Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Ab welchen Werten ist eine Schwermetallausleitung nötig

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Ab welchen Werten ist eine Schwermetallausleitung nötig" im "Alternativmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Ab welchen Werten ist eine Schwermetallausleitung n

    Ich habe meinen Teil zum Thema gesagt.
    Ausserdem tut es meinen Nerven nicht gut, immer wieder diese Verdrehungen zu lesen.
    Ich werde daher von meiner Seite aus die Diskussion hier beenden.

    O.K., machen Sie´s gut.
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  2. #12
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: Ab welchen Werten ist eine Schwermetallausleitung n

    Was da wieder abgeht...

    Wissen Sie es gibt mittlerweile andere Füllmaterialien, jeder Mensch der damit ein Problem hat kann sich die (selbst bezahlt) machen lassen.

    oh warten sie...

    Verschwörungstheorie gefällig?

    Bei den Preisen von sogenannten "weissen" Füllungen krieg ich auch Kopfschmerzen und Depressionen.

    Vielleicht liegt es also wirklich am Amalgam?

    Man möchte keinen hohen Preis zahlen und geht dann mit "Amalgamunverträglichkeit" zur Kasse und hofft darauf die "weissen" Füllungen bezahlt zu bekommen?

    Das würde mehr Sinn ergeben als Ihre Verschwörungstheorien

  3. #13
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.459
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Ab welchen Werten ist eine Schwermetallausleitung n

    Immer wieder die gleiche Diskussion...

    Fakt ist:

    - Amalgam ist der älteste und am besten erforschte Füllstoff.
    - Amalgam hat eine recht gute Verträglichkeit, Probleme treten nur selten auf.
    - die Aufnahme von Amalgam ist nicht höher als die, die wird durch die Nahrung aufnehmen
    - und... Amalgam ist bis heute das am meisten belastbare Füllungsmaterial - was andere nicht bieten können
    - Amalgam hat eine längere Haltbarkeit als Komposit (Selbstkosten, die man sich hätte Sparen können).

    Amalgam ist Kassenleistung. Wer mehr haben will, muss bezahlen.

    Ich vertraue meinem Zahnarzt und damit bin ich bisher sehr gut gefahren.
    Dafür brauche ich kein Internet oder irgendwelche Studien (die eigentlich keine Studien sind)....

    Und eines möchte ich noch loswerden:

    Manchmal liegt das Problem einfach nur supranasal..... und nicht an der Füllung....

  4. #14
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: Ab welchen Werten ist eine Schwermetallausleitung n

    Supranasal

  5. #15
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    614

    Standard AW: Ab welchen Werten ist eine Schwermetallausleitung n

    Zitat von Dr. Baumann Beitrag anzeigen
    Manchmal liegt das Problem einfach nur supranasal..... und nicht an der Füllung....
    Zitat von Äskulap Beitrag anzeigen
    Supranasal
    =>supranasal | fremdwort.de - Was ist supranasal - Definition, Bedeutung, Herkunft
    supranasal -über der Nase

    Namen für Blödheit sind: Supranasale Insuffizienz (supranasal = über der Nase, also im Gehirn; Insuffizienz = Unzulänglichkeit) bzw. Supranasale Oligosynapsie (oligo = wenig; Synapse = Verbindung zwischen Nervenzellen)
    sorry, aber ich kann über sowas nicht lachen.
    ich denke, ein patient, der zu hören kriegt, das man noch nicht weiss, woher die symptome kommen (o.ä.) kann damit besser umgehen, als wenn man ihm sagt, das mit seinem kopf was nicht stimmt, er einfach blöd ist, sich also alles nur einbildet...

    und wer weiss, vielleicht beweist man in ein paar jahren sehr wohl, das amalgan für bestimmte krankheiten verantwortlich ist. vor 20/30 jahren hat man genug abgestritten, was heute schulmed. bewiesen ist.

  6. #16
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: Ab welchen Werten ist eine Schwermetallausleitung n

    dieser herr beschwert sich nicht über irgendwelche symptome sondern er stellt alles was wissenschaftlich bewiesen ist nicht nur in frage sondern ist der meinung das sich alle studien gegen seine eigenen Vorstellungen verschworen haben.

    Und da trifft nun mal nett und durch die Blume gesagt supranasal durchaus zu.

    Es gibt bis heute keinen glaubwürdigen Beweis dafür das Amalgam schädlich ist.

