Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: missempfindugnen, kribbeln auf der Kopfhaut

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "missempfindugnen, kribbeln auf der Kopfhaut" im "Alternativmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19

    Standard AW: missempfindugnen, kribbeln auf der Kopfhaut

    Ist mir schon klar, dass mit der Alternativmedizin ist so eine Sache. Die Atlaskorrektur, die ich habe durchführen lassen, wird von der Krankenkasse auch als Alternativmedizin eingestuft und half mir bei der Müdigkeit bzw. leichtem Schwindel sehr stark weiter. Generell würde ich mechanische Verfahren nicht unbedingt zur Alternativmedizin rechnen. Das Resultat kann man ja erkennen, selbst unter jedem Röntgenbild.

    Das ganze ist mit Ihrem Problem nur bedingt zu vergleichen. Meine Neurologe hat mir ja gesagt, dass ich VÖLLIG gesund bin, also nix mit Nervenreizung oder ähnliches. Somit konnte er auch nicht sagen, wie lang es dauert bis das ganze wieder weg ist, er denkt vermutlich, dass ich übergeschnappt bin. Er meinte nur, dass ich mich von den ganzen Wehwechen und Missempfindungen nicht ablenken lassen soll. Es hat nunmal keinen Krankheitswert.

    Das ganze ist halt leichter gesagt, als getan. Wenn mich das ganze nicht stören würde, dann wäre ich auch nicht in diesem Forum. Ich kanns eben leider nicht ignorieren, ich wünschte ich könnte es. Also muss ich es wohl weiterhin notgedrungen mit der Alternativmedizin ausprobieren. Eine andere Lösung sehe ich im Moment nicht. Oder haben Sie eine anderen Vorschlag?

  2. #12
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: missempfindugnen, kribbeln auf der Kopfhaut

    Hallo strikerman,

    ich will Ihnen mal einen anderen Gedanken vermitteln. Sehen wir mal einfach von der Frage ab, ob es eine physiologische oder ggf. auch eine psychische Ursache für Ihre "Missempfindungen" gibt, und nehmen wir sie als gegeben hin.
    Gehen wir auch davon aus, dass es möglicherweise keine spezifischen "Heilmittel" gibt, dass Sie über einen längeren Zeitraum - im schlimmsten Fall - auf Dauer damit einfach leben müssen.

    Dann werden Sie sich die Frage beantworten müssen, wieviel Raum Sie diesen Beeinträchtigungen geben möchten. Um es ganz pathetisch auszudrücken, wieviel Macht über Ihre Leben Sie diesen einräumen wollen?

    Es mag sich banal anhören, aber es hilft manchmal, sich darüber klar zu werden, ob eine körperliche Beeinträchtigung wirklich bedeutsam ist, weil sie die Lebensgestaltung maßgeblich beeinflusst, oder ob es nicht doch gelingt, diese in Ihrer Bedeutung zu relativieren. Das ist wahrscheinlich damit gemeint, wenn Ihnen Ihr Neurologe vermittelt, dass der "Krankheitswert" eher zu vernachlässigen ist, so nach dem Motto: "Wenn es ein wenig kribbelt, dann kribbelt es halt."

    Vielleicht auch hier noch mal ein Beispiel von mir als ehemaligem Leistungssportler.
    Ich habe in rund 10 Jahren Wettkampfsport nicht nur die schon beschriebene Verletzung davon getragen, sondern noch etliche mehr. Mehrere Brüche an der Fingern der Wurfhand, die Nase zweimal gebrochen, diverse Bänderrisse, zuletzt noch eine ausgekugelte Schulter, Degenerationserscheinungen an Hals- und Lendenwirbeln. Mit 30 wurde mir langsam klar, dass ich kaum noch einen Tag erleben würde, an dem nicht irgend etwas an irgend einer Stelle schmerzt.
    Isoliert betracht ist das nervig, insgesamt aber, gemessen an dem, was sonst mein Leben ausmacht, ist es nur ein wenig lästig.
    Deshalb eben mein Tip: Räumen Sie Ihren Malessen nicht mehr Raum ein, als diese wirklich benötigen. Wenn´s zwickt, dann zwickt´s halt, es hört auch wieder auf.

