Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Umfrageergebnis anzeigen: Greift ihr bei Krankheiten zu alternativen Heilmethoden?

Teilnehmer
40. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, ich nutze regelmäßig alternativen Heilmethoden.

    15 37,50%
  • Ja, ich habe schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen.

    16 40,00%
  • Nein, ich hab aber zumindest schon mal drüber nachgedacht.

    3 7,50%
  • Nein, ich vertraue nur auf Schulmedizin.

    7 17,50%
  • Ich hab in den letzten 6 Monaten alternative Methoden angewendet.

    14 35,00%
  • Ich hab in den letzten 2 Jahren alternative Methoden angewendet

    9 22,50%
  • Ich war schon einmal bei einem Homöopathen.

    11 27,50%
  • Ich war schon mal bei einem Akupunkteur.

    12 30,00%
  • Ich war schon mal bei einem anderen alternativmedizinischem Therapeuten

    8 20,00%
  • Mein Arzt hat mir alternative Heilmethoden verordnet.

    10 25,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 147

Thema: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?" im "Alternativmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #51
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    Hallo Christiane,

    ich fand nicht, dass Johanna in irgendeiner Weise Pflegeheime schlecht geredet hat.
    Ich bin auch nicht der Auffassung, dass ein Dikubitus "immer" ein Pflegefehler ist. Er ist dies aber meist.
    Gerade bei Diabetikern können schon kleinste Verletzungen zu einem schwierig zu händelnden Problem werden. Dies auch bei nicht bettlägerigen Betroffenen.

    Liebe Grüße Ulrike

  2. #52
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    Liebe Ulrike!

    Dekubitus = Geschwür, welches durch chronische Druckeinwirkung entsteht. Kann theoretisch auch durch zu enge Schuhe entstehen, da gebe ich dir recht. Aber ansonsten - Liegen, ohne rechtzeitig umgelagert zu werden.

    Die wunden Füße bei Diabetikern rühren nicht von einem Dekubitus. Sie entstehen, wenn sie z.B. barfuß laufen, sich irgendwo stoßen etc. Die dabei entstehenden Verletzungen spüren sie nicht, da sie auch oft Nervenschädigungen und schlechte Wundheilungen aufgrund der Stoffwechselstörung haben. Das gilt auch für gut eingestellte Diabetiker.

    Gruß Christiane

  3. #53
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    Hallo Christiane,

    hatte tatsächlich an zu enges Schuhwerk gedacht. Bezüglich der schwierigen Wundbehandlung bei Diabetikern ist aber doch die Ursache (Druck bzw. andere Verletzung) dann widerum sekundär, so fern man den Auslöser beseitigt hat.

    Gruß Ulrike

  4. #54
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    54 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    die Ursache (Druck bzw. andere Verletzung) dann widerum sekundär, so fern man den Auslöser beseitigt hat
    Ein klares und deutliches NEIN, Diabetiker haben (fast) immer massive Probleme bei der Wundheilung.
    Da wir mehrere Diabetiker im Freundeskreis/ Verwandtschaften habe weiß ich wovon ich spreche.


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  5. #55
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Idee AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    Nur kurz zur Erklärung der Situation bei Dekubitalgeschwüren vs. diabetischem Fuß:

    JEDER Mensch kann einen Dekubitus entwickeln. Bei chronischer Druckeinwirkung ist die Haut minderversorgt und "stirbt" lokal. Bei Gesunden ist die Entwicklung eines Dekubitus extrem selten.

    Der Diabetiker ist NICHT gesund in Bezug auf die Risikofaktoren für eine Dekubitusentwicklung:

    Nerven und Gefäße, insbesondere peripher im Körper sind geschädigt, was eine verminderte lokale Sensibilität gegenüber Druck und/oder Schmerz sowie eine reduzierte lokale Versorgung des Gewebes bedingt (=schlechte Wundheilung und Hautgesundheit).

    Das diabetische Ulkus entsteht also aus der Summe der o.g. Faktoren (in individuell unterschiedlicher Gewichtung) und kann natürlich auch provoziert werden. Ein einmal entstandenes Geschwür heilt dann auch noch schlecht ab, so dass sich ein chronisches Leiden entwickelt.


    my 2 cents,

    logiker

  6. #56
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    @ Schubser,

    wir sind doch einer Meinung. Die Wundbehandlung ist immer schwierig.

