Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Umfrageergebnis anzeigen: Greift ihr bei Krankheiten zu alternativen Heilmethoden?

Teilnehmer
40. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, ich nutze regelmäßig alternativen Heilmethoden.

    15 37,50%
  • Ja, ich habe schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen.

    16 40,00%
  • Nein, ich hab aber zumindest schon mal drüber nachgedacht.

    3 7,50%
  • Nein, ich vertraue nur auf Schulmedizin.

    7 17,50%
  • Ich hab in den letzten 6 Monaten alternative Methoden angewendet.

    14 35,00%
  • Ich hab in den letzten 2 Jahren alternative Methoden angewendet

    9 22,50%
  • Ich war schon einmal bei einem Homöopathen.

    11 27,50%
  • Ich war schon mal bei einem Akupunkteur.

    12 30,00%
  • Ich war schon mal bei einem anderen alternativmedizinischem Therapeuten

    8 20,00%
  • Mein Arzt hat mir alternative Heilmethoden verordnet.

    10 25,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 147

Thema: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?" im "Alternativmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Frosch
    Gast

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    Rein interessehalber an Brava:

    Nimmst Du die vom Heilprakitker verordneten homöopathischen Mittel noch? Oder hört man damit auf, wenn die Beschwerden weg sind?

    Würde ich wirklich gerne wissen.

    Das Fröschli

  2. #12
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    @ brava

    Warum Sie sich persönlich angegriffen fühlen, ist mir nicht ganz klar. Ich habe Sie und das Forumsmitglied sony aufgrund der jeweiligen Beiträge angesprochen.
    Dabei habe ich lediglich um einen Konkretisierung der Aussagen gebeten.

    Hintergrund ist, dass die Frage nach der Nutzung von Alternativmedizin ganz eng mit der Frage nach den Anlässen - sprich Erkrankungen - verbunden ist; was Sie in Ihrem eigenen Beitrag auch deutlich machen.

    Denn um Starbugs Umfrage zu beantworten, hätte es ja auch gereicht, nur die Abstimmung durchzuführen.

    Dass Sie Diskussion zum Thema Alternativmedizin als Streiterei und meine Fragen als "agressiven Akt" auffassen, verdeutlicht zumindest, dass Ihnen der Sinn dieses Forums, nämlich die möglichst objektive Information von Patienten, weitgehend entgeht. Ich kann mich nämlich auch daran erinnern, dass Sie die Forumsangehörige Frosch in Ihrem Beitrag Nr. 137 zur Theomedizin bei einer Frage schon einmal ähnlich beschieden haben.

    Ich glaube, es geht in einem solchen Forum nicht nur darum, eine Meinung zu haben, sondern sie auch zu begründen.

    Pianoman
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  3. #13
    Wohnt praktisch hier Avatar von Brava
    Name
    Gabriele
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.01.2007
    Beiträge
    1.222
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    Frosch
    Die Mittel nahm ich etwa 2 Monate ,von da an brauchte ich nichts mehr nehmen
    Pianoman
    Ob Sie es glauben oder nicht,diese Mittel haben mir geholfen
    Mir geht es sehr gut,und ich würde es wieder tun!!!!!!!!!!!!!

  4. #14
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    @ brava

    Vielen Dank für die umfassende Information. Es bestärkt mich in der Ansicht, dass Homöopathie besonders kryptogene Okultitis erfolgreich therapiert.

    Pianoman
    Geändert von Pianoman (28.08.2007 um 11:24 Uhr)
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  5. #15
    Michael
    Gast

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    Zitat von Brava Beitrag anzeigen
    Wie ihr euch sicher noch Erinnert hatte ich Beschwerden in der Brust,kein Arzt fand damals was
    So ging ich zum Heilpraktiker
    Heute gehts mir gut,dank der Homöopathie
    Durch einen ähnlichen Fall bin ich zu meinem Beruf gekommen.

    Ein guter Freund war, nach einer Afrika Reise, schwer an einer unbekannten Infektion der Lunge erkrankt und von der wissenschaftlichen Medizin mit einer Noch-Lebenserwartung von weniger als 6 Monaten austherapiert entlassen worden.
    Seiner Lunge konnte man beim Nekrotisieren praktisch zusehen.
    Seine Frau wand sich an einen Münchner Homöopathen, der ihm genau drei "Kügelchen" gab.

    Das ist jetzt über 10 Jahre her.
    Die Krankheit wurde gestoppt. Sein Lungenparenchym bleibt zwar geschädigt aber die Krankheit kam fast augenblicklich zum Stillstand. Sein Leben verläuft heute fast normal.

  6. #16
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    51 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    Zitat von Michael Beitrag anzeigen
    Durch einen ähnlichen Fall bin ich zu meinem Beruf gekommen.

