Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 7 von 21 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 203

Thema: Homöopathie und Schulmedizin

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Homöopathie und Schulmedizin" im "Alternativmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #61
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Homöopathie und Schulmedizin

    @ Lamblie!

    Was hat denn das "Nichtbenutzen von Naturheilmitteln, wenn man um die Wirkung weiß" mit dem Deckmantel der Pharmalobby zu tun??

    Schließe mich der Unwissenheit und des Unverständnisses über diese konfuse Aussage meinen beiden Vorschreibern vollkommen an!

    Gruß, Andrea

  2. #62
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Homöopathie und Schulmedizin

    @Urologiker:

    Zu meiner allerersten Erfahrung mit der Homöopathie darf ich Dir eine kleine Geschichte erzählen (hatte ich heute vormittag schon Teetante erzählt):

    Vor ca. 15 Jahren bekam ich eines Nachmittags innerhalb von wenigen Stunden eine heftige Sehnenscheidenentzündung im Bereich beider Handgelenke. Wir waren just an jenem Abend bei unseren engsten Freunden zum Essen eingeladen. Dort (Angela war u.a. meine Zahnärztin) erzählte ich von meinem Problem, da ich kaum das Besteck festhalten konnte.

    Angela schleppte mich sodann in ihre Praxis im EG des Hauses und verabreichte mir 3 winzige Kügelchen, die ich auf der Zunge zergehen lassen sollte. Tat ich auch brav. Ich hatte keine Ahnung.

    Später, wieder zu Hause maulten plötzlich die verschiedendsten Gelenke. Hinzu kam am späten Abend ein Ausschlag, der aussah, als hätte ich die Masern.

    Am nächsten Tag ging es mir noch dreckiger: Der Ausschlag hatte sich über den gesamten Rumpf, die Oberarme, entlang des Halses bis ins Gesicht ausgebreitet. Ich hatte erhöhte Temperatur, Magenschmerzen, Kopfschmerzen und fühlte mich nur Sch.... Die Gelenke taten mir noch mehr weh als am Tag zuvor. Dazu muss ich sagen, dass mir jener Ausschlag nicht unbekannt war. Ich bekam ihn bei jeder Immunreaktion, nur nicht ganz so heftig wie nun.

    Am frühen Nachmittag fuhr ich zu meiner Freundin Angela und fragte sie, was sie mir denn da für ein Teufelszeug gegeben habe. Sie sagte, dass es Rhus tox. C30 gewesen sei, und was ich gerade erlebe, sei die Erstverschlimmerung, die bei Rhus tox. nun leider bekannt wäre.

    Okay, es ging vorüber. Interessant ist, dass ich daraufhin ca. 1,5 Jahre lang nie wieder diesen Ausschlag hatte, der mich vorher bei jeder Kleinigkeit plagte. Auch jedwede Gelenkprobleme blieben über Monate aus (allerdings nicht so angenehm lange wie der ja harmlose Ausschlag).

    Ich lass' das jetzt einfach mal so dastehen.

    Liebe Grüße
    Angie

  3. #63
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Homöopathie und Schulmedizin

    @ Monsti,

    wie war das noch mit dem Blatt Papier? Es bleibt immer was übrig, auch wenn es noch so fitzelig klein ist...

    Gute Nachtgrüße, Andrea

  4. #64
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    57 Jahre
    Wohnort
    Ingelheim
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    11

    Standard AW: Homöopathie und Schulmedizin

    Hi Andrea
    Naja ich denke mal wenn man sich gesund hält mit natürlichen Mitteln wie viele Wildpflanzen dann kann die Pharmalobby daran nichts verdienen.Zum Beispiel:
    Der mensch glaub ich brauch über 80 Mineralien
    Im futter vom Rind sind 40 Mineneralien
    In Rattenfutter noch 28 und in der Babynahrung nur 12.
    Unsere Gesundheitsreform treibt den Mensch dazu ja auf Mutter Natur zurück zu greifen.Und wenn den was natürliches hilft ,wird es lieber in die schublade geschmissen weil an gesunde menschen verdient man nicht.
    Gerda

  5. #65
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Homöopathie und Schulmedizin

    Hi Gerda,

    ach so meinst Du das, danke für die Erklärung!

    Wobei die Pharmaindustrie nur dann nichts daran verdient, wenn Du die Wildpflanzen selber sammelst und aufbereitest als Tee o.ä., ansonsten wird alles industriell hergestellt und somit ist dann ein verdienen daran gegeben.

    Wünsche uns allen Gesundheit hier, viele Grüße, Andrea

  6. #66
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    57 Jahre
    Wohnort
    Ingelheim
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    11

    Standard AW: Homöopathie und Schulmedizin

    Danke Andrea
    naja als ADHSler hat man das mit schreiben nicht so leicht.War keine Absicht.
    gruss Gerda

  7. #67
    Smurf
    Gast

    Standard AW: Homöopathie und Schulmedizin

    Nehme beides. Alternativmedizin und Schulmedizin.

    Smurf

  8. #68
    Gaukler
    Gast

    Standard AW: Homöopathie und Schulmedizin

    Hi,

    ich bin zwar nur Patient, aber ich will zur Grundfrage (nicht zum Pharmalobbystreit) auch meinen Senf dazu geben.

    Ich bin ja eigentlich Skeptisch, was den ganzen Voodookrams angeht. Aber wenn es einem parallel Angeboten wird, und nicht fanatisch die eine oder andere Richtung "gepredigt" wird hab ich nichts dagegen bzw. nutze die alternativen Methoden auch selbst.

    Gut finde ich z.B. bei meinem Hausarzt, da stehen Infos über den ganzen Kram auf der Homepage und man kommt sich nicht "überfallen" oder in ein Verkaufsgespräch verwickelt vor. Wenn mehr aus der "Schamanenfraktion" ihre Infos dergestalt und in Ruhe überprüf- und abwegbar in's Netz stellen würden, hätten die auch nicht so nen schlechten Ruf.

    Hier mal zwei Beispiele:

    http://zimmermann-weitzel.de/Info/in...z%20Homoeo.htm
    http://zimmermann-weitzel.de/Info/info%20spez%20EB.htm

    Und wenn mir das alles zu spanisch vorkommt (z.B. die Bachblütentherapie) oder zu eklig (die Blutegel) kann ich mich dagegen entscheiden, ohne vorm Arzt zugeben zu müssen, dass ich die Blutegel einfach zu eklig finde.

    Beste Grüße
    Ralf

  9. #69
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Homöopathie und Schulmedizin

    Wer sagt Ihnen eigentlich, dass Ihre Ärzte - sagen wir es mal ganz akademisch - keinen Scheiß erzählen ?

    Pianoman
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  10. #70
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    67 Jahre
    Mitglied seit
    28.05.2008
    Beiträge
    3

    Standard AW: Homöopathie und Schulmedizin

    Man muß unterscheiden zwischen Naturheilkunde, sogenannter alternativer Medizin und Homöopathie. Die Begriffe werden oft durcheinandergebracht, teilweise sogar synonym verwendet - was zur allgemeinen Verunsicherung beiträgt. Außerdem sollte man genauer erklären was beispielsweise mit "Homöopath" gemeint ist, diese Berufsbezeichnung gibt es nicht.

Seite 7 von 21 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schulmedizin: Medikamente - Allergie
    Von Maria38 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 18:49
  2. Kann die Schulmedizin tatsächlich nicht helfen?
    Von Vandale im Forum Schulmedizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 19:08
  3. Infarktpatienten setzen auf Schulmedizin
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 15:00
  4. Kombination von Schulmedizin und Naturheilkunde lindert
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 17:30