    Gruß Ulrike

  7. #57
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Ravenna
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    17.08.2008
    Beiträge
    139

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    es ist schon erstaunlich, der streitpunkt zwischen alternativ- und schulmedizin besteht, seit es die schulmedizin gibt.
    ich glaube es kommt auch auf die definition der alternativ medizin an.
    wir wissen das gewisse pflanzen wirkstoffe enthalten. wenn man also medizin zu sich nimmt, die aus natuerlichen wirkstoffen bestehen, spricht man dann von alternativ medizin?
    ich glaube um wirklich ein urteil bezueglich alternativ medizin vs. schulmedizin zu faellen muss man sich mit beiden vorurteilsfrei beschaeftigt haben.
    und ernsthaft: dem kranken ist es egal was es ist, hauptsache es hilft.
    wenn man mir z.b. sagt: sie sind krank,und mit den mitteln der schulmedizin ist da nix mehr zumachen, dann wuerde ich alles ausprobieren, und mir nichtmal laecherlich dabei vorkommen wenn son alter voodoo-shamane wild rasselnd um mich drum rum huepft.
    nur mediziner (alternativ oder schul) koennen darueber streiten, dem patienten ist egal wie das heisst was ihm hilft.

  8. #58
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    Hallo Ravenna

    1. Es gibt keine "Schulmedizin"; das ist ein Schmähbegriff aus der Homöopathenecke.
    Es gibt Medizin, die an Hochschulen, basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, gelehrt und gelernt wird. Diese versucht, die Ursache von Krankheiten zu ergründen, und plausible, funktionierende Therapiekonzepte zu entwicklen; und das mit ziemlichem Erfolg.

    2. Es gibt Therapiekonzepte, deren Wirksamkeit aufgrund umfänglicher Untersuchungen oder wegen ihres Mangels an Plausibilität massiv anzuzweifeln sind.
    Die findet man in der sogenannten Alternativmedizin. Allen diesen Konzepten gemein ist, dass deren "Heilerfolge" ausschließlich auf dem Placebo-Effekt beruhen. Der Placebo-Effekt ist jedoch keine Heilmethode, sondern eine Begleiterscheinung eines Therapieverfahrens.

    3. Wenn Sie Pflanzenpräparate mit definierten Wirkstoffen zur Behandlung einer definierten Erkrankung einsetzen, so ist das Medizin und nicht Alternativmedizin. Wissenschaftliche betriebene Pflanzenheilkunde gehört eindeutig zu Pharmakologie.

    4. Die Wissenschaftsmedizin beschäftigt sich vorurteilfrei mit allen möglichen Heilverfahren. Weil sie -aber oftmals nicht der vorurteilbelastete oder uninformierte Patient - deswegen zwischen Sinn und Unsinn unterscheiden kann, gibt es überhaupt die Alternativmedizin.
    Nur sind die Verfahren dann eben die Alternative zur Medizin: Magie, Okkultismus, Zauberei.
    Geändert von Pianoman (17.08.2008 um 12:53 Uhr)
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  9. #59
    Fühlt sich wohl hier
    Name
    Monika
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    25.07.2008
    Beiträge
    202

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    @ Pianoman
    Sicher gibt es sehr viel Unsinn im Bereich der sog Alternativmedizin. Aber ist es nicht auch so,dass zB Akkupunktur lange Zeit nicht anerkannt war ..und trotzdem hilft. Die Kassen übernehmen die Bezahlung erst wenige Jahre.....die Schmerzen reduziert hat es aber bereits vorher.
    Und wie ist es , wenn mir ein "Schulmediziner" anhand von Röntgenbilder sagt, ich müsse mich damit abfinden,dass ich den Hals nicht richtig drehen können ...altersbedingt..Dann aber ist das Problem (vorher 3 Monate schulmedizinisch behandelt) nach 1 Shiatsumassage behoben. Bilde ich es mir nur ein?
    LG Monika

  10. #60
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Ravenna
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    17.08.2008
    Beiträge
    139

    Standard AW: Habt ihr schon mal zu alternativen Heilmethoden gegriffen?

    hoert sich so an, als wuerde alles was die "medizin" unter alternativ medizin abgetan hatte, dann einfach in den bereich medizin integriert nachdem wirksamkeit erwiesen war...
    und dadurch werden methoden die zur alternativ medizin gehoerten dieser weg genommen und alternativ medizin auf okkultismus zauberei und magie reduziert.

    auf diese weise ist es dann einfach alternativ medizin zu verdammen, wenn man alles was wirkt dann doch der schulmdizin zuordnet

    warum diskutieren wir dann noch?? hasst ja doch recht, und falls mal ein anhaenger der altrnativ meizin recht hat, wird das sofort zur medizin zugeordnet und du hasst doch wieder recht.

Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2016, 01:14
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 17:00
  3. Partnerschaft - Tipps aus dem Leben gegriffen
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 16:00
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 10:37
  5. Heilmethoden im Überblick
    Von Farbenvogel im Forum Alternativmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 07:43