    Ein guter Freund war, nach einer Afrika Reise, schwer an einer unbekannten Infektion der Lunge erkrankt und von der wissenschaftlichen Medizin mit einer Noch-Lebenserwartung von weniger als 6 Monaten austherapiert entlassen worden.
    Seiner Lunge konnte man beim Nekrotisieren praktisch zusehen.
    Seine Frau wand sich an einen Münchner Homöopathen, der ihm genau drei "Kügelchen" gab.

    Das ist jetzt über 10 Jahre her.
    Die Krankheit wurde gestoppt. Sein Lungenparenchym bleibt zwar geschädigt aber die Krankheit kam fast augenblicklich zum Stillstand. Sein Leben verläuft heute fast normal.
    Na da stellt sich mir augenblicklich die Frage warum darf man in Deutschland überhaupt noch Medizin studieren!
    Wenn doch 3 Kügelchen helfen, in denen der "Wirkstoff" nicht nachweisbar ist...

    Verstehe mich nicht falsch, klar freue ich mich wenn es deinem Freund (wieder) gut geht, aber ein bisschen sehr fantastisch klingt das schon, oder?

    Ist dein Freund den nun auch Heilpraktiker?

    gruß Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  7. #17
    Michael
    Gast

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    Nein, ist er nicht. Der arbeitet weiter in der Uni Verwaltung

    Ich sehe es übrigens so, dass sein Homöopath sich auch sein Leben lang weiter gebildet hat. Dass er dabei ohne Uni auskam spricht vielleicht für sein Talent als Therapeut.

    Übrigens weiß ich nicht, ob dieser Homöopath Heilpraktiker oder Arzt war? Ich glaube mich an Heilpraktiker zu erinnern, bin mir aber nicht sicher.
    Für mich kam das Medizinstudium auf jeden Fall aufgrund meines "fortgeschrittenen" Alters und Familie nicht in Betracht. Deshalb die Berufswahl Heilpraktiker.

  8. #18
    Fühlt sich wohl hier
    Name
    Sabrina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Wohnort
    Pforzheim
    Mitglied seit
    11.12.2006
    Beiträge
    103

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    hallo,

    ich hab mal das erste angekreuzt und hoffe was ich jetzt sage zählt dazu

    aufgrund von unverträglichkeiten gegen verschiedene medis nehme ich bei nem infekt/grippe/erkältung halt nur noch pflanzliche medis wie gelomytrol und bronchikum-tropfen oder kapseln.

    das ist eigentlich so ziemlich das einzigste was mir bei sowas noch hilft.

    außerdem bin ich auf den geschmack von kinesio-tape gekommen. es ist vielseitig einsetzbar und hilft mir auch sehr gut. bei spannungskopfschmerzen tape ich mir den nacken und ca. 30 min später ist der kopfschmerz weg. ich hab außerdem ne chronische sehnenscheidenentzündung so das ich mir den unterarm tape und auch da verschindet die der schmerz und die schwellung recht schnell.

    ich finde das sehr gut zumal ich auch so ziemlich alles an schmerzmitteln außer novalgin nicht vertrage. ich nehme daher novalgin nur wenns ohne gar nicht mehr geht.

    grüße

  9. #19
    Wohnt praktisch hier Avatar von Brava
    Name
    Gabriele
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.01.2007
    Beiträge
    1.222
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    Meine erfahrung war positiv ,und ich würde es immer wieder machen

  10. #20
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    @ Michael

    Das ist ja ganz großes Damentennis:

    Infektion mit unbekanntem Erreger, der das Lungengewebe nekrotisiert ?
    Nicht therapierbar, d.h. ein Erreger mit Resistenz gegen jede bekannte Antibiotika ?
    Einfach so entlassen ? Und keine Warnlampen bei den Tropenmedizinern angegangen ? Erstaunlich.

    Und dann mit drei Globuli die Sache erledigt ? Noch erstaunlicher.

    Welche Mittel setzt den der Homöopath gegen bakterielle Infektionen mit Gewebeuntergang der Lunge ein ?

    Und wie verläuft eigentliche eine Arzneimittelprüfung, in der dann festgestellt wird, dass die zu prüfende Ursubstanz das Lungengewebe nekrotisiert (und sich damit als Heilmittel gegen eine Infektionserkrankung mit unbekanntem Erreger qualifiziert).
    Gibt es dabei auch Tote ?

    An Wundern mächtig interessiert,

    Pianoman
    Geändert von Pianoman (22.10.2007 um 21:21 Uhr)
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2016, 01:14
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 17:00
  3. Partnerschaft - Tipps aus dem Leben gegriffen
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 16:00
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 10:37
  5. Heilmethoden im Überblick
    Von Farbenvogel im Forum Alternativmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 07:43