    Aber wie schon geschrieben, es gibt die Möglichkeit auf eigene Kosten ein anderes Material zu nehmen, damit braucht dann niemand mehr über Amalgam diskutieren, wenn es jemand nicht will dann soll er/sie das Geld in die Hand nehmen und sich Komposit Füllungen selbst bezahlen.

    Und somit kann ich soviel lachen wie ich will.

    Noch was: Jeder der denkt er muss alternativmedizinisches Zeug nehmen, der kann das auch tun, braucht aber weder raunzen das es die kasse nicht bezahlt und es so auf seine eigene Kasse schlägt, es sollte nunmal kein öffentliches Geld dafür verschwendet werden wenn etwas nicht einwandfrei wissenschaftlich bewiesen ist!


    =>supranasal | fremdwort.de - Was ist supranasal - Definition, Bedeutung, Herkunft
    supranasal -über der Nase


    Namen für Blödheit sind: Supranasale Insuffizienz (supranasal = über der Nase, also im Gehirn; Insuffizienz = Unzulänglichkeit) bzw. Supranasale Oligosynapsie (oligo = wenig; Synapse = Verbindung zwischen Nervenzellen)
    Im übrigen schreibt doc baumann nur supranasal --> oberhalb der Nase liegend das heißt einfach dass das Problem im Kopf ist und ist keine Beschimpfung! Ich lese nämlich nichts von Insuffizienz oder Oligosynapsie!

    Also unterstellen sie hier nicht das jemand sich nicht "politisch korrekt" verhalten hat.
    Der einzig sinnvolle Krieg den die Menschheit führen sollte ist der Krieg gegen Krankheiten

  7. #17
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    614

    Standard AW: Ab welchen Werten ist eine Schwermetallausleitung n

    hab ich IHNEN das lachen verboten? eher nicht... ich schrieb, das ich darüber nicht lachen kann...

    und von polit. korrektheit hab ich auch nicht geredet, wenn ein arzt sagt, das das problem im kopf ist ... dann brauchen sie hier nichts zu beschönigen. wie viele vor jahren noch "eingebildete kranke" kennen sie, die heute eine gesicherte schulmed. - nicht eingebildete diagnose haben?

    die medizin steckt noch in den kinderschuhen, wird ihnen jeder vernünftige arzt bestätigen. und vieles kann man eben heute noch nicht erklären/beweisen...
    ich kenne ärzte, die sich gerne bei vielen patienten entschuldigen würden, weil sie ihnen nicht geglaubt haben, bis wissenschaftl./schulmed. beweise für bestimmte krankheiten vorlagen.
    als bsp. mal morbus crohn ... bis das nachgewiesen werden konnte ... und nun sogar teilweise der nachweis nur durch die untersuchung von gewebeproben, weil an sich nichts sichtbar ist bei der darmspiegelung...

    das kassen nicht für unbewiesenes zahlen ist doch voll okay, würd ich auch nicht zahlen. und wer glaubt, das es am amalgan liegt muss sich halt selber kümmern. das liegt zum glück immer noch in der entscheidungsgewalt jedes einzelnen...

    aber jemandem, der anerdes denkt, ne andere einstellung hat oder was anderes/jemand anderem glaubt einfach "ein problem im kopf" zu attestieren ist dann doch schon sehr stark...

    nicht mehr und nicht weniger...

    wo da ne unterstellung sein soll... ist nicht mehr als meine meinung.

    *koppschüttl*
    Wenn es uns schlecht geht trösten wir uns mit dem Gedanken, daß es noch schlimmer sein könnte.<br />Und wenn es ganz schlimm ist klammern wir uns an die Hoffnung, daß es nur besser werden kann.

  8. #18
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: Ab welchen Werten ist eine Schwermetallausleitung n

    Ja sie sollten vielleicht einfach mal richtig lesen....

    Manchmal liegt das Problem einfach nur supranasal..... und nicht an der Füllung....
    MANCHMAL LIEGT DAS PROBLEM OBERHALB DER NASE!

    Da steht nicht: "Sie haben ein Problem im Kopf"

    Manchmal liegt das Problem im Kopf.

    Die Ursache des Problems liegt im Glauben an mystisch - schädliche Amalgamfüllungen und damit im Kopf --> supranasal

    wie viele vor jahren noch "eingebildete kranke" kennen sie, die heute eine gesicherte schulmed. - nicht eingebildete diagnose haben?
    Mir fällt keiner ein.

