfreichen antworten!

Ähnliche Themen

  1. Elle zu kurz
    Von blutschwämmchen im Forum Schulmedizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 13:15
  2. Kurzdarmsydrom, Narbe wird manchmal ganz heiß
    Von Tess im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 01:10
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 17:40
  4. Hodgkin-Therapie: Weniger ist manchmal mehr
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 18:30
  5. manchmal ist es zum heulen...
    Von tina1166 im Forum Vorstellungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 22:54