Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65

Thema: Handauflegen ohne Brimborium

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Handauflegen ohne Brimborium" im "Alternativmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    70 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Beitrag Handauflegen ohne Brimborium

    Hallo alle zusammen !
    Ich bin ganz neu in diesem Forum. Habe einen hervoragenden Artikel über alternative Heilmethoden von Pianoman gelesen und möchte hiermit die Gegenseite vertreten.
    Ich bin seit über 40 Jahren Handaufleger, nur für Freunde und Verwandte ohne Honorar. Ich habe keine wissenschaftliche Erklärung für die Wirkungsweise, weiß aber, dass es oft sehr hilfreich ist. Ich lehne die meisten Erklärungen der "Heilerszene" als
    unausgegoren ab. Die Wissenschaft ist auch nicht sehr hilfreich. Es gibt über 600 Studien über Handauflegen u.ä. aber keine hat eine Erklärung gefunden. Auch hier gibt es viele Ansätze zu Erklärungsversuchen, die aber auch nicht überzeugen.
    Was soll`s, Solange es nützt, ist mir egal warum. Ich wurde drei Jahre lang "ausgebildet", bevor ich allein auf die Menschheit losgelassen wurde. Die von mir behandelten Kranken waren bisher alle mit den Ergebnissen zufrieden. Lange Rede, kurzer Sinn : Wer Fragen zu diesem Thema hat und auf esotherische oder wissenschaftliche Erklärungen verzichten kann,den lade ich ein, mich mit Fragen zu löchern.
    Gruß
    katzograph

  2. #2
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Handauflegen ohne Brimborium

    Zitat von katzograph Beitrag anzeigen
    Ich wurde drei Jahre lang "ausgebildet", bevor ich allein auf die Menschheit losgelassen wurde. Die von mir behandelten Kranken waren bisher alle mit den Ergebnissen zufrieden.
    Erstmal willkommen im Forum!

    Zu dem Handauflegen: Ich zweifel das alles an, egal ob mit oder ohne Esotherik, ob nun Zuckerkügelchen oder Gedankenübertragung. In meinen Augen ist das alles Scharlatanerie und Humbug.

    Was mich besonders interessiert, ist, welche Krankheiten Du denn "geheilt" hast als Handaufleger, deshalb habe ich auch im Zitat den Satz rot markiert.

    Es spricht für Dich, daß Du KEIN Honorar für Deine "Behandlungen" nimmst.

    Grüße, Andrea

  3. #3
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Handauflegen ohne Brimborium

    Ich denke mal, daß einfach die Körperwärme und die menschliche Zuwendung als angenehm empfunden wird und die Leute sich genau aus diesem Grund danach besser fühlen.

  4. #4
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    70 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Handauflegen ohne Brimborium

    Hallo Teetante,

    Habe nicht damit gerechnet, so schnell kontaktiert zu werden. Bin mit dem Computer nicht so gut (habe nicht einmal einen eigenen). Danke für Deinen Willkommensgruß. Es ist gut, das Du an allem zweifelst. Ein gesunder Menschenverstand ist immer ein guter Schutz vor Übervorteilung. Totale Verweigerung ist aber auch ein Mittel, nichts Neues kennenzulernen. Ob ich tatsächlich in allen Fällen "geheilt" habe, kann ich nicht beurteilen, gelindert in den meisten Fällen schon. In 40 Jahren ist trotz sporadischerAnwendung einiges zusammengekommen, das würde Seiten füllen ( und ich ziemlich faul) Aber zwei Beispiele aus kürzester Vergangenheit : Mann, 84 Jahre alt,seit 28 Jahren Diabetiker, schläft schlecht, Blutdruck kurz vorm explodieren. Nach 8x Handauflegen die Disis von 56 Einheiten Insulin (dieses neue 2x spritzen pro Tag) auf dauernd 20 Einheiten gesenkt (Unter ärztlicher Aufsicht) schläft danach besser, oft auch die Nacht durch, Blutdruck nun wie ein junger Mann regelmäßig um die 140/65. Bin ich ein bißchen stolz drauf. Junge Frau ca 28 Jahre alt, juckende und nässende Hautausschläge am ganzen Oberkörper seit Kindheit. Nach sechs Behandlungen alles weg.
    Manchmal leichte Neuerscheinungen, verschwinden von allein nach ca. 3-4 Tagen. Hat bisher "tonnenweise" die verschiedesten Cremes (vom Hautarzt verschrieben, vom Homöopathen und vom freien Markt). Benutzt seit einem Jahr nur noch Ni ... halt, keine Schleichwerbung. Ich finde, selbst wenn ich nur diesen beiden geholfen habe, war es schon die Sache wert.