    Und zu Amalgam gibt es schon etliche Studien, man wird nicht noch 50 Studien von öffentlichen Geldern bezahlen, damit gilt es als gesichert das Amalgam für den Menschen nicht schädlich ist. Nur weil das ein paar nicht wahr haben wollen, dann müssen die sich halt was anderes ausdenken.

  9. #19
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.459
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Ab welchen Werten ist eine Schwermetallausleitung n

    Wow, es hängt sich bei supranasal auf. Find ich toll.
    Aber ich habe ja geschrieben "manchmal", nicht jeden betreffend.
    Zumal es sich auf die Füllung und deren Leiden bezieht.

    Das man irgendwann nachweist, Amalgam in der Zahmedizin sei schädlich... Wunschdenken. Denn nichts ist so ausführlicher erforscht und so lange im Einsatz - mit besseren Ergebnissen als manch Kunststoff. Die Anzahl an tatsächlichen Unverträglichkeiten oder Sonstiges hält sich durchaus in einem geringen Rahmen. Nichts anderes ist bis heute bewiesen.

    Aber wie Sie schon richtig sagen, Schlumpfine:

    das kassen nicht für unbewiesenes zahlen ist doch voll okay, würd ich auch nicht zahlen. und wer glaubt, das es am amalgan liegt muss sich halt selber kümmern.

    Und wer Amalgam aus dem Weg gehen möchte, muss eben in die Tasche greifen. Zur Belustigung sogar oftmals zwei Mal (oder noch öfter), da die Alternativen eine viel kürzere Haltbarkeit haben und entsprechend früher gewechselt werden müssen.

    Aber wenn ich schon zuviel Geld habe und es aus dem Fenster schmeißen möchte, dann sollte man schon das richtige wählen. Nicht gleich den nächstbesten Kunststoff.

  10. #20
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Ab welchen Werten ist eine Schwermetallausleitung n

    @Dr. Baumann

    Wow, es hängt sich bei supranasal auf
    Ohne die negative Konnotation des Begriffs - ist es wohl die meist richtige Verortung der Probleme von Elektro- oder Chemiesensitiven, Handyopfern oder Amalgamleidenden.

    Dass diese Patienten tatsächlich ein Problem haben, steht gar nicht zur Diskussion: Da wird nämlich ernsthaft gelitten, obwohl beispielweise beschwerdenbereitende Mobilfunksendemasten überhaupt nicht in Betrieb waren, obwohl man dem Patienten nur gesagt hat, dass die angeblich lebensbedrohliche Chemikalie gegenwärtig ist, diese aber zwecks Testung, überhaupt nicht vorhanden war, da wird auf Stromspannung und "Strahlung" von Elektrogeräten reagiert, obwohl sie ausgeschaltet waren...

    Die Konsequenz aus solchen Versuchen ist nicht, sich über den Leidensdruck dieser Patienten lustig zu machen (obwohl manchmal der Eindruck entsteht), sondern solchen Leuten, die mit ihren obskuren Angeboten vom Leid dieser Patienten profitieren, das Handwerk so schwer wie möglich zu machen.

    Wie schon in einem Beitrag weiter oben geschrieben, haben Menschen, die ihre ernsthaften Beschwerden mit solchen eingebildeten Ursachen begründen, nichts davon, wenn sie absurde Therapieverfahren - Entgiftungen, Amalgamsanierungen etc. - in Anspruch nehmen - sie benötigen psychologische/psychiatrische Hilfe.

    Wenn fixe Ideen das Denken beherrschen, hilft es nicht, die Plombe hinten links zu entfernen - das schafft höchsten kurzfristige Erleichterung.

    Das Übel liegt halt auf einer anderen Ebene. Leider ist "Krank im Kopf" in Deutschland immer noch etwas anderes, als Herz- , Lungen- oder Leberkrank.
    Deshalb setzen viele Patienten alles daran, eine materielle Erklärung für ihre Leiden zu bekommen - und tun damit alles notwendige, um ihre Problem auf alle Ewigkeit zu konservieren.
    Geändert von Pianoman (27.01.2015 um 10:37 Uhr)
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich habe mal eine Frage, welche Impfungen sind nötig?
    Von Alena4004 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 21:02
  2. Vor welchen Erkrankungen #die Deutschen am meisten Angs
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 17:50
  3. Ab welchen alter muss man zum ersten mal da hin
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 08:58
  4. Welchen Tee für was ?
    Von Obelix1962 im Forum Ernährung
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 14:03
  5. Gift- und Schwermetallausleitung mit Rizinusöl
    Von Medizinmann99 im Forum Alternativmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2006, 13:13