    Was Sie natürlich nicht davon abhalten soll, bei wesentlichen Beeinträchtigungen ärztliche Hilfe zu suchen.

    In diesem Sinne,
    Pianoman
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  3. #13
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19

    Standard AW: missempfindugnen, kribbeln auf der Kopfhaut

    Ich bewundere Sie, dass Sie ihre Wehwechen die ja bei weitem schlimmer sind als meine so ignorieren können. Ich wünscht ich wäre so eine "Bauernnatur" wie man bei uns sagen würde. Mein Vater lebt seit 20 Jahren mit Schmerzen, die mit Sicherheit größer sind als meine Missempfindungen. Er steckt das weg wie nichts. Wenn er es nicht zufällig mal erwähnt hätte, dann wüsste ich es bis heute nicht! Da bin ich leider ziemlich anders. Meiner Meinung gehts halt nicht nur um darum irgendwie zu leben, sondern auch glücklich und ohne Missempfindungen zu leben. Denn nur so kann man sich vollständig auf das wesentliche konzentrieren. Ich habe halt die Angst, dass ich meine Leistung nicht mehr in dem Ausmaß erbringen kann, wie vor dem Zeitpunkt, als ich die Missempfindungen bekommen habe. Das diese von alleine wieder weg gehen, darauf warte ich jetzt schon 7 Monate und ohne Erfolg. Deswegen stellt sich mir die Frage ein Leben bei 90% zu führen oder vielleicht doch weiter nach der Lösung zu suchen, die mich zwar etwas Zeit und Geld kostet und dafür dann wieder bei 100% zu sein. Das muss ich halt abwägen!

  4. #14
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: missempfindugnen, kribbeln auf der Kopfhaut

    Hallo strikerman,
    da kann ich auch mitreden bei der Tatsache, dass man oft einfach seinen Beschwerden nur wenig oder gar keine Beachtung schenken darf. Natürlich soll man sie nicht immer ignorieren, nicht dass man eine ernstzunehmende Krankheit übersieht. Aber man darf ihnen keine Macht über sein Leben geben. Das ist halt ein Lernprozess. Du bist noch sehr jung, und irgendwann wirst auch du lernen, dass man nicht immer alles 100% machen kann, nicht immer alles 100 %ig genießen kann, man muss auch mal mit 90 % oder weniger zufrieden sein, das macht das Leben bedeutend leichter, weil man sich dann auch nicht unter Druck setzt. Nichts im Leben ist perfekt, und wenn man Beschwerden hat, bei denen die ärztliche Kunst nichts machen kann, muss man irgendwas in seinem Leben bzw. an seiner inneren Einstellung ändern. Es ist eher noch deine Angst, die dir das Leben schwer macht und die dich daran hindert, 100%e Leistung zu erbringen, mehr noch als das lästige Kribbeln.
    Ich habe Rheuma und seit Jahren keinen einzigen schmerzfreien Tag mehr. Ohne Kortison könnte ich nicht mal mehr arbeiten gehen. Es dauerte eine gewisse Zeit, bis mir klar wurde, dass ich die Krankheit als Begleiter sehen muss, der halt auch ziemlich lästig ist, und nicht als großes Schreckgespenst, das mein Leben in Schach hält. Da gebe ich Pianoman völlig recht. Ich darf mich nicht mit meiner Krankheit identfizieren, das ist nur ein kleiner Teil von mir. Der große Teil kann am Arbeitsplatz alles geben und sich des Lebens freuen.

  5. #15
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    19.05.2015
    Beiträge
    1

    Standard AW: missempfindugnen, kribbeln auf der Kopfhaut

    Kommt von der HWS. Sind sog. Spannungskopfschmerzen. Sport und vor allem Sit ups helfen ;-)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Kribbeln auf der Kopfhaut, Müdigkeit, HWS-Befund nach Sandberg
    Von strikerman im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 11:03
  2. juckende Kopfhaut
    Von katrin2222 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2011, 17:02
  3. Kribbeln auf der Kopfhaut
    Von Anjolie im Forum Krankheiten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 11:39
  4. Kopfhaut
    Von Jasmin86 im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 20:05
  5. Pickel auf der Kopfhaut
    Von Raiden im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 08:33