    Gruß
    katzograph

  5. #5
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    70 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Handauflegen ohne Brimborium

    Hallo Christiane,

    stimmt, Körperwärme (per Hand) und menschliche Zuwendung sind immer gut und hilfreich für die Seele. Ich vermute aber, dass Handauflegen noch mehr kann. Meine Lehrerin (eine nette alte Dame, die von Ihren Leuten als Medizinfrau bezeichnet wurde)
    hat mal auf meine Frage nach der Wirkungsweise gesagt : " Alles in Körper und Seele hat ein Gedächnis, dass weiß, wie es richtig sein muß. Alles was wir tun, ist diesem Gedächniss auf die Sprünge zu helfen." Von irgendwelchen Energien oder feinstofflichen Teilchen hat sie noch nie was gehöhrt. Kein Wunder, vor 40 Jahren gab es diese Begriffe
    in diesem Zusammenhang noch gar nicht. Ich habe keinerlei medizinische Ausbildung und kann daher auch keine medizinische Erklärung abgeben. Ich nutze es halt nur. Ich weiß auch nicht wie ein Computer funktioniert, erziele aber gerade Kommunikationsergebnisse mit ihm. Dein Beruf ist meiner Meinung nach auch nur eine auf langen Umwegen veränderte Abart des Handauflegens. Übrigens, meine "Ausbildung" war auch unentgeltlich.

    Gruß
    Katzograph

  6. #6
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Handauflegen ohne Brimborium

    @ Katzograph,

    59 - 40 = 19 Jahre. Wie kommt man in so jungen Jahren zum Handauflegen? Reine Neugierde, sonst nix.
    Ach so, totale Verweigerung hattest Du angesprochen, nee, das sicherlich nicht, aber ich bin nicht bereit für zweifelhafte Heilversprechen Unsummen von Geld auszugeben oder zuzusehen wie meist sehr kranken Menschen wieder mal ein Strohhalm hingehalten wird, nix passiert und der sehr kranke Mensch hat außer vielleicht noch kürzere Zeit zu Leben auch kein Geld mehr. Da reagiere ich recht allergisch drauf, wie Du vielleicht in der Alternativmedizin auch schon gelesen hast hier im Forum. Genauso wie ich Dank Pianoman nun auch weiß, welch zweifelhafte Inhaltsstoffe in diesen Globuli stecken Können (Hundesch****e!!!). Nee, danke, nix für mich!

    Grüße, Teetante

  7. #7
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Handauflegen ohne Brimborium

    Hallo Katzograph,

    nichts für ungut. Ich weiß was du meinst, aber ich kann mir nicht erklären, wie sonst die Leute auf pures Handauflegen reagieren als über Wärme und Seele. Beim Handauflegen passiert ja genaugenommen nichts, außer daß man vielleicht über die Psyche die Selbstheilungskräfte aktiviert. Bei sehr schweren Erkrankungen wird diese Art der Therapie allein nicht ausreichen.
    Im Unterschied dazu lege ich nicht einfach nur die Hände auf, sondern korrigiere mit meinen Händen, ich mache etwas Aktives.

    Gruß Christiane

  8. #8
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    70 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Handauflegen ohne Brimborium

    Liebe Teetante (ein entzückendes Pseudonym)

    Im Rechnen eine 1. Ich fürchte, ich muß Dir einen kleinen Schock versetzen. Meine Lehrerin hat mir das Handauflegen beigebracht, weil sie der Meinung war, ich hätte Talent dafür. Ich weiß nicht, was sie zu dieser Annahme veranlaßt hat. Ich war bei Beginn 10 Jahre alt und wurde angelernt bis ich 13 war. In dieser Zeit habe ich bei ca. 130 Menschen etwa 400 x die Hand aufgelegt plus Training. Alles heimlich. Erst dann durfte ich ohne Aufsicht selbst Hand auflegen und die Ausbildung war beendet. Wäre heute wohl so nicht mehr möglich, von wegen Kinderarbeit oder schlimmeres. Ich habe mich aber erst sehr viel später getraut, das auch mal allein anzuwenden. Klingt unglaublich, oder ?
    Deine Einwendungen wegen Abzocke und sinnlosen Inhaltsstoffen teile ich. Ich gebe zu bedenken, dass das Verhalten von machen "Heilern" leider ein sehr menschliches ist.
    Findet man in der Schulmedizin aber genau so. Ärzte, die 120 Patienten pro Tag mit der
    Krankenkasse abrechnen, "neue" Medikamente, die schlechter wirken als die alten,
    etc etc. Ist nicht nur ein Problem der Alternativen. Ist wohl sehr schwer, da die Spreu vom Weizen zu trennen. Ich stehe hier ja auch nicht für jeden Mist, nur weil er nicht schulmedizinisch ist. Ich meine ja nur, dass es Behandlungsmethoden gibt, die mehr oder weniger regelmäßig wirken, die von der Schulmedizin noch abgelehnt werden. Das Zustandekommen von Anerkennung in der Schulmedizin ist oft genau so undurchsichtig, wie das, was Du kritisierst. Altern ist keine Krankheit. Trotzdem wurden einige Altersbeschwerden durch Übereinkunft diverser "Fachleute" zu Krankheiten erklärt, damit die Krankenkassen in die Lage versetzt wurden, diese Behandlungen zu bezahlen. Keine Abzocke? Was mich immer wundert bei der Ablehnung ist das totale Fehlen von Neugier.
    Beispiel : ein Kranker mit regelmäßigen Fieberschüben und der daraus resultierender Schwäche ist nach 15 Jahren Therapie durch 5 verschiedene Ärzte ohne Besserung
    austherapiert. Wenn er jetzt eine andere Möglichkeit der Heilung sucht, warum ist er dann ein Trottel, der sich abzocken läßt? Schlechter als bisher kann er ja auch nicht reisen. Ach ja, er muß jetzt selbst bezahlen. Ist es das, was Dich stört? Die 15 Jahre bei den 5 Ärzten waren ja auch nicht unentgeltlich. Das haben alle Versicherten durch die Krankenkasse bezahlt, und das nicht wenig. Warum will man unbedingt und ohne jedes Erbarmen den Ertrinkenden den Strohhalm wegnehmen? Wer weiß, vielleicht trägt er ja solange, bis ein Baumstamm vorbeikommt. Ich finde, ein bißchen mehr Beschäftigung mit dem Unbekannten könnte vielleicht hilfreicher sein, als bloße uneigeschränkte Ablehnung.
    Übrigens, Ich finde Krebsärzte, die ein neues möglicherweise unwirksamen sensationelles Krebsmittel an Schwerkranke verkaufen, weil sie das privat abrechnen können, genau so zum Kotzen, wie ein Heilsversprecher, der Hundescheiße als Universalheilmittel verkauft.
    Deine Meinung dazu würden mich ebenfalls interessieren.

    Gruß
    katzograph

  9. #9
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    70 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Handauflegen ohne Brimborium

    Liebe Christiane,

    ich bedaure sehr, dass ich Dir nicht erklären kann, wie Handauflegen wirkt. Ich weiß es selber nicht. Du kannst im Internet unter Harald Wiesendanger oder Prof. Bötsch (beides Schulmediziner) nachlesen, was die dazu meinen. Der eine meint (stark vereinfacht),
    dass es möglicherweise etwas gibt, was noch nicht gemessen werden kann, weil die Meßgeräte nicht fein genug messen. Also wahrscheinlich die "guten alten" Energien. Der andere versucht das ganze über die physikalische Grundlagenlagenforschung z.B. Chaostheorie zu erklären. Also auch wieder irgendwelche Energien, die sich bis jetzt boshaft vor jedem Wissenschaftler verstecken.
    Ich habe nicht gemeint, dass Du bloß (wieso bloß) die Hände auflegst. Bitte korrigiere mich wenn ich etwas fasches sage (schreibe). Du machst sozusagen Krankengymnastik mit viel unterstützenden Handgriffen. Richtig? Nun es gibt unter den Wissenschaftlern, die auf dem alternativen Auge nicht blind sind, die Meinung, dass die Massage sich langsam als Spezialdisziplin abgespalten hat und dann daraus sich eine Kombination aus Griffen und Gymnastik weiterentwickelte. Deshalb habe ich eine Art "weit entfernter Verwandschaft" zwischen Dir und mir (nur in der Tätigkeit) angenommen. Mit dem kleinen Unterschied, dass Deine Hilfe für Menschen offiziell anerkannt ist. Weißt Du eigentlich, wie lange schon?

    Gruß
    katzograph

  10. #10
    Fühlt sich wohl hier Avatar von günni
    Name
    Günther
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    69 Jahre
    Wohnort
    Alsfeld/Hessen
    Mitglied seit
    27.10.2006
    Beiträge
    227

    Standard AW: Handauflegen ohne Brimborium

    eine liebevolle mutter

    KANN DIES SOGAR OHNE "AUSBILDUNG" denn wenn ihr kind "gefallen ist" oder sich "gestossen hat" dann legt sie zwar keine hände auf, aber sie pustet...und singt mglw. noch das liedchen vom "heile heile gänschen" und solcher trost "hilft" natürlich immer...wie auch andere zuwendungen zu menschen....viel mehr wird da wohl nicht "dahinterstecken"

    günni

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reiki - Vom Handauflegen und Handaufhalten...
    Von Pianoman im Forum Alternativmedizin kritisch betrachtet
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 11:21
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 18:41
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 13:26